Am Dienstag den 14. Mai mussten wir um 19 Uhr in Greetsiel  antreten. Ein aus unserer Sicht keine schwere Nuss die zu knacken war. So fuhren wir  dann auch ziemlich Siegessicher und leicht Ersatz geschwächt  an das das Küstendorf. Aber schon bei der Ankunft wurde ich mit drei  neuen  Spielern  in der Greetsieler  Mannschaft  bekanntgemacht. Auf dem Platz zeigte sich dann auch sehr schnell dass diese eine Superverstärkung für deren Mannschaft ist. Das Spiel  war sehr ausgeglichen und die wenigen  Gelegenheiten  die sich auf beiden Seiten ergaben , wurden  durch  die guten Abwehrreihen vereitelt. Bis drei Minuten vor Spielende  beim Stande von 0-0 dann aber doch noch das 1 zu 0 für Greetsiel  durch einen präzisen  Kopfball  fiel.
Fazit  des Spiels  man muss jedes Spiel ernst nehmen um es zu Gewinnen und es nicht von Vornherein schon als Gewonnen abzuhaken.

Am Gestrigen  Mittwoch  waren dann die Männer  vom SG. Rheiderland  bei uns  in Mullberg zu Gast. Ein Gegner , den wir auf keinen Fall unterschätzten durften. Die Rheiderländer sind  mit die Erfolgreichste Mannschaft in der Ü60 Liga.
Unser  Spiel  fing  dann auch ganz  vielversprechend  an. Mit  ordentlich Rückenwind  und zwei schnellen Stürmern stand es schon nach fünf Minuten 1 zu 0 durch Berthold mit einem Flachschuss ins lange Eck. Die Antwort der Rheiderländer  lies nicht lange auf sich warten . Nach einem klaren  Foulspiel  am Mittelstürmer der Gäste im 16 Meterraum und der fällige Strafstoß  wurden  eiskalt für den 1zu 1 Ausgleich genutzt. Danach erspielten sich die Muwies zahlreich  Chancen  in Minuten Takt, eine schöner wie die Andere . Drei dieser Gelegenheiten  wurden dann auch  zweimal  von Gerd und noch einmal von Berthold zum 4 zu 1 Pausenstand genutzt.
Die zweite Halbzeit stand dann aber dann im Zeichen  von Rheiderland.  Jetzt mit dem Böigen  Wind  im Rücken kamen sie immer  besser ins Spiel . Nach acht Minuten in der zweiten Halbzeit  gelang ihnen dann auch der 4 zu 2 Anschlusstreffer .  Von nun an erspielten wir uns noch zwei Hundertprozentige Torchancen die aber leider nicht mi Toren belohnt wurden. In den Schlussminuten  gelang es den Gästen durch einen schön ausgetragenen Konter  noch das 3 zu 4 zu erzielen.
Heute können wir sagen  ein Mühevoller  aber ein Verdienter  4 zu 3 Sieg.
Franz Krieger

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Informationen

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd