Trainingszeiten
Dienstag und
Donnerstag: 19:00 Uhr
Freitag: 19:30 Uhr

 

   

Trainer Betreuer  

Obmann

Mirko Hellmers
Mirko Hellmers
04944-9137480
Mobile: 015152889042
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Trainer

Uwe Groothuis
Uwe Groothuis
04921 994851
Mobile: 0170 4847317
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Torwarttrainer

Rüdiger Stiekel
Rüdiger Stiekel
04944 912543

Betreuer

Egon Friese
Egon Friese
04944 7679
Mobile: 0172/8794300

Medizinischer Betreuer

Johann Saathoff
Johann Saathoff
   

Mitglied

   


 

Am Pfingstmonatag, war unsere 1. Herren zum Spitzenspiel beim TuS Esens II zu Gast.

Die Vorgabe vor dem Spiel war klar, wir als Tabellenführer brauchen uns vor der Heimelf nicht zu verstecken sondern auch ganz klar auf Sieg spielen!

 

Nach gespielten 20 Minuten, kombinierte Wiesmoor über die rechte Seite, die flache Hereingabe wurde per Direktabnahme von Stefan Lourens souverän im Esenser Gehäuse zur 0:1 Führung untergebracht. Nur 10 Minuten später spielte Niklas Homes einen Ball in den Lauf von Mike Decker, Mike ging alleine auf dem Torhüter zu und "chippte" den Ball zur 0:2 Führung über diesen Hinweg.

Die Gastgeber kamen in der ersten Halbenstunde dieser Partie nicht ein einziges Mal gefährlich vor das Germanen-Gehäuse, aber nach 35 Minuten dann die erste Chance der Heimmannschaft ein Schuss, welcher erst von Jannik Bruns pariert wurde, aber dann der Nachschuss von Dennis Agena zappelte im Netz zum 1:2 Anschluss.

Kurz vor dem Pausenpfiff, eine Situation in der wir den Ball nicht konsequent geschlagen bekommen, die Esenser wieder in Ballbesitz geraten und auf unser Tor maschieren, der Esenser Angreifer umspielte unseren Keeper und versuchte den Ball im Netz unterzubringen, auf der Torlinie stand jedoch Steffen Henning und konnte den Ball nach eigenem bekunden vor der Torline wegkratzen. Aber der Linienrichter hob plötzlich seine Fahne und war der Meinung, dass der Ball mit vollem Umfang hinter der Linie war. Selbst Esenser Zuschauer, die in direkter Nähe zum Tor standen gaben am Ender der Partie zu, dass dieser Treffer hätte nicht zählen dürfen. Aber es nützt alles nichts, so ist das nunmal mit den Tatsachenentscheidungen und es ging folgerichtig mit dem Stand von 2:2 in die Halbzeitpause.

Im zweiten Spielabschnitt investierten unsere Jungs nocheinmal wieder alles, und bereits in der 7. Minute nach Wiederanpfiff konnte Mike Decker den Ball zum 2:3 nach Vorarbeit von Marcel Saathoff über die Linie drücken, ehrlicherweise muss man hier davon reden, dass dieser Treffer aus leicht abseitsverdächtiger Position fiel, aber somit dann doch wieder ausgleichende Gerechtigkeit.

Die Partie entwickelte sich trotz sommerlicher Temperaturen immer mehr zu einem richtigen Spitzenspiel, ein auf und ab auf beiden Seiten. Nach einem Fehlpass von Marcel Saathoff, versuchte der Esenser Angreifer es mit einem Lupfer gegen den mitspielenden Torhüter Jannik Bruns, aber Jannik konnte den Ball mit einer herrlichen Parade zur Ecke abwehren.

In der 70. Minute war es jedoch leider soweit und wir mussten den Ausgleichstreffer zum 3:3 hinnehmen. Aber es war ja noch genug Zeit um einen weiteren Treffer zu erzielen.

Nach 72 Minuten schenkte uns der Gastgeber einer Ecke, denn völlig ohne Not versuchte der Esenser Verteidiger den Ball im Spielfeld zu halten, spielte diesen aber dabei über die Torauslinie, obwohl es einen Abstoß gegeben hätte wenn er diesen Ball hätte einfach laufen gelassen. Solch ein Geschenk hat Marcel Saathoff dankend angenommen, die gut getretene Ecke konnte Marcel unhaltbar ins Esenser Tor einnicken.

Fortan lauerten wir auf Kontermöglichkeiten, und Esens wurde immer stärker, leider fingen wir an hinten etwas wackelig zu stehen, die letzten Minuten der Partie haben wir uns auf das "mauern" beschränkt. Mit der letzten Aktion im Spiel konnte die Heimmannschaft dann mit einem Sonntagsschuss welcher noch leicht abgefälscht wurde den Ausgleichstreffer zum 4:4 erzielen.

Natürlich ein bitteres Ende aus unserer Sicht, dieser Partie aber wer weiß wofür dies noch gut sein wird. Die Mannschaft wird sich von diesem später Ausgleichstreffer nicht schocken lassen, denn dass Motto für die nächsten Partien lautet:" Jetzt erst Recht:"

Bereits am kommenden Donnerstag den 24.05.2018 um 20:00 Uhr ist die Eintracht aus Ihlow zu Gast und unsere Mannschaft wird alles daran setzten die Siegesserie im heimischen Ottermeerstadion weiterauszubauen.

 

Aufstellung:

Tor: Jannik Bruns

Verteidigung: Daniel Gerdes, Steffen Henning, Artur Schott, Marcel Saathoff

Mittelfeld. Patrick Decker, Henning Schoon, Stefan Lourens, Jannik Eschen, Mike Decker,

Angriff: Niklas Homes

Eingewechselt wurden: Carsten Janssen, Heiner Ufkes und Justin Maness

Ohne Einsatz im Kader: Domink Corbach, Andre Schoon und Waldemar Schott

 

Für die 1. Herren

Marco Roß

 

 

 Gute Leistung wurde belohnt

 

Freitagabend trat die 1. Herren vom VfB Germania Wiesmoor beim TuS Großheide zum Nachholspiel an. Nachdem man letzten Samstag beim Gastspiel in Arle keine gute Leistung bot aber dennoch einen Erfolg verbuchen konnte, so mußte man gestern wieder mehr Körpersprache auf den Platz bringen um dort bestehen zu können. Beide Teams traten nicht in Vollbesetzung an, aber dennoch boten beide Trainer eine schlagfertige Truppe auf. Der Gast kam gut rein in die Begegnung und gelang früh in Führung, nachdem VfB Mannschaftsführer Mike Decker einen Ball vom gegnerischen Verteildiger in die Füße gespielt bekam schloß dieser erfolgreich ab. Die nächste Möglichkeit ergab sich nur fünf Minuten später, als Jannik Eschen in den Strafraum flankte und Mike Decker per Kopf das Tor verfehlte. Anschließend fand Mike Decker seinen Meister in Eike Janssen, der bei den Gastgebern im Tor stand. Gleich darauf bald der Ausgleich durch Jörg Nannen, doch sein Schuß verfehlte das Germanen Gehäuse. Großheide spielte mit vielen langen bällen  und versuchte hinten die Räume eng zu gestalten. Der letzte Höhepunkt gehörte Stefan Lourens, der ebenfalls am Torwart scheiterte. Für den Beginn der zweiten Halbzeit galt es wieder volle Konzentration zu haben. Wiesmoor ließ Ball und Gegner jetzt mehr laufen und der Gastgeber spielte nachdem selben Schema weiter. Nach etwas mehr als einer Stunde konnte Niklas Homes ein Zuspiel von Mike Decker erfolgreich verwerten. Kurz darauf scheiterte Niklas Homes am Torhüter. In der Nachspielzeitt konnten die Germanen ein drittes mal jubeln, denn der eingewechselte Justin Maness bediente Mike Decker und dieser ließ es sich nicht nehmen erfolgreich abzuschließen.

 

Aufstellung: A. "Charly" Schoon, H. Schoon, M. Decker, Saathoff, Homes, Eschen, P. Decker, D. Corbach, Janssen, Lourens und Gerdes.

Eingewechselt wurde: Maness.

Torfolge: 0:1 M. Decker (5.), 0:2 Homes (64.), 0:3 M. Decker (90+2).

 

Vorschau: Am Pfingstmontag gastiert die 1. Herren beim TuS Esens 2. In diesem Spiel gilt es die gleich Leistung wie Anfang Mai. Der Anpfiff erfolgt um 14 Uhr im Eseneser Stadion Peldemühle.

   

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Informationen