Menu  

   

Mitglied

   




Am Sonntag Vormittag stand für die 1. Damen nicht nur das erste, sondern auch ein ganz besonderes Saisonspiel auf dem Programm. Wir waren "zu Gast" bei unserer 2. Damen. In dieser Saison haben wir nämlich zwei 9er Mannschaften gemeldet, was zeitgleich bedeutet, dass wir in der selben Staffel spielen.
Wohl noch nie kannte man seine Gegnerinnen bisher besser, als in dieser Partie. Wir kannten die Stärken und Schwächen jeder einzelnen Gegenspielerin, jedoch sie auch unsere. Diese Situation war ungewohnt und aufregend für alle Beteiligten. Aber nun zum Spiel:


Wir begannen die Partie druckvoll und offensiv, was die Zuteilung der gegnerischen Abwehr erschwerte. Es häuften sich die Torchancen, oftmals scheitere Emma W. im eins gegen eins an Keeperin Sandra. In der 14. Minute dann der Führungstreffer, wenn auch leider durch ein Eigentor unserer 2., nachdem Steffi den Abpraller beim Klärungsversuch unglücklich ins lange Eck schob. 10 Minuten später gelang es Emma W. schließlich ihren persönlichen Fluch zu brechen. Nach deinem guten Ball von Ute kurz vor dem 16er konnte Emma W. sicher verwandeln. Kurz vor der Halbzeit nutzte Svenja K. nochmal den freien Raum, dribbelte die tief stehende Defensive der 2. aus und konnte aus kurzer Distanz abschließen. Mit dem 0:3 ging es in die Pause.

Die Absprache fiel sehr positiv aus: die Abwehr stand kompakt, das Aufbauspiel funktionierte und auch die Tore waren da. So konnte es weiter gehen.

Die zweite Hälfte begann jedoch anders. Zwar konnte Svenja K. in der 42. Spielminute zum 0:4 erhöhen, jedoch ließ unsere Leistung etwas nach und unsere 2. kam besser ins Spiel. Während die Gastgeberinnen in Halbzeit eins, bis auf die Großchance durch Katha, kaum zu nennenswerten Torabschlüssen kamen, wurden wir nun wachgerüttelt. Wir spielten ein wenig zu offensiv, arbeiteten dadurch weniger zurück, wodurch wir dem gegnerischen Angriff mit Sylvie, Svenja S. und Jacko viel Raum ließen. Teils hektische Abschlüsse der 2. sowie unsere Torhüterin Anna sorgten hingegen dafür, dass unser Kasten sauber blieb. Nachdem wir uns wieder gefangen hatten, erzielte Emma W. schließlich kurz vor Schluss Tor Nummer 5. Die Partie endet somit 0:5 für uns, es war jedoch ein sehr faires Spiel, was allen Freude bereitet hat. Im Anschluss wurde bei bestem Wetter noch gemeinsam gegrillt.

Wir sind gespannt wie sich beide Mannschaften in dieser Saison schlagen werden und freuen uns schon jetzt auf das Rückspiel im nächsten Jahr.

Die 1. Damen muss bereits am kommenden Mittwoch wieder ran. Sie ist zu Gast beim SV Neufirrel.

Es spielten: Anna Koch, Maike Lübben, Franziska Kleen, Inga Crull, Ute Grotlüschen, Svenja Kleen, Marieta Schröder, Alissa Janßen und Emma Wiemers

Auf der Bank dabei: Emma Motzki, Jasmin Schmidt, Lea Badberg und Fabia Schepers

   

VFB Aktuell 02/2022  

   

   

 

Anerkannte Einsatzstelle  

  Mein Club gegen Blutkrebs

Wir sind dabei!

Mehr Informationen findet ihr hier:

https://www.dkms-fussballhelden.de/

Infos

freiwilligendienste-im-sport

 

 

   

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Informationen

DMC Firewall is a Joomla Security extension!