Mitglied

   

Neuste Downloads  

   

VfB App  

Die VfB App!

Alle Info's und News

   
   
"powered by AppYourself"

 

   

Neues von der Muwies Ü60 Mannschaft.
Am Dienstag den 15.Oktober war die SG. Papenburg bei uns in Großefehn zu Gast. Die Mannschaft , die in diesem Jahr erst zweimal Verloren hatte .
An Motivation fehlte es also nicht um dieses zu ändern . Nach ein paar Minuten des Abtastens  der erste gelungene Angriff auf das Tor der Papenburger. Gerold Kleen  im Stile eines Außenstürmers flankte Präzise  von der Grundlinie  zu Gerd Diehl der sich am zweiten Pfosten positioniert  hatte und Mühelos einköpfen konnte. Jetzt nach dem 1 zu 0 wurde unser Spiel immer besser , der Ball lief gut durch unsere Reihen und unsere Gegenspieler hatten allergröste Mühe dem schnellen Spiel zu folgen. Nach  10 Minuten fiel dann auch das  2 zu 0 durch Johann de Wall der aus 8 Meter keine Mühe hatte den Torwart zu überwinden. Nachdem  Johann  die nächste Hundertprozentige vergeben hatte , fiel dann doch noch das 3 zu 0 vor der Pause . Nach einer schönen Ballstafette  schoss Franz Krieger den Ball aus 18 Meter genau in den rechten oberen Winkel.
Anton Siemer der Manager der Papenburger hielt seinen Leuten in der Halbzeitpause eine Mächtige Standpauke. Zur zweiten Halbzeit stellte er seine Mannschaft um und den besten Papenburger  Jacob Sinning in den Sturm .Dies zahlte sich dann auch schon 7 Minuten später aus. Jacob mit seinem schnellen Antritt um kurvte drei Abwehrspieler  und schloss  sicher zum 3 zu 1 ab. Ab diesem Zeitpunkt wackelte unsere Abwehr ganz beträchtig  und kleine Fehler nutzte Jacob dann auch fünf Minuten nach seinem Ersten Treffer wieder aus und erzielte das 2 zu 3 aus  8 Meter. Jetzt war Kampfgeist gefragt denn so leicht  wollten wir uns nicht  Geschlagen geben. Die Zuspiele klappten  nun wieder besser .So konnten wir durch schnelles Umschalten gefährliche Konter setzen. Schon der zweite führte zum Torerfolg. Franz war mit einem Lupfer  über den herauslaufenden Torwart erfolgreich. Nach diesem Treffer gelang Gerold dann zwei Minuten Später auch noch das 5 zu 2 .Sein stramm Schuss  wurde noch von einem Abwehrspiel unhaltbar abgefälscht .Die Papenburger steckten aber immer noch nicht auf und so gelang ihrem besten Mann Jacob Sinning  auch noch das dritte Tor. Kurze Zeit später pfiff der gut leitende Schiedsrichter Alfred Meyer die Begegnung  ab.
Eine Super Ü60 Begegnung  mit acht Toren , eins schöner wie das Andere und ein Sieg  der nur kurz auf wackeligen Beinen stand.



 
Neues von der Muwies  ü60 Fußballmannschaft.
Die Ü 60 Liga ist in diesem Jahr so Ausgeglichen wie noch nie. Die Ergebnisse der letzten drei Spiele zeigt wie eng die Leistungsdichte ist.
Gegen die SG. Krummhörn  konnten  wir  nach einem guten Spiel und einer Überzeugenden  Halbzeit das Spiel mit 1:0 Gewinnen.
Eine Woche später  reichte  eine  sehr gute erste Halbzeit nicht  und  das Spiel  ging dann in der zweiten Halbzeit noch mit 1:2 verloren.  Ein Umstrittener Elfmeter verhalf der SG. Ihrhove  zum Sieg.
Am  10 Oktober waren wir in Wiegboldsbur  zu Gast. Sie  Präsentierten uns eine stark verjüngte Ü60 mit 6 Akteuren  aus der Alt Liga. Aber trotz dieser Maßnahme  war es von der ersten bis zur letzten Minute ein Spiel auf Augenhöhe. So endete diese Begegnung  mit einem gerechten Unentschieden  eins zu eins.
Das Feiern der  Muwies kommt natürlich auch nicht zu kurz.  Die Grillparty bei Dieter Lüpertz war ein toller Erfolg. Hajo  Peters  als Chef Koch am Grill und einer Salatvielfalt die unsere Frauen zauberten waren die guten Grundlagen für einen feucht  Fröhlichen  Abend   mit Gerstensaft aus dem Fass und  Obstwässerchen aus dem Glas. So ist es auch nicht verwunderlich, das es wieder Spätheimkehrer gab mit kleinen Erinnerungslücken.
Franz Krieger

Die Ü 60 hat auch wieder 4:2 Gewonnen.
Am Donnerstag den 05. September haben wir in Bad Zwischenahn unser 22. Saisonspiel ausgetragen. Das Wetterund die Platzverhältnisse waren Ideal und somit konnte man auch ein Gutes Fußballspiel erwarten. Gleich nach dem Anpfiff war schon zu sehen, dass wir  heute den Takt angeben würden. Schnelle und sichere Kombinationen im Mittelfeld  und dann die genauen Anspiele in die Spitze wurden schon in der fünften Spielminute mit einem Tor belohnt. Joachim Zimmermann war der Torschütze nach einem Rückpass von Gerold Kleen. Bis zur elften Minute hatten wir noch zwei ganz klare Möglichkeiten unsere Führung  auszubauen ,aber die Gegnerischen Beine hatten was dagegen. In der zwölften Minute viel dann nach einem Freistoß das 1:1. Unsere Antwort lies aber nicht lange auf sich warten und nur eine Minute später erzielte Gerold Kleen mit einem genauen Schuss ins untere rechte Eck das 2:1. Nach wiederum zwei Minuten spielte Gerold die ganze Zwischenahner Hintermannschaft schwindelig und schob den Ball zum 3:1 nach der Soloeinlage ein. Die Bad Zwischenahner drängten jetzt mit aller Macht auf den Anschlusstreffer, der ihnen dann auch kurze Zeit später durch einen 20 Meter Schuss gelang. Nach dem 2:3 gab es den Rest der ersten  Halbzeit nur noch eine Richtung und die auf das Tor der Bad Zwischenahner zu. Kurz vor der Pause dann der schönste Angriff des Tages. Über wenige Stationen wurde Enno Peters auf Rechtsausen geschickt dessen Präzise Flanke über die Abwehr hinweg nahm  Gerold Kleen direkt mit einem  Seitfallzieher und der Ball landete wie ein Strich im linken oberen Winkel. Der 4:2 Halbzeitstand lies noch auf mehr Treffer in der zweiten Halbzeit hoffen. Das das nicht so war lag wahrscheinlich daran das beide Mannschaften neue Leute ins Spiel  brachten. Die Bad Zwischenahner verstärkten die Abwehr und unserem neuen  Mittelfeld fehlte in den ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit die Bindung zum Sturm.  Trotz einiger Chancen auf beiden Seiten konnte kein Team noch ein Tor erzielen.
Eine Super Halbzeit hat gereicht, um letztlich als verdienter Sieger vom Platz zu gehen.

Franz
Spielbericht  der Muwies Ü60 Mannschaft.
Am Mittwoch den 18.September mussten wir in Weener beim SG. Rheiderland antreten. Die Mannschaft war eigentlich hoch Motiviert und siegessicher nach Weener gefahren, eine Niederlage hatte niemand auf dem Schirm, denn das Hinspiel konnten wir mit 4 zu 2  gewinnen. Aber auf dem Spielfeld kam alles ganz anders. Nach dem Anstoß der Ballverlust und dann ging es ganz schnell. Ein Steilpass auf den schnellen rechts Außen der Rheiderländer der schoss den Ball hoch auf unser Tor und durch einen Patzer vom sonst sicheren Torwart durch die Hände ins Tor. Noch keine zwei Minuten später, wieder wurde der schnelle Außenstürmer auf die Reise geschickt der überlief unseren linken Verteidiger und passte zum mittgelaufenen Mittelfeldspieler, der vollendete wie ein Mittelstürmer. 0:2 in den ersten drei Minuten  das lies schlimmes erahnen. In der fünften Minute setzte der schnelle Außenstürmer wieder zu einem Sololauf an  Überspurtet unsere gesamte Hintermannschaft und schoss den Ball Unhaltbar aus Spitzem Winkel zum 0:3 ein. In der zwölften Minute fiel dann auch noch das 0:4 nach einer schönen Ballstafette der Rheiderländer. Nach diesem Treffer wurde endlich die Hintermannschaft umgestellt und Klaus Feiler kümmerte sich ab jetzt um den schnellen Außenstürmer. Diese Maßnahme  erwies sich als genau die Richtige. Ab diesem Zeitpunkt wurde unser Spiel sicherer und der Rheiderländer Sturm  kam nicht mehr so zum Zuge wie in den ersten 12 Minuten.
Nach der Pause  wurden auch noch drei neue Spieler eingewechselt was sich auch noch Positiv auf unser Spiel bemerkbar machte. Die Kombinationen waren nun  sicherer  und wir erarbeiteten uns jetzt auch mehrere Torchancen. In der 15. Minute der zweiten Halbzeit endlich der Anschlusstreffer. Nach einer Mustergültigen Flanke von Berthold vollendete Gerd Diehl mit einem Flugkopfball. Nun kam noch mal Hoffnung auf das Ergebnis zu verbessern. Chancen  waren noch einige vorhanden, aber am Abschluss scheiterten wir dann am Torwart  oder am Aluminium. Den Schlusspunkt setzten die Rheiderländer in der letzten Spielminute mit einem Kopfball nach einer genauen Flanke zum Endstand  von  5:1.
Fazit: wer nach 12 Minuten  vier Gegentore kassiert hat, hat kaum noch eine Chance  das Spiel zu Gewinnen.
Franz

Spielbericht der Ü60
Am Donnerstag den 15. August spielte die Muwies Ü60 Großefehn im Mühlenstadion gegen TUS. Esens.
Man sah es den Spielern an, die waren Motiviert bis in die Haarspitzen.
Es galt eine 0:4 Niederlage auf Kunstrasen wettzumachen.
Die Spielstarke TUS. Mannschaft mit Emke Emken lies Ball und Gegner in den ersten 10 Minuten der Partie laufen.
Nach zwei ausgelassenen Chancen der Esenser, kamen die Muwies immer besser ins Spiel und drängten die Gäste immer öfters zum eigenen Strafraum zurück.  In der 16 .Spielminute gab der gut leitende Schiedsrichter Eckhard Saathoff dann einen direkten Freistoß gut 20 Meter vor dem Esenser Tor. Gerold Kleen verwandelte zum 1:0 mit einem Unhaltbaren Schuß in den oberen  rechten Winkel. Von nun an war der Bann gebrochen, die Kombinationen der Muwies wurden immer sicherer und die Hintermannschaft hatte ihre Gegenspieler jetzt im Griff.  Eine beeindruckende Kombination um den Esenser Strafraum herum nutzte Joachim Zimmermann mit einem Fulminanten Schuss aus 25 Metern zum 2:0.
In der zweiten Halbzeit ging es genauso druckvoll weiter, obwohl wir zwei neue Spieler gebracht haben, haben die sich Nahtlos in unser gutes Spiel mit eingefügt. Das schnelle und sichere Spiel  konnten die Esenser Abwehrspieler ab und zu nur durch kleine Fouls unterbinden . So auch 9 Minuten nach Wieder anpfiff, Gerold wurde an der Strafraum Grenze von den Beinen geholt und der Schiri musste auf Freistoß entscheiden. Gerold legt sich den Ball zurecht  und Zirkelt  in dann über die Mauer zum 3:0 in Tor. Nach diesem Tor ergaben sich in der Folgezeit noch einige Eckbälle auf das Tor der TUS. Mannschaft zu, die aber leider nicht mit einem Torerfolg endeten. Vier Minuten vor dem Ende dann noch das 4:0 durch Joachim Zimmermann der den Rückpass direkt in den Winkel drosch.
Das war letztendlich der Lohn für eine Super Mannschaftsleistung  mit vier Toren eins schöner wie das andere und eine gelungene Revanche für die 0:4 Niederlage auf Kunstrasen.
Franz  Krieger


 
   

   

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Informationen

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd