Trainer II. Damen  


Martin Pohl
Martin Pohl
Mobile: 01752649717
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2. Mannschaftsverantwortliche

Ute Grotlüschen
Ute Grotlüschen
04944-914012
Mobile: 01520-4503428
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Trainerin

Anke Decker
Anke Decker
Mobile: 01734937804
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Trainerin

Maike Kuhlmann
Maike Kuhlmann
Mobile: 0173 1871279
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Betreuer

Hans-Jürgen Bohlen
Hans-Jürgen Bohlen

Betreuerin

Gesine Bohlen
Gesine Bohlen
   

Mitglied

   
 

   


 

In einem spannenden Duell gegen den SV Leezdorf am letzten Samstag, konnten wir verdient einen Punkt mit nach Hause nehmen.

 

Gestern, am Samstag, den 03. Oktober stand für uns das nächste Punktspiel gegen den SV Leezdorf auswärts an. Der Gegner war uns völlig unbekannt, somit konnten wir nicht einschätzen, was für ein Spiel uns erwarten würde. Schaut man sich die Ergebnisse an, sehen wir aber, dass Leezdorf die ersten beiden Punktspiele zu null gewonnen hatte. Uns war klar, dass uns hier kein leichtes Spiel erwarten würde.

 

Treffen war bereits um 14 Uhr gemeinsam mit der 1. Damen, die im Heimspiel den SV Borussia Leer empfingen. Vor den beiden Spielen wurden die offiziellen Gruppen- und Einzelfotos für die neue Saison gemacht, da wir nun endlich unseren neuen Trikots tragen konnten. 

Gegen 15:30 ging es los nach Osteel, was etwa 50 Minuten entfernt liegt.

 

Top Wetterverhältnisse, aber eher mittelmäßige Platzverhältnisse erwarteten uns beim Gegner. Davon ließen wir uns gar nicht abschrecken, sondern starteten zeitig mit dem Aufwärmen und schließlich mit dem Spiel, das von Schiedsrichter Helmut Fischer geleitet wurde. Am Spielfeldrand verfolgten einige Zuschauer das Spiel.

 

Mutig und voller Selbstbewusstsein starteten wir in die Partie. Der Ball wurde weitestgehend flach gehalten, denn wir hatten mittlerweile verstanden, dass "Hoch und Weit" nicht immer Sicherheit bringt. So wurde der Ball kontrolliert weitergegeben, nur in brenzligen Situationen herausgeschlagen. Mehrere Torchancen hatten wir uns erspielt und erkämpft. Aber auch der Gegner zeigte sich: Die schnellen Stürmer spielten sich den Ball untereinander clever zu, nicht immer kamen wir hinterher. Somit erspielten sie sich einige Torchancen, die immer von unserer Torhüterin Sandra abgewehrt werden konnten. Starke Leistung!

 

Beide Seiten haben die Torchancen nicht genutzt. Deshalb ging es mit einem Zwischenstand von 0:0 in die Pause, mit dem wir zufrieden waren. Anke würde sagen: "Ihr habt tatsächlich Fußball gespielt!".

 

Jedoch verlief der Beginn der ersten Halbzeit eher schwammig. Kurzzeitig ließ die Konzentration, sowie Kondition nach. Der Gegner war einige Male vor dem Tor, aber auch dieses Mal wurden keine Torchancen genutzt. So langsam wurde die Partie wieder ausgeglichener. Jacko konnte oft an der Außenlinie den Ball für sich gewinnen. Auch hinten wurde wieder besser verteidigt. Nach Abpfiff war die Freude groß: Wir waren stolz auf die Leistung, das Kämpfen und vor allem unseren Zusammenhalt, sowie die gegenseitige Unterstützung.

 

Besonders erwähnenswert ist die Leistung unserer Torhüterin Sandra. Ohne Sandra im Tor, hätte die Partie ganz anders ausgehen können. Jeder Ball wurde mit Paraden abgewehrt oder noch von der Linie gekratzt. Auch wenn alle gekämpft haben, ist sie unsere Spielerin des Spiels.

 

Somit trennen wir uns in einem insgesamt ausgeglichenen und sehr spannenden Spiel torlos von unserem Gegner und nehmen den ersten Punkt mit nach Hause.

Nächste Woche steht am Samstag, den 10.10., das Rückspiel der ersten Pokalrunde auswärts gegen den TSV Riepe um 17:30 Uhr an. 

 

Aufstellung: Sandra Aukes, Svenja Schoon, Lisa Aukes, Johanna Wilken, Marie Hartmann, Maya Schmidt, Jana Zwenger, Katharina Heidenreich, Jaqueline Hinrichs.

 

Auf der Bank: Marie-Cristin Ideus, Jasmin Schmidt, Anke Decker, Santje Becker.

 

Für die 2. Damen,

Jana Zwenger

 

 

Am letzten Sonntag trafen wir um 11 Uhr auf den TSV Riepe im dritten Heimspiel der Saison und trugen das Spiel auf dem B-Platz aus. Wir waren sehr motiviert und wollten den Sieg unbedingt nach Hause holen.

 

Nach dem Aufwärmen ging es rechtzeitig los. Am Spielfeldrand sammelten sich einige Zuschauer, die uns anfeuerten. Erst konnten wir die Bälle von hinten nach vorne gut herausspielen, aber die Chancen zur Führung nicht nutzen. Auch Riepe hatte einige Chancen, die sie vorerst nicht genutzt haben. So gingen wir mit einem verdienten Zwischenstand von 0:0 in die Halbzeitpause.

 

Nach Wiederanpfiff haben wir uns vorgenommen, mehr Action auf das Spielfeld zu bringen. Dies lief aber anders als wir es uns vorstellten: In der 38. Minute ging Riepe mit dem 0:1 in Führung. Hierbei haben wir zu wenig miteinander kommuniziert und unseren Gegner aus den Augen verloren. Langsam wurde auch die Kondition beider Mannschaften schwächer, sodass das Spiel ein wenig an Spannung verlor. 10 Minuten nach der 0:1 Führung des Gegner kam der erlösende Ausgleichstreffer von Ani, der für den Torwart des TSV Riepe unhaltbar war: Aus ca. 20 Metern schoss sie ein Traumtor. Für uns das Highlight des Spiels.

 

Nun begann das Zittern, so langsam wurde es knapp: Welche Mannschaft hatte noch genügend Kraft und kann das Spiel für sich entscheiden? Jeder kämpfte, jeder wollte den Sieg. In einer hitzigen Schlussphase konnte der TSV Riepe schließlich 1:2 in Führung gehen. Noch wollten wir uns nicht geschlagen geben und versuchten in den letzten beiden Aktionen des Spiels noch einen Punkt mitzunehmen. Die beiden Ecken landeten jedoch beim Gegner.

 

Schließlich gewinnt der TSV Riepe fairerweise, aber ärgerlich mit 2:1.

 

Aufstellung: Sandra Aukes, Jana Zwenger, Lisa Aukes, Marie-Cristin Ideus, Marie Hartmann, Katharina Heidenreich, Maya Schmidt, Anke Decker, Anika Corbach.

 

Auf der Bank: Santje Becker (31.) , Sylvia Penske (23.), Marina Aukes (24.), Jasmin Schmidt (42.)

 

Für die 2. Damen

 

Maya Schmidt

Was ein Spiel für uns! Wir gewinnen mit 9:3 in der ersten Runde des Pokals gegen Riepe und haben uns damit für das Rückspiel, welches bei den Gegnern stattfindet, eine gute Ausgangslage geschaffen. Bei uns werden die Pokalspiele als Hin- und Rückspiel ausgetragen, wobei ein Auswärtstor im direkten Vergleich doppelt zählt, sollte es zu einem Unentschieden kommen.

 

Höchst motiviert empfingen wir am Mittwochabend unseren Gegner TSV Riepe für das Hinspiel der ersten Pokalrunde. Endlich konnten wir wieder in unserem geliebten Ottermeerstadion spielen! Uns war klar, dass das Ergebnis für uns entscheidend für das Rückspiel war und es wichtig war, uns eine gute Ausgangslage zu schaffen.

 

Um 19:30 war auf unserem A-Platz Anstoß. Nach einer spannenden Anfangsphase, bei der wir bereits am Drücker waren, konnten die Gegner schließlich nach einem Elfmeter 1:0 in Führung gehen. Das Handspiel im Sechzehner war wahrscheinlich nicht meine geschickteste Aktion im Spiel…

Laut Marie, die die Auswärtstorregel kurz missverstand, führten die Gegner nun schon 2:0. Zum Glück war dem nicht so.

Mein schlechtes Gewissen konnte Jacko zum Glück mit zwei Toren innerhalb einer Minute (24./25.) bereinigen. Wir gingen leider nur kurz in Führung, denn bereits vier Minuten später konnte der Gegner zum 2:2 ausgleichen. Von Sylvie gab es eine Minute später die Antwort: Sie traf zum 3:2, womit wir mit einer Führung in die Halbzeitpause gingen.

 

Wir wussten, dass wir dieses Spiel gewinnen mussten und drehten deshalb nach der Halbzeit nochmal richtig auf.

 

Nachdem Ani und Maya jeweils ein Tor erzielen konnten und es zwischenzeitlich 5:2 stand, konnten die Gegner den Anschlusstreffer zum 5:3 in der 51. Minute erzielen. Jetzt wollten wir nochmal richtig Gas geben: Jacko, die ohnehin in Torlaune war, erzielte in der 54. Minute den Treffer zum 6:3. Daraufhin legte Sylvie mit ihrem zweiten Tor nach und Jana zwei Minuten später zum 8:3. Kurz vor dem Schlusspfiff traf Ani das zweite Mal in diesem Spiel zum letztendlichen Endstand: 9:3.

 

Insgesamt war es ein torreiches und sehr erfolgreiches Spiel für uns, bei dem wir zeigen konnten, was wir wirklich können. Durch unseren Zusammenhalt und die Unterstützung unserer kranken und verletzten Spieler, sowie natürlich der Trainer und Betreuer haben wir alle unserem Beitrag zu diesem Sieg beigetragen. Darauf können wir sehr stolz sein.

 

Schließlich gewinnen wir verdient in dieser Höhe und freuen uns nun mehr denn je auf die Punkt- und Pokalspiele.

 

Am kommenden Sonntag (13.09.) treffen wir um 11 Uhr im ersten Punktspiel der Saison auf den SV BW Filsum im Ottermeerstadion. Wir haben Bock!

Übrigens: Das Pokalrückspiel findet am 10.10. um 17:30 in Riepe statt.

 

Aufstellung: Anna Koch, Jana Zwenger, Lisa Aukes, Nike Kratz, Jaqueline Hinrichs, Sylvia Penske, Maya Schmidt, Anke Decker und Anika Corbach.

 

Auf der Bank dabei waren: Svenja Kleen (45.), Jennifer Janßen (58.). Johanna Wilken (20.), Tomma Siefkes (53.).

 

Für die 2. Damen

Jana Zwenger

 

Unser erstes Punktspiel fand heute um 11 Uhr auf unserem B-Platz in Wiesmoor gegen die Mädels des SV BW Filsum statt. Obwohl die Temperaturen ruhig hätten etwas niedriger sein können, waren wir höchst motiviert und wollten an die starke Leistung im Pokalspiel anknüpfen.

 

Die erste Halbzeit startete gut: Wir die spielbestimmendere Mannschaft und hatten mehrere Torchancen, die letztendlich leider nicht genutzt wurden. Die Chancen des Gegners konnten wir gut unterbinden, sodass sie nicht wirklich die Möglichkeit hatten, vor unser Tor zu kommen. Schließlich konnte Filsum nach einer Ecke in der 30. Minute zur 1:0-Führung treffen, was uns besonders ärgerte. Trotzdem wollten wir nicht aufgeben und kämpften die restlichen Minuten weiter. Trotzdem ging es mit einem 1:0-Rückstand in die Halbzeitpause.

 

Nach Wiederanpfiff hätte man meinen können, die Mannschaft sei ausgetauscht worden: Die Beine wurden schwer und wir hatten die Bälle nicht mehr unter Kontrolle. Gleichzeitig drehte der Gegner auf. So traf die schnelle Stürmerin aus Filsum in der 55. und 60. Minute zum Endstand 3:0. Weitere Tore konnten durch unsere Keeperin Sandra verhindert werden.

 

Somit verliert der VfB im ersten Punktspiel der Saison. Nun heißt es: Abhaken und nächsten Samstag gegen Wittmund weitermachen. 

 

Aufstellung: Sandra Aukes, Jana Zwenger, Lisa Aukes, Johanna Wilken, Sylvia Penske, Svenja Schoon, Katharina Heidenreich, Anke Decker, Anika Corbach.

Auf der Bank: Santje Becker (16.), Jasmin Schmidt (9.), Marie-Cristin Idues (62.).

 

Für die 2. Damen

Jana Zwenger

   

II. Damen News  

2. Damen: Ersten Punkt geholt!
Sonntag, 04. Oktober 2020
Thumbnail   In einem spannenden Duell gegen den SV Leezdorf am letzten Samstag, konnten wir verdient einen Punkt mit nach Hause nehmen.   Gestern, am Samstag, den 03. Oktober stand für uns das nächste Punktspiel...
2. Damen: Knappe Niederlage
Dienstag, 29. September 2020
Thumbnail   Am letzten Sonntag trafen wir um 11 Uhr auf den TSV Riepe im dritten Heimspiel der Saison und trugen das Spiel auf dem B-Platz aus. Wir waren sehr motiviert und wollten den Sieg unbedingt nach Hause...
2. Damen: Erstes Punktspiel verloren
Sonntag, 13. September 2020
Thumbnail   Unser erstes Punktspiel fand heute um 11 Uhr auf unserem B-Platz in Wiesmoor gegen die Mädels des SV BW Filsum statt. Obwohl die Temperaturen ruhig hätten etwas niedriger sein können, waren wir...
2. Damen: Sieg im ersten Pokalspiel
Montag, 07. September 2020
Thumbnail Was ein Spiel für uns! Wir gewinnen mit 9:3 in der ersten Runde des Pokals gegen Riepe und haben uns damit für das Rückspiel, welches bei den Gegnern stattfindet, eine gute Ausgangslage geschaffen. Bei uns...
More in2. Damen  
   

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Informationen

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd