Mitglied

   

VfB App  

Die VfB App!

Alle Info's und News

   
   
"powered by AppYourself"

 

   


Nach drei Siegen gab es in Rhauderfehn eine  0 zu 2. Niederlage.

Bei Sonnigen Temperaturen und guten  Platzverhältnissen konnte man schon ein gutes Spiel erhoffen. Das Spiel war auch eins der Besseren, doch wenn du nicht das Tor triffst  dann enden solche Begegnungen mit einer Niederlage. Mindestens 5 Hundertprozentige wurden kläglich vergeben und  zwei klare Elfmeter wurden nicht gepfiffen. An solchen Tagen brauchst du auch noch ein bisschen glück  um zu Gewinnen. Bei 70 % Ballbesitz drückt sich eigentlich die spielerische Überlegenheit aus . Doch die Rhauderfehncher  nutzten ihre Paar Konter besser und drückten den Ball zweimal bei uns über die Linie und das zählte am Ende . 

So sind wir am Ende selber schuld an der 0 zu 2 Niederlage.

Gespielt haben: Klaus Weeken, Peter Willms, Klaus Feiler, Dieter Meyer, Dieter Sanders, Harm Rosenboom, Harm Hedemann, Joachim Zimmermann, Alfred Berghaus, Johann de Wall, Gerd Diehl, Enno Peters, Gerold Kleen, Volker Janssen und Franz Krieger.

Betreut wurden wir von Manfred Möllendorf.

Ein 2:1 Sieg der Muwies gegen SG Krummhörn am Dienstag Abend

Mit einem alles in allem verdienten 2:1 setzen die Muwies Ü60 ihre Erfolgsserie fort.Die Partie war in den ersten 15 Minuten ausgeglichen mit leichten Vorteilen für die Krummhörner.Dann ab mitte der ersten Halbzeit begann eine 10minütige starke Phase der Muwies.Als kurz vor Ende der ersten Halbzeit die Krummhörner nochmals aufkammen fiel das 1:0 für die Muwies.Gerold Kleen wurde im 16er des Gegners gefoult,Elfmeter.Joachim Zimmermann verwandelte den fälligen Elfmeter.Mit dieser 1:0 Führung gingen wir in die Pause.

Nach der Pause kamen die Muwies schnell wieder in die Spur.In der 3. Spielminute der zweiten Halbzeit wandert der Ball an der Strafraumgrenze des Gegners von Spieler zu Spieler bis Gerd Diehl sich ein Herz nimmt und den Ball im Netz des Gegners versenkt.Danach hatten die Muwies eine starke Phase, die wir aber trotz einiger Torchancen nicht in Tore ummünzen konnten.

Dann mitte der zweiten Halbzeit kamen die Krummhörner gefährlich vor den Strafraum der Muwies.Ein harter Schuß eines Krummhörner Spielers wird von unserem Spieler abgefälscht,macht eine Bogenlampe über unseren Torwart, und landet auf der Querlappe.Puh,das war Glück.Jetzt kamen die Krummhörner nochmal stark auf. 2 Minuten vor Spielende

ein gefährlicher Schuß auf das Tor der Muwies.Unser Torwart Klaus Weeken rettet mit einer Glanztat die 2:0 Führung.

Die letzte Spielminute.Der Gegner bringt den Ball in unseren Strafraum wo einem Spieler von uns der Ball an die Hand springt.Elfmeter.

Den Elfmeter verwandeln die Krummhörner glücklich zum 2:1.Der Schiedsrichter Dietmar Hedemann beendet danach das Spiel.

 

Bericht von Dieter Meyer

Auch in Heidmühle konnten wir nur Platz 5 erringen.

Am Samstag den 20. Januar  fand in Heidmühle  ein Hallenturnier für Ü60 Mannschaften statt. Auch bei diesem Turnier waren wieder sechs Mannschaften beteiligt die uns bei jedem Turnier begleiten. So kann man sagen dass sich alle sehr gut kennen und jeder jeden schlagen könnte. Aber das ist eben  Fußball der ist im Voraus  nicht zu berechnen und das ist das Gute und spannende daran. Gestern waren die Plaggenburger der Sieger und diese Mannschaft hat es sich Verdient, endlich mal den  ersten Platz zu machen.

Die Platzierung :  Platz 1 Eintracht Plaggenburg  13 Punkte   8  zu  1 Tore

                                 Platz  2  Papenburg                      12 Punkte 14 zu  8 Tore

                                 Platz  3  Heidmühler FC.                7  Punkte  11 zu 3  Tore

                                Platz  4 TuS Esens                          6  Punkte    4 zu  5  Tore

                                 Platz  5 Muwies Großefehn          5 Punkte     4  zu 6  Tore

                                 Platz   6  Bad Zwischenahn          0   Punkte   4  zu  17  Tore

 

Gespielt haben : Klaus Weeken, Klaus Feiler, Peter Willms, Harm Hedemann,

                              Joachim Zimmermann,  Focko  Schoon und Franz Krieger.

Die Muwies Ü60 Großefehn schließen die Hallensaison mit dem fünften Platz in Westerholt ab.

Ideale Hallenbedingungen in Westerholt wären eigentlich für eine bessere  Platzierung vorhanden  gewesen, aber leider war uns das Glück an diesem Tag nicht hold. So viel schon nach vier Minuten  Spielzeit unser Torwart Dietmar Hedemann  mit einer Verletzung aus. Das lähmte unsere Aktionen enorm. Die Fairness der Ü60 Mannschaften war wie immer ganz Enorm und so sprangen die Torleute von Plaggenburg  und Heidmühle  abwechselnd  für unseren verletzten Torwart ein und gaben ihr Bestes. Auf diesem Wege möchte ich mich im Namen der Muwies Ü60 Großefehn nochmals für die Mithilfe bedanken.

Die Abschlusstabelle des Turniers.

  Erster Platz       Papenburg                               13  Punkte   13 zu 4   Tore

Zweiter Platz  Plaggenburg Westerhold             8  Punkte     8 zu 4    Tore

Dritter  Platz    Heidmühler  FC                             7  Punkte     5 zu 8    Tore

Vierter  Platz  Bad Zwischenahn                           6 Punkte      7  zu 9  Tore

Fünfter Platz   Muwies Großefehn                      4  Punkte       4 zu 8  Tore

Sechster Platz Moormerland                                4  Punkte       3 zu 7 Tore

Das gut Organisierte Hallenturnier in Papenburg am 13. Januar war wieder einmal eines der besseren, aus unserer Sicht. Hier zeigte sich mal wieder die Mannschaftliche Geschlossenheit die in der letzten Woche ein wenig abhandengekommen war. Jeder Spieler war auch sehr Motiviert, um nicht wieder so einen schlechten Platz wie in der letzten Woche mit nach Hause zu bringen. Die Gegner waren fast dieselben, aber unser Zusammenspiel klappte besser. So landeten wir am Ende auf Platz 2 Punktgleich mit dem Turniersieger Papenburg. Die hatten aber das bessere Torverhältnis.

Abschlusstabelle: Platz 1   Papenburg                            10 Punkte     10 zu 3   Tore

                Platz 2  Muwies Großefehn              10 Punkte      6  zu 2  Tore

                Platz 3  Plaggenburg                            8 Punkte       8 zu  3   Tore

                Platz 4 TuS Esens                                 6  Punkte       4 zu 5    Tore

                Platz  5  Moormerland                        4 Punkte        2 zu 7   Tore

                Platz  6  Bad Zwischenahn                  2 Punkte       2 zu 14  Tore

 

Gespielt haben : Klaus Weeken, Peter Willms, Dietmar Hedemann, Joachim Zimmermann,

                              Johann de Wall, Focko Schoon, Volker Janssen und Franz Krieger.

   

   

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Informationen

Our website is protected by DMC Firewall!