Trainingszeiten
Dienstag und
Donnerstag: 19:00 Uhr
Freitag: 19:30 Uhr

 

   

Trainer Betreuer  

Obmann

Mirko Hellmers
Mirko Hellmers
04944-9137480
Mobile: 015152889042
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Trainer

Uwe Groothuis
Uwe Groothuis
04921 994851
Mobile: 0170 4847317
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Torwarttrainer

Rüdiger Stiekel
Rüdiger Stiekel
04944 912543

Betreuer

Egon Friese
Egon Friese
04944 7679
Mobile: 0172/8794300

Medizinischer Betreuer

Johann Saathoff
Johann Saathoff
   

Mitglied

   


 

 

 

 Ärgerliche Heimniederlage

 

Nach einer Horrorsaison, was dem Wetter überwiegend im letzten Jahr zwischen September und Dezember geschuldet war traff man zum Saisonabschluß im Ottermeerstadion auf den SuS Strackholt. Im letzten Punktspiel wollte die 1. Herren vom VfB Germania Wiesmoor den 16 Heimsieg, doch die Partie begann alles andere als gut. Mit einem Fehlpaß im Mittelfeld wurde der frühe Rückstand eingeleitet, es war Timo Buss der für die Gästeführung sorgte. Die Führung der Strackholter hielt aber nicht lange. Aus einem Einwurf heraus, wehrten die Gäste den Ball zu kurz ab und aus dem Hinterhalt zog Niklas Homes mit einem satten Schuß zum 1:1 Ausgleich ab. Der Meister versuchte alles spielerisch zu lösen, doch Strackholt hielt mit viel Kampfgeist dagegen. In der 28. Spielminute startete die Heimelf einen super Angriff, doch der Abschluß landete beim Gästetorwart genau in den Armen. Es war etwas mehr als eine Halbestunde gespielt, da schlugen die Gäste das zweitemal zu. Aus einem Freistoß resultierent erzielte Dennis Zimmermann das 1:2. Von dem erneuten Rückstand hatte man sich noch gar nicht ganz erholt, da hätte es bald schon den nächsten Schock gegeben. Der Gästeakteur Noah Eschen hatte die große Möglichkeit auf 1:2 zu erhöhen. Kurz vor der Pause wurde Patrick Decker von VfB Kapitän Mike decker klasse freigespielt, doch dieser scheiterte am Keeper. Gleich nachdem Seitenwechsel hatten die Gäste durch eine Doppelchance die große Möglichkeite die Führung aus zu bauen, doch einmal rettete Daniel Gerdes nach einem Konter und gleich darauf scheiterte Noah Eschen an VfB Keeper Jannik Bruns. Kurz nach der Doppelchance des SuS, lenkte Christian Trauernicht einen Schuß vom Partick Decker über die Latte. Nur zwei Minuten später klatschte ein Freistoß von Niklas Homes an den Pfosten. Anschließend gab es eine Fairplayaktion vom Ex Wiesmoorer Gerd Grotlüschen, wo dieser zu gab den Ball als letztes gespielt zu haben, obwohl der Schiedsrichter auf Ecke entschied. Die Gastgeber machten Druck und wollten den Ausgleich. Erst ging noch ein Schuß von Andre Schoon am langen Pfosten vorbei. Doch kurz danach scheiterte Marcel Saathoff erst am Pfosten, doch den Abpraller konnte Niklas Homes zum 2:2 Ausgleich verwandeln. Die Freude über den Ausgleichstreffer hielt aber auch nur gute Zehn Minuten, den nach dem die Wiesmoorer Abwehr nicht gut stand erzielte Gerd Grotlüschen das 2:3 für die Gäste. In der Schlußphase drückte Wiesmoor auf den erneuten Ausgleich, doch man konnte sich nicht mehr belohnen. Anschließend gab es die Meisterehrung durch den Staffelleiter Tjark Heinks.

 

Aufstellung: Bruns, Saathoff, Eschen, Homes, M. Decker, A. Schoon, W. Schott, P. Decker, Gerdes, Ufkes und Janßen.

 

Eingewechselt wurden: H. Schoon, Lourens und Loers.

 

Torfolge: 0:1 Buss (3.), 1:1 Homes (12.), 1:2 D. Zimmermann (35.), 2:2 Homes (67.), 2:3 G. Grolüschen (76.).

 

Die 1. Herren bedankt sich bei den Sponsoren, beim Vorstand und bei den Fans für eine tolle Unterstützung in der gesamten Saison.!! Danke sagen möchten wir auch noch an Ute Grotlüschen für das waschen der Trikots und auch an Bernd Gentemann für die Bilder und Videos bei Youtube!!

 

P.s. Ich möchte mich bei meinen Betreuerkollegen und auch bei der Mannschaft bedanken für diese 2 Jahre. Desweiten wünsch ich den Jungs für die nächste Saison in der Ostfrieslandliga viel Erfolg!!

 

 

 Gerechtes Remies

 

Der am letzten Sonntag frischgebackende Meister aus der Blumenstadt trat am Mittwochabend mit einer veränderten Startelf beim Gastspiel in Wittmund an. Die Germanen versuchten gleich die Partie an sich zureißen, doch auf der anderen Seite hielt Wittmund mit Leidenschaft dagegen. In der 12. Spielminute hielt Jannik Bruns erst im eins gegen eins  und der Nachschuß von Fabian Schwarz ging knapp daneben, also großes Glück für den VfB. Wiesmoor leistete sich im Spielaufbau zu viele Fehler und nachdem die Abwehr dann auch noch nicht gut stand, war es Fabian Schwarz der zum 1:0 für den Gastgeber traf. Nur Sieben Minuten später flankte Niklas Homes, doch ein Kopfball von Artur Schott ging ganz knapp über das Gehäuser des SVW. Dann fiel aber doch der Ausgleich, Justin Maness bekam einen Paß von SVW Torwart Andre Schneider genau in den Fuß gespielt und dieser vollendete mit einem trockenden Schuß ins kurz Eck zum 1:1. Mehr passierte in der ersten Hälfte nicht mehr. Die Gäste schworen sich dann in der Halbzeitpause neu ein, so das die zweite Hälfte besser laufen möge. Es waren gerade fünf Minuten gespielt im zweiten Durchgang, da schlug erneut Fabian Schwarz zu und es stand 2:1 für die Gastgeber. Gleich darauf hatten die Blumenstädter die Chance zum Ausgleich, doch eine Ecke von Justin Maness konnte Andre Schoon per Kopf im gegnerischen Tor nicht unterbringen. Niklas Homes hatte dann auch den Ausgleich auf dem Fuß, doch dieser schoß völlig freistehend dem Keeper den Ball in die Arme. Nachdem Wiesmoor sich doch reichlich schwer tat im Spielaufbau und durch den Rückstand, wechselte Meistertrainer Uwe Groothuis mit Marcel Saathoff und Mike Decker zwei erfahrende Spieler ein und fortan wurde das VfB Spiel besser. Jetzt kam en die Gastgeber etwas mehr ins schwitzen, und diese hatten dann auch noch großes Glück. Eine Flanke von Niklas Homes und den darausstehenden Kopfball vom eingewechselten Mike Decker konnten der Torwart und ein Mitspieler noch so gerade ebend retten. Kurz darauf flankte Andre Schoon in den Wittmunder Strafraum und Waldemar Schott konnte per Kopf den 2:2 Ausgleich erzielen. Der Ausgleichstreffer wurde wieder begünztigt durch einen Torwartfehler von Andre Schneider, dieser kam nähmlich zu spät umd sich das Spielgerät zu schnappen. Die Wiesmoor drückten nachdem Ausgleich auf den Siegtreffer, dies ergab den Gastgebern Platz zum kontern, diese blieben aber ungenutzt und großes Glück hatten dann die Wittmunder. Niklas Homes sprintete in den gegnerischen Strafraum und wurde dort vom in der ersten Halbzeit eingewechselten Michael Rosenkranz umgeschupst, doch der Pfiff des Schiedsrichters blieb stumm und das zu unrecht. Die Gangart der Gastgeber wurde jetzt in der Schlußphase härter, so wurde Jannik Eschen auch von Michael Rosenkranz übelst gefoult und dann gab es noch eine unschöne Szene, als der Wittmunder Mannschaftsführer Tobias Ryl unseren eingewechselten Verteildiger Marcel Saathoff in VfB Keeper Jannik Bruns reinschupste. Beide Akteure konnten aber zum Glück nach einer kurzen Behandlungspause weiterspielen. Am Ende blieb es beim 2:2. Die 1. Herren bedankt sich bei den mitgereisten Fans, die mit dem Bus angereist waren für ihre Unterstützung!!

 

Aufstellung: Bruns, Homes, A. Schoon, Eschen, Lourens, Kirchhoff, W. Schott, A. Schott, P. Decker, Maness und Janßen.

 

Eingewechselt wurden: Saathoff und M. Decker.

 

Torfolge: 1:0 Schwarz (21.), 1:1 Maness (34.), 2:1 Schwarz (50.), 2:2 W. Schott (74.).

 

Vorschau: Am Samstag empfängt die 1. Herren vom VfB Germania Wiesmoor den SuS Strackholt. Der Anpfiff erfolgt um 16 Uhr im Ottermeerstadion. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Anschließend findet die Meister und Saisonabschlußefeier statt. 

   

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Informationen