Viele Helfer beim Winterputz im Stadion.
 
Beim alljährlichen Arbeitseinsatz im November fanden sich auch in  
diesem Jahr einige Mitglieder ein, um das Vereinsgelände bereit für  
die "Winterpause" zu machen.
 
Vor allem wurden Blätter rund um den  
Platz, auf dem Flachdach und der Rasenfläche vor dem Parkplatz  
zusammengeharkt und weggebracht. Zudem wurde ein großes Vereinswappen  
an einer Gebäudewand durch eine weitere große Werbetafel ersetzt.
 
Manch einer hat der fleißigen Helfer hat auch den Putzeimer und einen  
Farbroller in der Hand. Für das leibliche Wohl war natürlich gesorgt.  
In der ersten Pause gab es Kaffee und Kaltgetränke, in der zweiten  
dann zusätzlich Bratwurst.
 


 


Überragender 10. Platz bei der Abstimmung der Aktion „Spardaleuchtfeuer“. Den diesjährigen Förderwettbewerb der Sparda-Bank West e.V. beendete der VfB Germania Wiesmoor e.V. als zweitbester niedersächsischer Sportverein, und darf sich über 3.500,- € Förderung für die Vereinskasse freuen.
Verantwortlich für diesen nicht für möglich gehaltenen Erfolg zeigten sich unglaubliche 1.055 Stimmabgaben per Handy aus ganz Deutschland. Drei Wochen lang wurde abgestimmt, sich gegenseitig motiviert und über die zwischenzeitlichen Platzierungen diskutiert und auch mitgefiebert.

Als ich uns am 21.10.2022 für diese - mir vorher nicht bekannte - Aktion angemeldet hatte, wäre ich schon mit Platz 150 zufrieden gewesen. Diese Platzierung hätte dem Verein immerhin auch schon 500,- € eingebracht. Das es nun zu diesem überwältigen Ergebnis mit Platz 10 von 461 teilnehmenden Vereinen aus ganz NRW und Niedersachsen gekommen ist, mach uns Verantwortliche schon etwas sprachlos, zeigt es aber doch auch, das der Verein lebt.

Ich möchte mich hiermit bei allen 1.055 Personen im Namen des Vorstandes für diese tolle Unterstützung bedanken.
Ein Glückwunsch geht an diese Stelle aber auch an unseren Schwimmverein Wiesmoor von 1952 e.V., der sich mit Platz 67 immerhin noch über 1.500,- € freuen darf, und das gute Wiesmoorer Gesamtergebnis vervollständigt.

Aus Wiesmoor - für Wiesmoor

Für den Vorstand
Focko Schoon

 

 

Ruft gerne an oder schreibt uns eine E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Am Donnerstag, den 03.11.22, besuchten Mirko Hellmers und Focko Schoon die Sportlerehrung der Stadt Wiesmoor in der Blumenhalle. Focko, als offizieller Vertreter des VfB Germania Wiesmoor zu Gast, konnte sich genüßlich zurücklehnen, um eine Ehrenamts Ehrung für einen der wichtigsten Vorstandsmitglieder unseres Vereins erleben zu dürfen. 

Die Laudatio des Bürgermeisters Sven Lübbers nachfolgend im Wortlaut:

„Mirko Hellmers begann am 24.08.2011 offiziell seine Tätigkeit als sportlicher Leiter der 1. Herren des VfB Germania Wiesmoor. Mirko erlebte sehr turbulente Jahre in dieser leitenden Position. Nach zwei Abstiegen direkt nacheinander nach Beginn seiner Tätigkeit dümpelte die 1. Herren nur noch in der 1. Kreisklasse vor sich hin. In akribischer Kleinarbeit gelang es Mirko wieder eine schlagkräftige Truppe aufzubauen, die sich nach zwei Aufstiegen 2019 und 2020 in Folge wieder in der Bezirksliga vorfand, und seitdem fester Bestandteil dieser Liga ist. Ehrlichkeit und Gradlinigkeit im Umgang mit den Menschen rund um sein Aufgabenfeld zeichnet diesen Vollblutfunktionär in seiner täglichen Arbeit für den VfB aus. Schreibtisch ist nicht sein Ding, aber alle organisatorischen Arbeiten und Abläufe rund um das sportliche Geschehen erledigt er in vorbildlicher Weise, und hat sich auch durch seinen freundschaftlichen und offenen, aber auch standhaften Austausch mit anderen Vereinsvertretern bis über die Grenzen Ostfrieslands hinaus zu einer festen Größe im Amateurfussball entwickelt. In seinen 10 Jahren in dieser Position arbeitete Mirko u.a. mit 5 verschiedenen 1. Herren Trainer, und mit 3 verschiedenen 1. Vorsitzenden zusammen.“ 

Der VfB ist stolz, so einen außergewöhnlichen Menschen in einer Führungsposition in unserem Verein erleben zu dürfen, und freuen uns mit ihm, das er diese Anerkennung von der Stadt Wiesmoor verliehen bekommen hat. Ohne Mikro wäre der VfB sportlich nicht dort, wo er jetzt steht.“  

Riesigen Dank Mirko…  

   

VFB Aktuell 03/2022  

   

 

   

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Informationen

DMC Firewall is a Joomla Security extension!