Trainingszeiten
Montags und
Mittwochs: 19:00 Uhr

 

   

III. Herren Trainer  

Sportlicher Leiter

Helge Hanekamp
Helge Hanekamp
04944-9154706
Mobile: 0178-1899024
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Trainer

Dennis von Harten
Dennis von Harten
Mobile: 0151/12245665
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
   

Mitglied

   


Wiesmoor III: 3:3 Niederlage in Walle?
 

Am Freitagabend machte sich eine top besetzte Truppe der 3. Herren des VfB Germania Wiesmoor auf den Weg zum Auswärtsspiel nach Walle, um gegen die SG TUS Sandhorst II / SV Komet Walle III anzutreten. Die Form der  Mannschaft in den letzten Spielen war gut und aus dem letzten Auswärtsspiel konnte man eigentlich die Euphorie mitnehmen. Dem Vorhaben, mit weiteren 3 Punkten in die Winterpause zu gehen, stand an und für sich nichts im Wege.
 

In Aurich kam es jedoch durch eine große Polizeikontrolle zu Verzögerungen, sodass einige Spieler sogar erst nach Anstoß in Walle eintrafen. So fiel das Aufwärmprogramm des VfB Germania recht kurz aus, war jedoch ausreichend. Die gemeldete 9er Mannschaft von SG TUS Sandhorst II / SV Komet Walle III trat als 11er Mannschaft an. Die Mannschaft wurde vom Trainer, Dennis von Harten, gut eingestellt und begann das Spiel dementsprechend. Bereits nach 5 gespielten Minuten nahm sich Sebastian Katzl ein Herz und zog aus 17 Metern ab. Der Ball wurde abgefälscht und rollte hinter die Linie – 1:0 für Germania. In den nächsten 10 Minuten hatte Wiesmoor III das Spiel weitestgehend unter Kontrolle, konnte sich aber keine echten Torchancen erarbeiten. Danach kamen erste Unsicherheiten ins Spiel. Einfache Pässe wurden entweder nicht gespielt oder fanden oft nicht den Mitspieler. Es kam zu schnellen Ballverlusten nach eigenen Balleroberungen und man konnte bei den Wiesmoorer Jungs eine zunächst latente Unsicherheit im Spiel erkennen. Eine Flanke aus dem linken Halbfeld, gefolgt von einer Kopfballverlängerung von Manuel Schmidt auf Richtung des Tores von Lukasz Stefaniak, brachte den wohl so nicht gewollten, aber schön anzusehenden Ausgleichstreffer für die Heimmannschaft in der 23. Minute. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit wurde das Spiel insgesamt zwar nicht besser, doch es gelang der Germania in der 29. Spielminute durch einen satten Vollspannschuss von Jens von Harten die erneute Führung. Der Gastgeber blieb weiterhin harmlos. Im eigenen Aufbauspiel kam es jedoch beim VfB zu einem Missverständnis in der Defensive, welches einen halbherzigen Rückpass zum Torwart zur Folge hatte. Statt des Kepers kam der Stürmer der Heimmannschaft ans Leder. Dieses Geschenk nahm Manuel Schmidt dankend an und verwandelte problemlos zum 2:2 Halbzeitstand.
 

Der Trainer des VfB analysierte die erste Hälfte in der Halbzeit klar, sprach Fehler an und motivierte die Truppe für die zweite Halbzeit. Die zweite Hälfte der Partie lief aus Sicht des VfB Germania zwar etwas besser, jedoch fehlte die Kreativität, die Genauigkeit und in Teilen der Fokus auf das Wesentliche. Unnötiges Lamentieren gegen den Schiedsrichter, den Gegner und die eigenen Mitspieler, sorgten für eine mittlerweile klar erkennbare Unsicherheit bei den Spielern des VfB. Diese Unsicherheit begünstigte eine weitere Vorlage eines VfB –Verteidigers für einen Angreifer der Heimmannschaft. Hamit Hanssen-Bajqinovci ließ sich seinerseits dieses Geschenk nicht entgehen und brachte seine Mannschaft in der 60. Spielminute zum ersten Mal an diesem Abend in Führung. Nur vier Minuten später konnte Jens von Harten, nach einer Ecke von Demir Zahay, erneut Treffen (dieses Tor wurde als Eigentor gewertet). Die Germania aus Wiesmoor war weiterhin bemüht das Spiel zu seinen Gunsten zu drehen. In der 75. Minute kam ein langer Ball auf Demir Zahay, der beim Versuch an den Ball zu kommen mit dem herauslaufenden Torwart der Gastgeber zusammenprallte. Der Towart musste nach anschließender Behandlung ausgewechselt werden. Pierre Dempewulf hatte in der 80. Spielminute noch eine Doppelchance, wobei er von links Richtung Tor zog und abschließen konnte. Der geblockte Schuss brachte den Ball zu ihm zurück und er hatte damit eine weitere Möglichkeit, aus einer noch besseren Position, abzuschließen. Dieser Ball ging jedoch über das Tor. Ansonsten gab es auf beiden Seiten keinen nennenswerten Szenen mehr. Das Spiel endete 3:3. Zusammenfassend ist zu sagen, dass die Erwartung an dieses Spiel, aus Sicht von VfB Germania Wiesmoor III, nicht gehalten werden konnte. Es gab viele unnötig unfaire Situationen auf beiden Seiten, wobei gerade in der Schlussphase des Spiels die Aggressivität und Frustration des VfB deutlich erkennbar waren. Den Punkt nimmt die Truppe von Trainer Dennis von Harten mit, aber gefühlt bleibt es aufgrund der Art und Weise des Spiels der Germania eine Niederlage. Wir wünschen dem Torwart der SG TUS Sandhorts II / SV Komet Walle III, Hamed Riad Hadi, eine gute und schnelle Genesung!

Aufstellung:
Lukasz Stefaniak (TW), Christian Krause, Patrick Dannemann, Christian Köckritz, Kevin Dannemann ©, Sabastian Katzl, Hung Trinh, Thomas Feucht, Wilko Kruse, Sven Lübbers, Jens von Harten
Eingewechselt wurden: Pierre Dempewulf, Robert Reiberg, Demir Zahay, Dennis vonHarten
Trainer: Dennis von Harten

Bericht:
Christian Köckritz

   

III. Herren Termine  

Keine Termine
   

III. Herren News  

Geschrieben am 14/11/2018
Wiesmoor III: 3:3 Niederlage in Walle?   Am Freitagabend machte sich eine top besetzte Truppe der 3. Herren des VfB Germania Wiesmoor auf...
Geschrieben am 04/11/2018
"Jens von Harten - Gala" im Cliner Wind Stadion Am Freitagabend machte sich unsere 3. Herren mit einem sowohl qualitativ, als auch...
Geschrieben am 29/10/2018
Auswärtssieg in Dunum   Am Donnerstagabend stand das Auswärtsspiel der dritten Herren in Dunum auf dem Plan. Nach...
Geschrieben am 24/10/2018
3-herren-inselausflug-in-der-4-kreisklasse     Am vergangenen Samstag stand für unsere 3.Herren das Auswärtsspiel auf der ostfriesischen Nordseeinsel Norderney...
Geschrieben am 10/09/2018
5:0 Pleite gegen Blomberg-Neuschoo II. Bittere Pille am Blütenfest-Wochenende Besser spät, wie nie oder anders gesagt: Die...
   

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Informationen

Our website is protected by DMC Firewall!