Trainingszeiten
Dienstag und
Donnerstag: 19:00 Uhr
Freitag: 19:30 Uhr

 

   

Trainer Betreuer  

Sportlicher Leiter

Mirko Hellmers
Mirko Hellmers
04944-9137480
Mobile: 015152889042
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Trainer

Uwe Groothuis
Uwe Groothuis
04921 994851
Mobile: 0170 4847317
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Co- Trainer

Daniel Leerhoff
Daniel Leerhoff
Mobile: 0171/2052062
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Betreuer

Marco Aukes
Marco Aukes

Medizinischer Betreuer

Johann Saathoff
Johann Saathoff
   

Mitglied

   

 

 

 

   


I. Herren: 2:1 Niederlage in Bunde.

Bericht der Ostfriesen-Zeitung:

Dunkle Wolken und Regen bestimmten am Sonnabend in Ostfriesland die Szenerie. Doch der Himmel über dem Bunder Mölenland-Stadion war gegen
19 Uhr für einen Moment hell erleuchtet. Grund war das Feuerwerk der Fußballfans zur Bezirksliga-Meisterschaft des TV Bunde. Den Titelgewinn machte das Team mit einem 2:1-Sieg über Germania Wiesmoor vor 350 Zuschauern endgültig perfekt. Für die Gäste bedeutete diese Niederlage den Abstieg.

Schon weit vor Spielende sorgten die Anhänger des neuen Meisters für Stimmung am Spielfeldrand. Mit dem Abpfiff durch die souveräne Schiedsrichterin Ramona Goldenstein (Surwold) knallten die Sektkorken. Literweise ergoss sich neben dem Regen auch der Schaumwein über Spieler, Trainer und Betreuer, ehe Staffelleiter Frank Schulte (Rhauderfehn) dem scheidenden Spielführer Johann Lübbers die Meisterschale überreichte. Schulte wünschte den Rheiderländern viel Glück in der Landesliga. Dass die Bunder in der kommenden Saison stärkere Leistungen zeigen müssen als in den vergangenen Wochen war auch TV-Trainer Günter Schouwer klar. Sektdurchtränkt gab er lange nach Spielschluss zu: „Meisterschaftswürdig war das nicht, was wir zuletzt gezeigt haben.“ Einzig meisterhaft war wohl nur das frühe 1:0 durch Volker Wirtjes, der bereits nach sechs Minuten für den TV traf.

Die Bunder hatten danach zwar die größeren Spielanteile, agierten jedoch nur verhalten offensiv. Wirtjes hatte nach 17 Minuten eine weitere gute Chance, doch traf er den Ball bei seinem Schuss aus 14 Metern nicht richtig.

Auf der Gegenseite sicherte zunächst TV-Schlussmann Christopher Klock mit einem Reflex gegen den Schuss von David Schmidt das 1:0. Bis zur Pause verflachte das Spiel mehr und mehr. Nach dem Wiederanpfiff war den Gastgebern anzumerken, dass sie ein weiteres Tor nachlegen wollten. Dies glückte bereits nach 48 Minuten, als Keno Schmidt frei vor Germanen-Schlussmann Kevin Oltmanns auftauchte und aus
zehn Metern zum 2:0 traf.

Die Bunder blieben druckvoll, doch außer bei einem Schuss von Wirtjes, den Oltmanns glänzend parierte, hatte die Wiesmoorer Abwehr alles im Griff. Und nach 70 Minuten war dann auch der Gästeangriff erfolgreich. Rene Otto erzielte den 2:1-Anschlusstreffer. Der Sieg des Tabellenführers geriet jedoch in der Schlussphase nicht mehr in Gefahr und so konnte wenig später die Meisterschaftsfeier beginnen.

„Wir haben zu Hause nur vier Punkte geholt. Das ist zu wenig“, verwies Wiesmoors scheidender Trainer Jürgen Zimmermann darauf, dass die Niederlage in Bunde nicht ausschlaggebend für den Abstieg war. „Ich selber mache jetzt erst einmal eine Pause, werde aber mit dem Fußball weitermachen.“

TV Bunde: Klock (79. Kayser); J. Lübbers
(63. Schouwer), Immenga, Modder, Brandt, Girod (67. Kruse), May, Winkler, Graalmann, Wirtjes, K. Schmidt.

Wiesmoor: Oltmanns; Schott, D. Schmidt (53. T. Grotlüschen), Böhm, P. Corbach, J. Zimmermann, Otto, G. Grotlüschen, Re. Grotlüschen (69. von Harten), Schoon (82. Henning), Ra. Grotlüschen.

Tore: 1:0 Wirtjes (6.), 2:0 K. Schmidt (48.), 2:1 Otto (69.).

Schiedsrichterin: Ramona Goldenstein (Surwold).

Zuschauer: 350.

Bericht der Ostfriesen-Zeitung:

Im vorletzten Heimspiel der Saison platzte bei den Bezirksliga-Fußballern von Germania Wiesmoor der Knoten. Gleich mit 5:1 fertigten die abstiegsbedrohten Platzherren den Tabellendritten TuS Esens ab und feierten damit den ersten Dreier auf eigener Anlage.

Nach Spielende strahlte Germania-Coach Jürgen Zimmermann über das ganze Gesicht. „Meine Jungs können es doch“, lautete der kurze Kommentar des überglücklichen Übungsleiters. Seine Schützlinge boten über die gesamte Dauer eine couragierte Vorstellung mit enormen Einsatzwillen.

Bereits nach sieben Minuten hatte die Heimelf Grund zum Jubeln. Nach Vorarbeit von Reinhard Grotlüschen schob Trainersohn Jürgen Zimmermann jun. den Ball eiskalt zum 1:0 in die Maschen. Glück hatten die Gastgeber allerdings in der
13. Minute, als Torhüter Kevin Oltmanns einen Freistoß vom Esenser Klaus Barghorn nur abklatschen konnte und Nico Noll erfolgreich abstaubte. Schiedsrichter Martin Brandt (Westrhauderfehn) gab den Treffer wegen einer angeblichen Abseitsposition nicht – eine fragwürdige Entscheidung. Die Bemühungen des TuS wurden jedoch in der 37. Minute belohnt. Ein Zuspiel von Klaus Barghorn verwertete Manuel Meints zum 1:1. Der Ausgleich warf Wiesmoor aber nicht aus dem Konzept. In der 41. Minute bediente Gerd Grotlüschen per Kopfball seinen Bruder Reinhard, der mit einem sehenswerten Treffer das 2:1 markierte.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs besaß der TuS zunächst leichte optische Vorteile, die aber nichts Zählbares einbrachten. Die Vorentscheidung fiel in der
64. Minute: Jürgen Zimmermann vollendete einen Konter mit seinem zweiten Tor zum 3:1. Rene Otto erhöhte aus 16 Metern auf 4:1 (78.). Nach einem Freistoß gelang Reinhard Grotlüschen mit einer Direktabnahme der 5:1-Endstand.

Gäste Coach Bruno Mönck war nach Spielende enttäuscht: „Mir fehlen die Worte. Die Mannschaft hat keine Moral gezeigt.“

Wiesmoor: Oltmanns; Schoot, Schmidt (82. Böhm), P. Corbach (61. Behrends),
D. Corbach, Zimmermann, Otto, G. Grotlüschen,
Ra. Grotlüschen, Rei. Grotlüschen (88. von Harten), Schoon.

Esens: Ihben; Blischke, Probst, Faß, Djokovic, Barghorn, Petermann, Schierenberg (69. Meyer), Backhaus (69. Agena), Meints, Noll.

Tore : 1:0 Zimmermann (7.), 1:1 Meints (37.), 2:1 Rei. Grotlüschen (41.), 3:1 Zimmermann (64.), 4:1 Otto (78.), 5:1 Rei. Grotlüschen (85.).

   

I. Herren News  

1. Herren: Trainerwechsel im Sommer!
Mittwoch, 16. Dezember 2020
Thumbnail Offizielle Pressemitteilung   Auf Uwe Groothuis, folgt Frank Löning Trotz der anhaltenden „Corona-Pandemie“ und der Ungewissheit, wann überhaupt wieder Fußball gespielt werden darf, laufen die...
Thumbnail Da sich ein Spieler der 1. Herren in behördlicher Quarantäne befindet, fällt das Spiel in Borssum leider aus. 
Thumbnail Perfektes Wochenende mit maximaler Punktzahl Nach dem unsere 1.Herren am Freitag das Spiel gegen den TuS Pewsum erfolgreich gestalten konnte, war man bereits am Sonntag wieder gefordert.  Keine 48...
1. Herren: Unglaublicher 10:3 Sieg!
Samstag, 17. Oktober 2020
Thumbnail Kantersieg gegen Pewsum   Für beide Mannschaften war es nach einer coronabedingten Pause das erste Rückrundenspiel. Während Pewsum nach 6 Spiele bereits 13 Punkte verbuchen konnte, waren es für...
1. Herren: Spielabsage am Sonntag
Samstag, 10. Oktober 2020
Thumbnail Spielabsage am Sonntag Leider hat die Corona-Pandemie nun auch unseren VfB erreicht. Völlig unverschuldet ist ein Spieler der I. Herren zu einer Kontaktperson einer infizierten Person geworden. Aus...
More in1. Herren  
   

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Informationen

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd