Trainingszeiten
Montags und
Mittwochs: 19:00 Uhr

 

   

IV. Herren Trainer  

Sportlicher Leiter

Helge Hanekamp
Helge Hanekamp
04944-9154706
Mobile: 0178-1899024
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Trainer

Focko Schoon
Focko Schoon
04944 990952
Mobile: 01724308517
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
   

Mitglied

   


			

 

   


Wenn man diesen Spielbericht als Buchform veröffentlichten würde, könnte sich der Anfang an einer berühmten Comicreihe anlehnen:

 

„Wir befinden uns im Jahr 2019 nach Christus. Alle Wiesmoorer Mannschaften sind aus dem Pokal ausgeschieden...Alle Wiesmoorer? Nein! Ein von unbeugsamen Fußballern bevölkertes Team hört nicht auf, den Gegnern Widerstand zu leisten. Und das Leben ist nicht leicht für die ostfriesischen Vereine, die im Pokal gegen diese Mannschaft antreten mussten...“

 

In der Stadt Wiesmoor kämpfen in dieser Saison aus drei Vereinen immerhin 11 Senioren Teams (2 Frauen- und 9 Männermannschaften) um Punkte, und haben auch für den Pokalwettbewerb gemeldet. 

Wir, die 4. Herren, sind deshalb schon ein wenig stolz darauf, in der gesamten Stadt Wiesmoor das letzte im Pokal verbliebene Team gewesen zu sein.

Am Dienstag Abend um 20 Uhr spielten wir im Heimspiel gegen die 3. Herren des SV Wittmund.

Nach dem Erfolgserlebnis am Samstag im Derby gegen unsere eigene dritte Herren wollten wir im Achtelfinale des Pokalwettbewerbes natürlich nachlegen. 

Das blieb aber leider ein Wunschtraum, und somit ist auch die Pokal Alleinstellung in der Stadt schon wieder Geschichte.

Wir konnten in dieser Begegnung nicht ganz an die Leistung anknüpfen, die wir hätten abrufen müssen, um gegen Wittmund erfolgreich zu sein. Zwar spielten wir am Anfang einen ordentlichen Fußball, und konnten den Gegner auch von unserem Tor fernhalten, so das wir sie zu unnötigen Weitschüßen aus 30 Meter nötigten. Aber mit zunehmender Spieldauer vergrößerten sich durch unsere Nachlässigkeit die Räume im Mittelfeld, und das Kombinationsspiel der Wittmunder wurde dadurch schneller und gefährlicher. Es sind immer nur Kleinigkeiten, die in solchen Phasen des Spiels nicht richtig umgesetzt werden: 

Abwehr einige Meter weiter vorne, Offensive nicht zu früh anlaufend bei gegnerischen Ballbesitz, Zentrales Mittelfeld abwartend im Raum stehend und Manndecker frühzeitig nach Offensivaktionen wieder auf Position. Wenn das alles eingehalten wird, hat das defensive Mittelfeld keine Probleme, die entstehenden Räume abzuarbeiten. Aber leider ging dieses Konstrukt gestern nach ca. 30 Minuten zusehends verloren, und als Schlußfolgerung mussten wir in der 37. und 40. Minute mit einem Doppelschlag vor der Halbzeitpause zwei Trefffer hinnehmen, die genau auf die vorher angesprochenen Defizite zurückzuführen sind. 

Klar versucht man dann in der Halbzeitpause den Hebel noch einmal umzulegen, aber an diesem Spieltag gelang uns das nicht mehr. Es war zwar keinem Spieler einen Vorwurf zu machen, das er nicht alles versucht hätte, aber es waren die Art und Weise der Versuche, was nicht passte. Von hinten heraus wurde zu wenig über die Außenpositionen rausgespielt, und im Mittelfeld ging man unnötigerweise zu oft ins Dribbling, die das Spiel dann entweder zu langsam machten, oder Ballverluste nach sich zogen. Dadurch erspielten wir uns auch kaum nennenswerte Torchancen. Das ganze ist um so ärgerlicher, da wir gegen einen Gegner spielten, der trotz unserer Defizite an diesem Dienstagabend auch nicht in der Lage war, sich nennenswerte Vorteile zu erspielen. Dadurch plätscherte das Spiel in der zweite Hälfte ohne große Höhepunkte dahin, bis Wittmund sogar noch das dritte Tor in der 83. Minjte erzielte. Unsere Ergebniskorrektur in der Schlußminute zum Anschlusstreffer war zwar durch Tobias Schmidt über Marco Lammers mit Torabschluß von Torsten Müller sehenswert herausgespielt, hatte aber nicht mehr Wert, wie einen versöhnlichen Pokalabschluß 2019. Trotzdem war es schön, in der Stadt Wiesmoor mit unserer Mannschaft einmal kurze Zeit lang ein Alleinstellungsmerkmal besessen zu haben...

 

 

Aufstellung:

 

Tor:           Markus Hüls

Abwehr:   Tobias Schmidt, Heino Gerdes, Hermann Mäcken

Mittelfeld: Sebastian Katzl, Robert Huisman, Matthias Bullmann, Marco Roß, Marco Lammers 

Angriff:     Demir Zahay, Torsten Müller

 

Eingewechselt wurden Martin Brachmann, Ekrem Zahay

Focko Schoon und Ralf Martens waren zusätzlich ohne Einsatz im Kader

 

Für die 4. Herren

Focko Schoon

 
   

IV. Herren Termine  

   

IV. Herren News  

4. Herren bleibt Aktiv
Sonntag, 22. März 2020
Thumbnail Wer in dieser aktuellen Situation einen Mannschaftssport betreibt, wird auf eine harte Probe gestellt. Nicht nur, das einem die Möglichkeit genommen wird, zum Training zu gehen, es gibt...
4. Herren mit Niederlage
Donnerstag, 31. Oktober 2019
Thumbnail Den allerletzten Auftritt einer Wiesmoorer 4. Herren Mannschaft in diesem Jahrzehnt konnten die wenigen Zuschauer am Mittwoch Abend auf dem B-Platz in erleben.  Nachdem wir zuvor zweimal in Serie...
Thumbnail Das wir nicht zu den Spitzenteams in der Liga gehören, ist uns, zumindest VOR den Kaltgetränken nach den Spielen, hinreichend bekannt. Aber von den Mannschaften, die noch nicht allzuviele Punkte...
4. Herren: 1:3 Pokalniederlage
Mittwoch, 23. Oktober 2019
Thumbnail Wenn man diesen Spielbericht als Buchform veröffentlichten würde, könnte sich der Anfang an einer berühmten Comicreihe anlehnen:   „Wir befinden uns im Jahr 2019 nach Christus. Alle Wiesmoorer...
Thumbnail Der ostfriesische Fußballkreis hatte es durch eine Satzungsänderung möglich gemacht, das zwei Mannschaften aus einem Verein in den unteren Spielklassen in einer Liga spielen. Und eine dieser...
More in4. Herren  
   

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Informationen

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd