Trainingszeiten
Dienstag und
Donnerstag: 19:00 Uhr
Freitag: 19:30 Uhr

 

   

Trainer Betreuer  

Obmann

Mirko Hellmers
Mirko Hellmers
04944-9137480
Mobile: 015152889042
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Trainer

Uwe Groothuis
Uwe Groothuis
04921 994851
Mobile: 0170 4847317
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Torwarttrainer

Rüdiger Stiekel
Rüdiger Stiekel
04944 912543

Betreuer

Egon Friese
Egon Friese
04944 7679
Mobile: 0172/8794300

Medizinischer Betreuer

Johann Saathoff
Johann Saathoff
   

Mitglied

   


Heute am Freitagabend trat die 1. Herren vom VfB Germania Wiesmoor zum Nachholspiel beim VfL Ockenhausen an. Man hatte sich viel vorgenommen für diese Begegnung, doch man spielte zu ängstlich und wir verloren die Bälle zu schnell. Der Gastgeber war in der ersten Halbzeit überlegend und so erzielte Yanic Konda in der 29. Spielminute das 1:0 für den VfL. Kurz darauf wäre bald der Ausgleich passiert nach einem langen Ball von Artur Schott traf Niklas Homes nur das Außennetz. In der Halbzeitpause stellte VfB Trainer Uwe Groothuis etwas um, so das man mehr Druck auf den Gegner machte. Kurz nachdem Seitenwechsel flankte der eingewechselte Justin Maness in den VfL Strafraum, doch die Direktabnahme von Mike Decker ging am Tor vorbei. Die Gäste drückten und der Gastgeber lauerte auf Konter. In der Folgezeit gab es viele Foulspiele vom Gegner und knifflige Entscheidungen vom  Schiedsrichtergespann. So wurde uns auch ein ganz klarer Foulelfmeter verwehrt. In der 84. Minute stand Ockenhausen dann auf einmal mit 12 Leuten auf dem Spielfeld, es war Dennis Janssen der wohl nicht mitbekommen hatte das er ausgewechselt wurde. Der Schiedsrichterassident teilte dies seinem Schiedsrichter mit und machte den Spieler darauf aufmerksam das Feld verlassen zu müssen. Die letzte Aktion der Partie gehörte dem VfB Germania Wiesmoor, eine Flanke von Justin Maness verfehlte Marcel Saathoff nur ganz knapp und so blieb es beim 1:0 für Ockenhausen.

 

Aufstellung: Bruns, Saathoff, Homes, M. Decker, Lourens, D. Corbach, S. Henning, P. Decker, A. Schoon, Ufkes und A. Schott.

 

Eingewechselt wurden: Maness, Gerdes und W. Schott.

 

Tor: 1:0 Y. Konda (29.).

 

Vorschau: Bereits am Sonntag geht es weiter für die 1. Herren, dann tritt im Ottermeerstadion die SG Egels-Popens an. Der Anstoß ist um 15 Uhr.

Hartes Stück Arbeit zum Sieg

 

Nach der Auswärtsniederlage am Freitag war nur zwei Tage später die SG Egels/ Popens im Wiesmoorer Ottermeerstadion zu Gast. Beim Aufwärmen gab es eine Hiobsbotschaft für die Heimelf, denn Jannik Bruns verletzte sich beim Aufwärmen und so musste Andree Schoon das VfB Gehäuse hüten. Der Gastgeber wollte die Begegnung vom Anpfiff weg bestimmen, der Gegner stand tief und lauerte auf Konter. Nach einem Schupser von Carsten Janßen pfiff der der Schiedsrichter zurecht Freistoß für die Gäste. Der Freistoß wurde in den VfB Strafraum getreten wo Michael Schuppenies den Ball per Kopf quer legte zu Demiryasa Mustafov der per Kopf zum 0:1 traf. So hatte sich die Heimmannschaft den Anfang der Partie natürlich nicht vorgestellt. Nachdem Rückstand versuchte der VfB spielerische Lösungen zu finden, doch man tat sich schwer weil die SG viel kämpfte. Nach einer Viertelstunde scheiterte Heiner Ufkes am gegnerischen Torwart Kai Wagner. Nur eine Minute später dann aber doch der Ausgleich zum 1:1. Ein Freistoß landete auf Marcel Saathoff seinem Kopf, dieser legte quer wo Heiner Ufkes den Ball über die Torlinie spitzelte. Gleich darauf die Chance zu 2:1 Führung, doch eine Kopfballablage zu Carsten Janßen und dieser aber im Abseits stand  und so blieb es weiter beim Remies. VfB Kapitän Mike Decker verpasste nach gut einer Halbenstunde eine scharfe Hereingabe ganz knapp und so blieb es bis zum Pausenpfiff beim 1:1.

In der Halbzeitpause sprach der VfB Trainer einige Kleinlichkeiten an was wir besser machen müssen. Diesen Plan versuchte man in der zweiten Halbzeit erfolgreich umzusetzen. Die Zuschauer mussten aber bis zu 71. Spielminute warten, ehe der nächste Höhepunkt passierte. Nach einem Foul an Mike Decker gab das Schiedsrichtergespann einen Freistoß. Mike Decker trat an und verwandelte den direkten Freistoß knallhart in den Winkel. Jetzt war das Spiel gedreht, doch man konnte merken das die Beine in der Rückwärtsbewegung nachdem schweren Spiel von Freitag recht schwer wurden. Kurz darauf konnte Vladimir Prempin einen Schuß vom eingewechselten Steffen Henning auf der Torlinie klären. Zehn Minuten vor dem Ende startete Marcel Saathoff einen Sololauf, doch er scheiterte am Egelser Torwart. Die Gäste warfen jetzt alles nach vorne und dadurch gab es natürlich Konterchancen für die Heimelf. Mit einer Kontermöglichkeit zum 3:1 scheiterte Niklas Homes an Kai Wagner, resultierent aus einem Freistoß für die Gäste den Andree Schoon im Wiesmoorer Tor sicher abfing. Anschließend passierte nichts mehr und so blieb es beim 2:1 für den VfB Germania Wiesmoor.

 

Aufstellung: A. Schoon, Homes, D. Corbach, Eschen, M. Decker, H. Schoon, P. Decker, Saathoff, Janßen Gerdes und Ufkes.

Eingewechselt wurden: W. Schott und S. Henning.

Torfolge: 0:1 Mustafov (7.), 1:1 Ufkes (16.), 2:1 M. Decker (71.).

Vorschau: Am kommenden Sonntag gastiert die 1. Herren vom VfB Germania Wiesmoor beim Nachbarn in Hinrichsfehn zum Derby. Der Anpfiff erfolgt um 15 Uhr. Wir bitten um viel Unterstützung!!  

   

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Informationen