Am Dienstag den 11. Juni war die SG. Wiegboldsbur bei uns in Großefehn zu Gast.
Wir hatten uns einiges Vorgenommen um die letzte Niederlage schnell zu vergessen. Zum Glück haben sich Helwig Grüßing und Gerold Kleen wieder nach ihrer Verletzung zurückgemeldet und das Konnte man dann auch schon in den ersten Minuten der Begegnung merken. Die Mannschaftliche Geschlossenheit und die Laufbereitschaft ließen von Anfang an keine Zweifel aufkommen wer heute das bessere Team auf dem Platz war. Etliche Angriffe rollten auf das Wiegboldsburer Tor zu, aber der beste Mann auf dem Platz, der Wiegboldsburer Torwart, vereitelte vier Hundertprozentige mit Glanzparaden. In der 12 Minute war er dann aber chancenlos beim Flachschuss von Gerold Kleen der genau neben dem Pfosten einschlug. In der 14 Minute kamen die Wiegboldsburer zum ersten Mal in unseren Strafraum und nutzten die Gelegenheit  zum  1 zu 1. Zahlreiche Angriffe unsererseits blieben vor der Pause ungenutzt, scheiterten am Torwart oder der Pfosten war dreimal das Ziel.
Nach der Pause hätten wir dann auch ohne Torwart spielen können, der machte sich durch frei Übungen warm. Unsere  Angriffe waren jetzt noch  Druckvoller da wir mit Enno Peters noch einen weiteren Stürmer eingewechselt haben. Nach einem schönen Flankenlauf von Enno Peters und einer Maßgerechten Flanke auf den langen Pfosten brauchte Franz Krieger nur noch Einköpfen. Was folgte war Angriff über Angriff und eine ganze Serie von Ecken  auf das Tor der Wiegboldsburer. 10 Minuten vor dem Ende fiel dann aber doch noch das 3 zu 1. Gerold Kleen rannte auf der linken Seite seinem Gegenspieler davon und bediente Mustergültig den in der Mitte mittgelaufenen  Franz Krieger der den Ball am Torwart vorbei ins rechte Eck schlenzte .
Nach dem Schlusspfiff waren sich aber alle einig, der Beste Mann auf dem Rasen war der Torwart der SG Wiegboldsbur .
Franz Krieger

 

 

In der Krummhörn können wir einfach nicht gewinnen.
Am Dienstag  den 28. Mai mussten  wir  auf dem Platz von Uplewart  gegen die SG Krummhörn um 19 Uhr antreten.  Vielleicht  lag es an der langen Auto fahrt ,  bei der, der  eine oder andere Spieler  vor sich  hin döste  und dann  beim  Anfang des Spiels  noch nicht richtig wach war.  Denn durch zwei  Blitz Tore in den ersten drei  Minuten nutzten die Krummhörner  um uns  jä  aus unseren  Träumen  zu reisen.  Ab  jetzt  war  die Mannschaft  aber hell wach und  das Spiel  lief dann für uns viel besser. So konnten wir  dann auch unsere sicheren Kombinationen  bis in den Strafraum  des  Gegners vortragen, nur  im Abschluss  blieben zahlreiche  Gelegenheiten  erst mal  ungenutzt.  In der  12 Spielminute war es  endlich geschafft , Gerd  Diehl  köpfte  nach einer  Super Flanke  von  Enno Peters zum  1zu 2 ein.  Der  Torjubel  war  aber noch nicht verhallt  ,da nutzten  die Krummhörner  eine Unentschlossenheit unserer  Abwehr  aus  und schossen aus spitzem Winkel  das  3 zu 1. Davon  Lissen  wir uns aber  keinster Weise  Schocken. Angriff über  Angriff  lief  jetzt  auf des Gegners  Tor zu , aber  der  Torwart  der SG. Krummhörn  hatte einen  Glanz Tag  erwischt und vereitelte  drei Hundert  prozentige  .  Kurz  vor der Pause  viel dann aber  doch noch  das  2 zu  3  nach einer  der  zahlreichen  Ecken.  Franz  legt den Ball  Heinz  Wiese  auf  und der  findet  mit einer präzisen  Flanke  Enno Peters ,der dann  ganz sicher  Verwandelt.
Nach der Pause  gab es  bis auf wenige Ausnahmen  nur  eine  Richtung und  die auf das Tor  der  Krummhörner  zu, aber  ein  Tor sollte  uns  an  diesem  Tag  nicht mehr  gelingen.
Fazit. Nach  fünf  Minute Schlafwandeln , kam doch noch ein recht gutes  Fußballspiel  zu Stande  mit zahlreichen Gelegenheiten  Tore zu machen   um ein Unentschieden  oder  einen  Sieg  mit  Nachhause zu  nehmen .

Aber so ging wiedermal ein Spiel in der Krummhörn  mit 2 zu 3 verloren.

Franz

 

Neues von der Ü60 Fußballmannschaft.

Unsere  Ü60.  ist eigentlich ganz gut in die Saison gestartet .Nach  drei Spielausfällen am Anfang der Spielzeit 2013 konnten wir  bis jetzt  Sechs Partien austragen.
Das erste Spiel ging in Petkum  aber mit 1 zu  2  Verloren  . Ein Spiel  in dem wir 50 Minuten  ganz klar den Gegner beherrscht  haben.
Das zweite Spiel  gegen  SG . Leer  eine der Spielstärksten Mannschaften der Ü60 Liga konnten wir dann in Loga  mit 4 zu 2 Gewinnen  . Kampf und Teamgeist  haben uns Regelrecht zum Verdienten Sieg  getragen.
Eine 0 zu 4 Niederlage hat  uns  dann der Tus . Esens   beigebracht.  Ein für uns  und  unserer Spielweise nicht Entgegenkommender  Kunstrasen  , war die Hauptursache für die Deutliche  Niederlage.
Mit der Spielgemeinschaft -Larelt-Twixlum- Wybelsum , war dann eine Mannschaft zu Gast die uns alles Abverlangte was wir an Spielerischen Möglichkeiten aufbieten konnten. Nach einem sehr Guten Spiel  stand es am Ende  verdient  1zu 0 für die Muwies. Großefehn.
Ein Nachholspiel  gegen SG. Plaggenburg  konnten  wir nach einem o zu 2 Rückstand zu Pause , noch  durch Unglaublichen  Siegeswillen  in der zweiten Halbzeit  noch mit 4 zu 2 Gewinnen .
In unserem  letzten  Heimspiel  ging  es dann gegen die SG. Bad Zwischenahn. Nach einem furiosen Auftakt der Ammerländer  und dem 0 zu 1 in der Zweiten  Spielminute  , folgten  dann aber  Angriff über Angriff  auf das Zwischenahner  Tor.  Zwei  Tore  von unserem  Gerold  Kleen  ,der  Verletzt  in die Partie gegangen  war und  drei Tore von  Enno Peters  der in der zweiten  Halbzeit eingewechselt  wurde ,  ließen dann aber keinen Zweifel  mehr  daran , wer an diesem Tag die bessere Mannschaft  stellte. Der  5 zu 1 Endstand  geht  auch in der Höhe  in Ordnung  , da uns wieder mal  Kampfgeist  und Mannschaftliche  Geschlossenheit  zum  Sieg  getragen  haben.
Franz Kriger

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Dienstag den 14. Mai mussten wir um 19 Uhr in Greetsiel  antreten. Ein aus unserer Sicht keine schwere Nuss die zu knacken war. So fuhren wir  dann auch ziemlich Siegessicher und leicht Ersatz geschwächt  an das das Küstendorf. Aber schon bei der Ankunft wurde ich mit drei  neuen  Spielern  in der Greetsieler  Mannschaft  bekanntgemacht. Auf dem Platz zeigte sich dann auch sehr schnell dass diese eine Superverstärkung für deren Mannschaft ist. Das Spiel  war sehr ausgeglichen und die wenigen  Gelegenheiten  die sich auf beiden Seiten ergaben , wurden  durch  die guten Abwehrreihen vereitelt. Bis drei Minuten vor Spielende  beim Stande von 0-0 dann aber doch noch das 1 zu 0 für Greetsiel  durch einen präzisen  Kopfball  fiel.
Fazit  des Spiels  man muss jedes Spiel ernst nehmen um es zu Gewinnen und es nicht von Vornherein schon als Gewonnen abzuhaken.

Am Gestrigen  Mittwoch  waren dann die Männer  vom SG. Rheiderland  bei uns  in Mullberg zu Gast. Ein Gegner , den wir auf keinen Fall unterschätzten durften. Die Rheiderländer sind  mit die Erfolgreichste Mannschaft in der Ü60 Liga.
Unser  Spiel  fing  dann auch ganz  vielversprechend  an. Mit  ordentlich Rückenwind  und zwei schnellen Stürmern stand es schon nach fünf Minuten 1 zu 0 durch Berthold mit einem Flachschuss ins lange Eck. Die Antwort der Rheiderländer  lies nicht lange auf sich warten . Nach einem klaren  Foulspiel  am Mittelstürmer der Gäste im 16 Meterraum und der fällige Strafstoß  wurden  eiskalt für den 1zu 1 Ausgleich genutzt. Danach erspielten sich die Muwies zahlreich  Chancen  in Minuten Takt, eine schöner wie die Andere . Drei dieser Gelegenheiten  wurden dann auch  zweimal  von Gerd und noch einmal von Berthold zum 4 zu 1 Pausenstand genutzt.
Die zweite Halbzeit stand dann aber dann im Zeichen  von Rheiderland.  Jetzt mit dem Böigen  Wind  im Rücken kamen sie immer  besser ins Spiel . Nach acht Minuten in der zweiten Halbzeit  gelang ihnen dann auch der 4 zu 2 Anschlusstreffer .  Von nun an erspielten wir uns noch zwei Hundertprozentige Torchancen die aber leider nicht mi Toren belohnt wurden. In den Schlussminuten  gelang es den Gästen durch einen schön ausgetragenen Konter  noch das 3 zu 4 zu erzielen.
Heute können wir sagen  ein Mühevoller  aber ein Verdienter  4 zu 3 Sieg.
Franz Krieger

 

   

   

Termine  

VfB Germania Wiesmoor II - SV Werdum
So. 24. Sep. 2017, 11:00 Uhr
VfB Germania Wiesmoor - SV Wittmund
So. 24. Sep. 2017, 15:00 Uhr
Damen: SG Berumerfehn - VfB Germania Wiesmoor II
Fr. 29. Sep. 2017, 20:00 Uhr
TuS Weene III (9er) - VfB Germania Wiesmoor IV
Fr. 29. Sep. 2017, 20:00 Uhr
VfB Germania Wiesmoor III - TuS Holtriem II
Fr. 29. Sep. 2017, 20:00 Uhr
SV Großefehn II - VfB Germania Wiesmoor II
Sa. 30. Sep. 2017, 17:00 Uhr
TuS Großheide - VfB Germania Wiesmoor
Sa. 30. Sep. 2017, 17:30 Uhr