Muwies Ü60 gewinnen 5 zu 1 gegen Stern Völlenerfehn.

Das Heimspiel am Mittwoch den 26.September musste aus Platzbelegungsgründen in Wiesmoor ausgetragen werden. Das Stadion ist immer für uns Ü60 Mannschaft ein besonderes Erlebnis. Optimale Lichtverhältnisse geben dem Sehr guten Spiel eine besondere Note. Die Spielerische Leistung war aber am gestrigen Abend maßgebend für den hohen Sieg von Bedeutung. Die Begegnung war von Anfang an in unser Hand,  den das Schnelle kombinieren und die tolle Laufleistung der gesamten Mannschaft stellte die Sterner immer wieder vor arge Probleme. Das erste Tor viel dann auch schon in der zweiten Spielminute als Reza den Ball  zu Torsten durchsteckte und dieser nach alter Torjägermanier den Ball unter dem Torwart hindurch ins Netz traf. Von dem frühen Rückstand war der Gegner sichtlich Geschockt, denn von da an waren die Muwies drückend Überlegen. Die ersten zwanzig Minuten ging das Spiel nur in eine Richtung und das auf das Tor der Völlenerfehner zu. So war es auch kein Wunder das wir in dieser Zeit schon mit drei zu null führten, durch zwei Tore von Dirk,  der mit Reza und Torsten das Magische Dreieck im Angriff bildeten. Als Mitten in der Drangperiode die Sterner in  unserem Strafraum  auftauchten gelang ihnen mit einem Kunstschuss aus spitzem Winkel  über den Torwart hinweg der Anschlusstreffer zu 3 zu 1. Die Freude darüber dauerte aber nicht lange, denn schon drei Minuten später war es Thorsten der nach einer super Kombination über acht Stationen, den Ball  ins Netz drückte.

Nach der Pause das gleiche Bild, Das Spiel spielte sich hauptsächlich in der Hälfte der Völlenerfehner ab, die nur mal Sporadisch bis zu unserem Strafraum vordringen konnten, aber da war auch ja noch unsere Abwehr die das alles super im Griff hatte. Eine Viertelstunde vor Schluss als wiedermal  bis in den Sechzehn er  super kombiniert wurde, konnte Dirk nur durch ein Foul gebremst werden. Den fälligen Elfmeter von Franz getreten, konnte der Torwart mit einer Parade an die Latte lenken. Er musste sich aber nur vier Minuten später geschlagen geben als wiederum Dirk nach einer tollen Kombination über links, nur noch den Torwart vor sich hatte, aber diesem keine Abwehrchance lies und zum Endstand von 5 zu 1 vollendete.

So kann man sagen ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg.

Gespielt haben: Klaus Weeken, Peter Willms, Heinz Wiese, Klaus Feiler, Dieter Meyer, Karl Heinz Gahl, Joachim Zimmermann, Dirk Strauß, Reza Bahojbi, Alfred Meyer, Egbert  Schoone, Thorsten Müller und Franz Krieger.

   

   

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Informationen

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd