Trainingszeiten
Montags und
Mittwochs: 19:00 Uhr

 

   

IV. Herren Trainer  

Sportlicher Leiter

Helge Hanekamp
Helge Hanekamp
04944-9154706
Mobile: 0178-1899024
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Trainer

Focko Schoon
Focko Schoon
04944 990952
Mobile: 01724308517
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
   

Mitglied

   


			

 

   


Pokalspiel gegen den SV Ardorf II 9er. Wie wird denn da gespielt? 9er, oder 11er? Ein Blick in die Ausschreibung des Ostfriesischen Fußballkreises bringt Klarheit. Da steht es schwarz auf weiß: Pokal wird nur 11er gespielt! 

Oder doch nicht, weil der Staffelleiter sagt, das ganze ist ein Fehler, es darf auch auf Wunsch der 9er Mannschaft 9er gespielt werden, nur im Endspiel muss 11er gespielt werden. Eigentlich alles klar, ist ja auch so einfach. Aber die letzte Aussage steht nirgendwo geschrieben.

Dieses Szenario spielte sich 2 Tage vor unserem Pokalspiel am Mittwoch ab. Viele Textnachrichten auf WhatsApp waren unter den Verantwortlichen (Staffelleiter Liga und Pokal, Schiedsrichteransetzer, sowie Trainer und Betreuer der betroffenen Mannschaften) nötig, um Klarheit zu schaffen. Die Klarheit kam dann einen Tag vor dem Spiel. Die Ausschreibung wurde kurzer Hand um den Eintrag erweitert, dass auf Wunsch von 9er Teams auch im Pokal 9er gespielt werden muss. Aber natürlich nicht im Endspiel, aber vorher schon. Aber das habe ich dann auch erst vom Gegner erfahren. Eigentlich alles klar, wenn’s nicht so kompliziert wäre. 

Und wenn ich jetzt noch in die Runde gefragt hätte, warum man im Pokal nur 3x statt 4x, wie in der Liga, wechseln darf - ich mag da gar nicht darüber nachdenken.

Aber zum Spiel. Aufgrund der Regenfälle waren die Plätze in Wiesmoor nicht bespielbar, und somit wurde kurzfristig um 17.00 Uhr Heimrechttausch mit Anpfiff um 20.00 Uhr statt 19.30 Uhr vereinbart. Durch diese Verlegung und späterer Anstoßzeit hatte unser Gegner dann auch genügend Spieler zur Verfügung, und es war so wie immer, wir spielten 11 gegen 11.

Und es entwickelte sich ein Spiel über 90 Minuten, in dem zwei Spielkulturen aufeinander trafen. Ardorf agierte nach dem Motto: hoch und weit bringt Sicherheit, und wir versuchten über Ballbesitz und Kombinationsfußball unser Glück. Und diese beiden Spielweisen verstärkten sich, solange das Spiel dauerte. Zu Beginn klappte es bei Ardorf noch ganz gut, und sie erzielten dadurch auch in der 15. Minute den Führungstreffer. Aber bis auf einen Kopfball, der die Latte streifte, hatten sie in der ersten Hälfte keine nennenswerte Möglichkeit mehr. Bei uns hatte man den Eindruck, der Gegentreffer wurde gar nicht ernst genommen. Die Sicherheit im Spielaufbau nahm mit jeder Spielminute zu, und Möglichkeiten zum Ausgleich ergaben sich durch Christian Motzki und Tobias Schmidt.

In der zweiten Halbzeit wurden die jeweiligen Spielweisen noch deutlicher. Das unser Torwart Markus Hüls in der Halbzeitpause sich eine wärmende Jacke über seine Beine legen musste, zeigt zudem die Abschlußschwäche des Gegners. 

Die langen Bälle von Ardorf wurden immer ungenauer, und von unserer gut stehenden Defensive clever abgefangen, um dann wiederum mit ruhigen Ballstfetten eigene Angriffe zu kreieren. Dadurch ergaben sich dann auch wieder die eine oder andere Torchance für uns, die aber zu überhastet abgeschlossen wurden. Beeindrucken, das unser Team in keiner Sekunde nachließ, und weiterhin ohne großes Gerede sehr diszipliniert die Positionen haltend, und auch kämpferisch überzeugend an den Torerfolg glaubte. Und der Lohn der Arbeit sollte dann in der 88. Minute folgen. Mohammand Bagherie erkämpfte sich den Ball mittig in der gegnerischen Hälfte, und lief dann mit hohem Tempo auf den Torwart zu. Beim Schußversuch ca. 8-10 Meter vor dem Tor wurde er von hinten weggeräumt, und der Schiedsrichter zeigte folgerichtig auf dem Elfmeterpunkt. Eine Sache für Torsten Müller, der den Ball dann auch sicher zum hochverdienten Ausgleichstreffer versenkte. In der restlichen Spielzeit passierte nichts mehr, und somit gab es Elfmeterschießen (Verlängerung ist nur im Endspiel vorgesehen).

Als Schützen wurden in der Reihenfolge Torsten Müller, Christian Motzki, Ekrem Zahay, Heino Gerdes und Tobias Schmidt ausgewählt. Wiesmoor fing an, und Müller verwandelte. Ardorf erster Schütze scheiterte am gut reagierenden Markus Hüls. Christian Motzki als zweiter schoss am rechten Pfosten vorbei. Ardorf verwandelte mit Glück, Hüls war wieder dran. Ekrem Zahay als dritter Schütze verwandelte sicher. Ardorf Nr. 3 ebenso, obwohl Hüls wieder in der richtigen Ecke war. Als vierter zeigte Heino Gerdes auch keine Nerven, und wir führten wieder. Aber Ardorf zog nach. Als fünfter bewies Tobias Schmidt, das er mittlerweile  Verantwortung übernehmen kann, und verwandelte seinen Elfer sehr cool zur Führung, die aber Ardorf wiederum ausglich. Als sechster Elfmeterschütze wurde Martin Homes auserkoren, der vorher genug Zeit hatte, sich die Schwäche des gegnerischen Torwarts anzuschauen, und somit keine Mühe hatte, seinen Elfer klug flach einzuschieben. Und weil unser Keeper an diesem Spieltag beim Elfmeterschießen aber keine Schwächen zeigt, und den darauffolgenden Elfer von Ardorf mit dem Fuß abwehren konnte, war der verdiente Einzug in die dritte Runde des Sparkassen-Pokals vollbracht. So hatte auch der Fehlschuß von Christian Motzki keine Folgen. Das er aber auch damit umgehen kann, ist bedingt durch seine langjährige Tätigkeit als Pädagoge, der dann auch zu später Stunde solche Situationen noch zuhause Reflektieren kann, und im nächsten Spiel wieder voll angreifen wird.

Alles in allem wieder mal eine tolle Mannschaftleistung, und endlich auch einmal in dieser Saison ein Erfolg auf fremden Boden. 

 

 

Aufstellung:

 

Tor:           Markus Hüls

Abwehr:    Patrick Henke, Heino Gerdes, Martin Homes

Mittelfeld: Demir Zahay, Hung Trinh, Matthias Bullmann, Tobias Schmidt, Ekrem Zahay

Angriff:     Torsten Müller, Mohammand Bagherie 

 

Eingewechselt wurden Christian Motzki, und ohne Einsatz im Kader Focko Schoon

 

Für die 4. Herren

Focko Schoon

   

IV. Herren Termine  

Keine Termine
   

IV. Herren News  

4. Herren: routinierter Sieg
Samstag, 17. Oktober 2020
Thumbnail 2:1 Derbysieg beim SV Hinrichsfehn am Freitag Abend bei tollem Fußballwetter auf gut bespielbarem Rasen. So kann man beruhigt ins Wochenende gehen.  Die 3. Herren des SV Hinrichsfehn mach momentan...
4. Herren Derby in Mullberg
Sonntag, 11. Oktober 2020
Thumbnail Als ich 1976 als A-Jugend Spieler in der 1. Herren des VfB Germania Wiesmoor unter dem damaligen Spielertrainer Hans-Hermann Mindermann mitspielen durfte, und wir in Mullberg 2:1 gewannen, war die...
4. Herren in der dritten Runde
Donnerstag, 08. Oktober 2020
Thumbnail Pokalspiel gegen den SV Ardorf II 9er. Wie wird denn da gespielt? 9er, oder 11er? Ein Blick in die Ausschreibung des Ostfriesischen Fußballkreises bringt Klarheit. Da steht es schwarz auf weiß:...
4. Herren mit Heimsieg
Sonntag, 04. Oktober 2020
Thumbnail Der SC Tannenhausen ist momentan personell nicht sonderlich gut aufgestellt, und dann kam jetzt auch noch die zweitweiteste Auswärtsfahrt in der Hinserie hinzu. Bei der weitesten Fahrt vor 14 Tagen...
4. Herren: Farbloses Spiel
Sonntag, 27. September 2020
Thumbnail Diesen Sonntag führte uns die Reise nach Wittmund zur dortigen dritten Herren. Nach den guten Ergebnissen der letzten drei Heimspielen wollten wir natürlich jetzt auch mal in der Fremde punkten....
More in4. Herren  
   

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Informationen

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd