Trainingszeiten
Dienstag und
Donnerstag: 19:00 Uhr
Freitag: 19:30 Uhr

 

   

Trainer Betreuer  

Sportlicher Leiter

Mirko Hellmers
Mirko Hellmers
04944-9137480
Mobile: 015152889042
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Trainer

Uwe Groothuis
Uwe Groothuis
04921 994851
Mobile: 0170 4847317
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Torwarttrainer

Rüdiger Stiekel
Rüdiger Stiekel
Hauptstr. 218
04944 912543

Betreuer

Egon Friese
Egon Friese
Iltisweg 1
04944 7679
Mobile: 0172/8794300

Medizinischer Betreuer

Johann Saathoff
Johann Saathoff
   

Mitglied

   

 

 

 

   


 

 

Am Samstagnachmittag war unsere 1.Herren am schiefen Turm von Suurhusen zu Gast um dort die nächsten 3 Punkte im Aufstiegsrennen einzufahren. Die Heimmannschaft stand tief und setzte auf Konter. Ein an diesem Tag überragender Mike Decker, war hauptverantwortlich dafür dass hinten die Null stehen geblieben ist. Im ersten Durchgang konnte unser Germanen-Team leider im Angriff keine entscheidene Durchschlagskraft aufbieten. Die erste Halbzeit endete torlos.

Im zweiten Spielabschnitt, drückten wir fortan auf das Gehäuse der Heimelf, als man langsam anfing zu verzweifeln, war es Hendrik Schulz der die Germanenseele beruhigte mit seinem Treffer zum 0:1. Zuvor scheiterte er noch an der Unterkannte der Torlatte. Aber auch dank unser konditionellen Vorteile, konnte dieser knappe Vorsprung über die Zeit gebracht werden und am Ende des Tages zählten nur die 3 Punkte die sich mit auf den Weg in die Blumenstadt machten.

Am kommenden Sonntag gastiert die Mannschaft vom Tus Weene um 15:00 Uhr im heimischen Ottermeerstadion, unsere Mannschaft hofft nach zuletzt vier Auswärtspartien auf eine große Unterstützung.

Aufstellung:

Tor: Jens Looger

Abwehr: Daniel Gerdes, Dominik Corbach, Mike Decker, Marcel Saathoff

Mittelfeld: Henning Schoon, Waldemar Schott, Stefan Lourens, Jannik Eschen, Hendrik Schulz

Angriff: Alban Tema

Eingewechselt wurden: Patrick Decker und Carsten Janßen

Ohne Einsatz im Kader: Justin Maness.

 

Für die 1.Herren
Marco Roß

Es hat am gestrigen Sonntag leider nicht gereicht um Punkte aus Norden zu entführen.

Wie auch in Hage waren viele Fans der Germanen mitgereist. Dafür vielen Dank!

Am kommenden Samstag, um 16.00 Uhr, spielt unsere Mannschaft in Suurhusen und hofft auch dort auf eure Unterstützung.

 

Bericht der Ostfriesen-Zeitung:

 Zu einem recht glücklichen 1:0-Erfolg kam der FC Norden im Spitzenspiel der Ostfrieslandliga vor 250 Zuschauern gegen den VfB Germania Wiesmoor. Ein aus Sicht der Wiesmoorer ärgerlicher Strafstoß, den FCN-Torwart Marco Geiken verwandelte, entschied die ausgeglichene Partie. Nordens Alexander Aerts war in der 87. Minute von den Beinen geholt worden. „Der Linienrichter hat gesagt, das Foul sei außerhalb des Strafraumes gewesen, nur der Spieler sei in den Strafraum gefallen“, monierte Wiesmoors Trainer Uwe Groothuis nach dem Schlusspfiff. „Das war unglücklich für uns, ansonsten waren wir in der ersten Hälfte besser, die Entschlossenheit hat uns aber gefehlt, und nach dem Wechsel war unsere Körpersprache nicht deutlich genug, eigentlich war es ein 0:0-Spiel“, meinte er weiter. Norden baute mit dem Sieg die Spitzenposition weiter aus, Wiesmoor rutschte auf Platz vier.

Spielerisch überzeugen konnten weder Norden noch Wiesmoor. Beide Kontrahenten fanden nur sehr schwer in die Begegnung. Die Gäste versuchten, mit langen Bällen die tiefstehende Norder Abwehr zu überwinden, doch die meisten Zuspiele kamen nicht an. Im Übrigen schienen die Gäste von Beginn an mit einem 0:0 zufrieden zu sein. Häufig wurde der Ball mehrfach von den Abwehrspielern hin und her geschoben, bis dann ein langer Pass in die gegnerische Hälfte versucht wurde.

Die Platzherren setzten etwas mehr auf spielerische Lösungen. In der zwölften Spielminute flog ein erster Ball in Richtung Wiesmoorer Gehäuse. Doch der Schuss von Jens Bakker ging weit vorbei. Auf der Gegenseite traf Hendrik Schulz den Ball nicht richtig mit dem Kopf: Kurze Zeit später klärte Nordens Schlussmann Marco Geiken mühelos gegen Stefan Lourens. In der 26. Minute zeigte Geiken seine große Klasse, als er einen Kopfball von Wiesmoors Marcel Saathoff aus kürzester Entfernung mit einer Superparade zur Ecke lenkte.

Mit einer Riesenchance für den FCN begann der zweite Abschnitt. Nach einem Freistoß von Mohamed Aziz Belhadj köpfte Wilko Gerdes das Spielgerät nur knapp am Wiesmoorer Kasten vorbei. Nur wenig später konnte sich auch Wiesmoors Keeper Jens Looger auszeichnen. Gleich zweimal nacheinander blieb der 50-Jährige Sieger gegen die Angreifer. Norden machte während des gesamten zweiten Durchgangs mehr Druck und hatte nach 67 Minuten wieder eine Torgelegenheit herausgespielt, doch Belhadj vergab überhastet. Kurz vor Schluss fiel dann die Entscheidung durch den von Torwart Marco Geiken sicher verwandelten Elfmeter. Danach hätte Johannes Yalcin noch das 2:0 für Norden machen können, seinen Kopfball nach einer Ecke klärte die Wiesmoorer Abwehr auf der Linie. Nordens Coach Jens Dieker freute sich über den späten Sieg: „Was zählt, sind die drei Punkte. Die Mannschaften haben sich weitgehend neutralisiert. In der zweiten Halbzeit haben wir aber mehr investiert.“

Norden: Geiken; Gerdes, Neumann, Aerts (88. Konken), Giesenberg (46. Fröhlich), Bakker, Janssen, Schwitters, Mennenga, Belhadj (68. Yalcin), Fischer.

Wiesmoor: Looger; Gerdes, W. Schott, P. Decker (66. Schoon), Corbach, Eschen, Lourens, Saathoff, Schulz, Tema (80. Palladies), Homes.

Tor: 1:0 Geiken (Foulelfmeter, 88.).

   

Start "90 Jahre VfB"

27.06.2019 - 19:00 Uhr

Noch



Countdown
abgelaufen
   

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Informationen

Our website is protected by DMC Firewall!