Mitglied

   

Neuste Downloads  

   

VfB App  

Die VfB App!

Alle Info's und News

   
   
"powered by AppYourself"

 

   


Ü 60 verlieren am Donnerstag den 02.  Mai gegen  SG. Stadt Leer mit 0 zu 2.

Auf der super Sportanlage  von Heisfelde , war ein sehr gutes Ü60 Spiel zu sehen. Alle Akteure gaben ihr Bestes, aber die Fairness stand im Vordergrund. So hatte der gute Schiedsrichter  Reinhold Schmidt kaum was zu Pfeifen. Die Stadtauswahl hatte in der ersten Halbzeit leichtes Übergewicht und erzielte nach 10 Minuten das 1 zu Null.  Nach vier Stationen landete der Ball bei dem Mittelstürmer ,der keine Mühe hatte freistehend den Ball aus 7 Metern  ins Tor zu befördern. Das Spiel spielte sich hauptsächlich zwischen den Sechzehnmeterräumen ab und wenn mal aufs Tor geschossen wurde waren die Torhüter zur Stelle.

Nach der Pause war das Spiel sehr Ausgeglichen und wir hatten jetzt auch einige Möglichkeiten den Ausgleich zu erzielen, aber wie das immer so ist genügt eine kleine Unachtsamkeit und es steht 2 zu 0 für die Stadtauswahl. Wir haben uns redlich bemüht um noch den Anschlusstreffer zu erzielen, was uns aber letztlich nicht gelungen ist.

Man kann sagen das das sehr gute  Spiel um ein Tor zu hoch ausgefallen  ist.

Gespielt haben: Klaus Weeken, Dietmar Hedemann, Klaus Feiler, Peter Willms, Harm Rosenboom, Karl Heinz Gahl, Joachim und Jürgen Zimmermann, Johann de Wall, Enno Peters, Volker Janssen und Franz Krieger.

Der Muwies Ü60 Mannschaft ist es gelungen die SG.Plaggenburg mit 2 zu Null zu besiegen und somit eine kleine Revanche für die 0 zu 6 klatsche vor vier Wochen . Mit einer Mannschaft die fast Identisch zum Vorspiel aber auch um zwei jüngere Spieler bereichert waren die Laufwege  und die Schnelligkeit doch etwas höher anzusiedeln. Auch wenn das Glück nicht unbedingt auf unserer Seite war, da wir schon nach wenigen Minuten unseren Spielmacher Joachim Zimmermann verletzungsbedingt ersetzen mussten. Die beiden neuen im Mittelfeld Reza und Dirk machten ihre Aufgabe Bravurös  und sorgten mit ihrer Schnelligkeit für neuen Schwung. Der Pfeilschnelle Jürgen (Bochum ) wurde des Öfteren mit super vorlagen steil geschickt , aber ihm fehlte beim Abschluss noch das nötige Glück oder auch die Kaltschnäuzigkeit eines  Torjägers. Beim dritten Versuch ließ er aber dem Torwart der Plaggenburger keine Abwehr Möglichkeit und versenkte den Ball im unteren rechten Eck zum 1 zu 0. Keine zwei  Minuten später wieder ein schneller Angriff über die linke Seite wo Reza der ganzen Plaggenburger  Abwehr auf und davon lief und den mittlaufenden Jürgen  Centimetergenau bediente ,dieser versuchte den Torwart  zu umspielen und setzte den Ball aus spitzem Winkel ans Außennetz. So ging es dann mit 1 zu Null in die Pause.

Nach dem Wiederanpfiff und vier Einwechselungen dauerte es 10 Minuten bis wir uns die erste Chance erspielen konnten, die aber leider nicht genutzt wurde. Enno Peters der nach einer längeren Verletzungspause für Jürgen ins Spiel gekommen ist sorgte mit seiner Schnelligkeit für die ein oder andere Überraschung , aber ein Tor war ihm Gestern nicht gelungen. Ein Wunderschöne Tor zu 2 zu 0 ist dem besten Spieler Reza Bahojbi gelungen , aus 18 Meter unterkante Latte und dann ins Tor. Natürlich hatten auch die Plaggenburger Torchancen  die wurden aber von unserem Supertorwart  Klaus  vereitelt. Die größte Chance zum Anschlusstreffer hatten die Gäste fünf Minuten vor dem Ende als ein Abwehrspieler den Ball an die Hand  bekam. Der fällige Strafstoß  wurde aber vom Plaggenburger  Stürmer  über das Tor gedroschen.

So ging ein gutes Ü60 Spiel gerecht mit  2 zu Null zu Ende.

Gespielt haben: Klaus Weeken, Klaus Feiler, Klaus Fooken, Dietmar Hedemann, Peter Willms, Dirk Strauß, Reza Bahojbi, Joachim Zimmermann, Focko Schoon, Johann de Wall, Karl Heinz Gahl, Dieter Meyer, Jürgen Klockow und Enno Peters.

Neues von der Muwies Ü60 Großefehn.

Gestern waren die Jungs von RSV. Emden bei uns in Großefehn zu Gast. Das erste Spiel der Saison ist immer etwas  Besonderes, denn wenn man seit Oktober in der Halle gespielt hat, dann sind die meisten froh wieder auf dem Rasen spielen zu können. Die RSVer sind seit eh und je ein starker Gegner und nicht zu Unterschätzen. Da unser Stammtorwart  Klaus aus Familiären Gründen nicht das Tor hüten konnte musste unser Oldi  Dietmar Hedemann, wieder zwischen die Pfosten. Der hat seine Sache aber sehr gut gemacht und nur einen Treffer zugelassen. In der elften Minute als wir wieder einen Angriff auf das Emder Tor starteten und den Ball im Mittelfeld verloren haben, spielte der Mittelfeldspieler den Ball Steil nach vorne in unsere Hälfte. Der Mittelstürmer der Emder konnte den Ball kontrolliert mittnehmen und enteilte unserer Abwehr. Dietmar rannte dem Stürmer entgegen, und so konnte der Emder den Ball über ihn hinweg ins Tor schießen. 0 zu 1 das stellte den Spielverlauf auf den Kopf, denn wir hatten bis zu dem Zeitpunkt mehr vom Spiel. Nach vier schönen aber erfolglosen Spielzügen kam dann aber die Erlösung. Jürgen der Pfeilschnelle Stürmer spielte zwei Verteidiger aus und flankte centimeter genau auf Enno, der dem Emder Torwart keine Abwehrchance  ließ. So ging das mit einem 1 zu 1 in die Halbzeitpause.

Nach der Pause und einigen Auswechselungen, ging unser Sturmdrang weiter und wir konnten uns zahlreiche Möglichkeiten erspielen. In der dreizehnten Minute,  wurde dann ein schöner Angriff über mehrere Stationen mit einen Tor belohnt. Gerold Kleen konnte sich mit seinem Treffer zum 2 zu 1 in die Torschützenliste eintragen. Auch unser Torwart Dietmar konnte sich noch mit einer Parade auszeichnen und einen strammen 16 Meterschuss eines RSV. Stürmers um den Pfosten lenken.

Am Ende war der 2 zu 1 Sieg aber mehr als Verdient nach einer ansehnlicher Mannschaftsleistung und sieben Ü70 Spieler.

Gespielt haben: Dietmar Hedemann, Heinz Wiese, Karl Heinz Gahl, Klaus Feiler, Gerold Kleen, Focko Schoon, Joachim Zimmermann, Johann de Wall, Harm Rosenboom, Klaus Fooken, Gerd Diehl, Enno Peters, Jürgen Klockow, Dieter Meyer und Franz Krieger

 

Eigentlich sollte es am Donnerstagabend in Großefehn wieder besser werden,  um wieder Selbstvertrauen zu tanken, aber das ist uns nur im Ansatz gelungen. Die Spannung und Unsicherheit spiegelten sich in unseren Aktionen ganz deutlich ab. So resultierte das 0 zu 1 aus einem Zuspiel eines Abwehrspielers zu dem Mittelstürmer der Ihrhover der diese Einladung eiskalt nutzte. Sehr ärgerlich, denn dadurch machten wir den Gerner nur noch stärker. Aber zur Pause stand es dank unseres Torwartes Klaus Weeken nur 0 zu 1.

In der dritten Minute nach der Pause, Wieder eine Verunglückte Rückgabe und der Stürmer der Ihrhover hämmerte den Ball aus spitzem Winkel unter die Latte zum 0 zu 2. Leider wurde unser Passspiel nicht besser und der Gegner erlief sich immer wieder den Ball und startete ein Angriff  nach dem anderen. Das dritte Tor des Tages resultierte wieder aus einer verunglückten Rückgabe und der Nutznießer war wieder ein Stürmer der Ihrhover.

So kann man zum Schluss nur sagen ,die Null zu 3 Niederlage geht völlig in Ordnug und ohne unseren Überagenden Torwart wäre die Niederlage bestimmt  höher ausgefallen.

Gespielt haben :  Klaus Weeken, Peter Willms, Harm Rosenboom, Dieter Meyer, Karlheinz Gahl, Klaus Feiler, Joachim Zimmermann, Johann de Wall, Focko Schoon, Gerold Kleen ,Jürgen Klockow und Franz Krieger.

Schiedsrichter : Dietmar  Hedemann.

Neues von der Muwies Ü60 Großefehn.

Nachdem wir das Turnier am 05.Jan. in Bad Zwischenahn absagen mussten, wegen Spielermangel konnten wir am 12 Jan am Turnier in Papenburg  teilnehmen. Mit einer Notbesetzung von nur sieben Spielern lief dieses Turnier  Völlig  an uns vorbei. Ohne auch nur ein geschossenes Tor  konnten wir natürlich nur den sechsten und letzten Platz  erreichen.

Besser lief es am Samstag  den 19. Januar in Heidmühle , hier konnten wir uns den vierten Platz erspielen und  mit ein wenig Glück wäre sogar eine noch bessere Platzierung möglich gewesen.

Gespielt haben : Klaus Weeken, Peter Willms, Focko Schoon, Jürgen Jubel, Johann de Wall, Alfred Meyer, Helmut Schühler, Harm Rosenboom und  Franz Krieger.

 

Platz

 

Tore

Punkte

 

1

Plaggenburg

12    - 1

        16

 

2

VFL Stenum

18   -  9

        12

 

3

 TUS Esens

11   -   7

       10

 

4

Muwies  Großefehn

12   -  10

       10

 

5

BW. Papenburg

11    -  15

         6

 

6

Heidmühler  FC

7    -   14

         6

 

7

Bad Zwischenahn

4    -   19

         1

 

 

 

 

 

 

 

   

   

Start "90 Jahre VfB"

27.06.2019 - 19:00 Uhr

Noch



Countdown
abgelaufen
   

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Informationen

Our website is protected by DMC Firewall!