Das gut Organisierte Hallenturnier in Papenburg am 13. Januar war wieder einmal eines der besseren, aus unserer Sicht. Hier zeigte sich mal wieder die Mannschaftliche Geschlossenheit die in der letzten Woche ein wenig abhandengekommen war. Jeder Spieler war auch sehr Motiviert, um nicht wieder so einen schlechten Platz wie in der letzten Woche mit nach Hause zu bringen. Die Gegner waren fast dieselben, aber unser Zusammenspiel klappte besser. So landeten wir am Ende auf Platz 2 Punktgleich mit dem Turniersieger Papenburg. Die hatten aber das bessere Torverhältnis.

Abschlusstabelle: Platz 1   Papenburg                            10 Punkte     10 zu 3   Tore

                Platz 2  Muwies Großefehn              10 Punkte      6  zu 2  Tore

                Platz 3  Plaggenburg                            8 Punkte       8 zu  3   Tore

                Platz 4 TuS Esens                                 6  Punkte       4 zu 5    Tore

                Platz  5  Moormerland                        4 Punkte        2 zu 7   Tore

                Platz  6  Bad Zwischenahn                  2 Punkte       2 zu 14  Tore

 

Gespielt haben : Klaus Weeken, Peter Willms, Dietmar Hedemann, Joachim Zimmermann,

                              Johann de Wall, Focko Schoon, Volker Janssen und Franz Krieger.

Es gibt was neues von den Muwies Ü60 Großefehn.

Am 28.12. fand in Großefehn, das Alljährliche Weihnachtsgansverdauungsturnier statt. Das Turnier ist mit den sechs besten Hallenmannschaften der Ü60 Liga bestückt und die Ergebnisse waren dementsprechend auch knapp, nur die Papenburger  waren gestern  zu gut für die restlichen  Mannschaften. Sie haben alle ihrer fünf Begegnungen gewonnen und wurden somit klarer Sieger des Turniers

Die Abschlusstabelle :

Platz 1   SG. Papenburg                           15 Punkte      17 zu 6   Tore

Platz 2 Muwies Großefehn                         7 Punkte        8  zu  6   Tore

Platz 3  Moormerland                                7 Punkte        9  zu  9  Tore

Platz 4  SG. Plaggenburg                           7 Punkte        4  zu  5  Tore

Platz  5  Heidmühler FC                             6 Punkte        5  zu  8  Tor

Platz 6     Bad Zwischenahn                        1 Punkt         3  zu  12 Tore

 

Gespielt haben : Klaus Weeken,Klaus Fooken, Alfred Meyer, Berthold Schoon,

Harm Hedemann, Dietmar  Hedemann,Volker Janssen  und Franz Krieger.

Turniersieger Papenburg

 

Muwies Ü60 verlieren  Unglücklich in Petkum mit 1 zu 2.

Ja so ist der Fußball, in einer Woche gewinnst du sehr Glücklich und in der nächsten verlierst du Unglücklich. Zwei gleichstarke Mannschaften trafen gestern in Petkum aufeinander bei denen Kampf  und Siegeswillen im Vordergrund standen. Die Spielerischen Argumente waren Ausgeglichen und die Fairness auf und neben dem Platz  waren mit sehr gut zu bezeichnen. Natürlich gibt es das ein oder Andere Foulspiel, aber so ist es beim Fußball ganz ohne Körperkontakt geht es dann doch nicht. In der ersten Halbzeit konnten wir vier Hundertprozentige Torchancen herausspielen, die aber leider nicht in Tore umgewandelt werden konnten.

Nach der Pause und drei Auswechselungen auf beiden Seiten gaben dem Spiel auch keine neuen Impulse. So musste eine Standartsituation das erste Tor für Petkum einleiten. Ein Freistoß aus 25 Meter in den Strafraum gehoben für den 2 Meter Georg der kam durch einen Zupfer an der Hose zu Fall und der Schiedsrichter zeigte sofort auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Stürmer der Petkumer sicher zum 1 zu Null für die Heimmannschaft. Da ging für fünf Minuten unsere Grundordnung verloren und die Petkumer nutzten dies zum 2 zu Null. Der rechte Verteidiger der Petkumer wurde lang auf rechts außen geschickt ,unser Verteidiger und Libero hatten das Nachsehen und so konnte der Petkumer Spieler den Ball ins kurze Eck hämmern. Ab diesem Zeitpunkt entwickelte sich unsere stärkste Spielfase .Im zwei Minuten Takt rollten nun die Angriffe auf das Petkumer Tor zu und die Abwehr hatte Schwerstarbeit zu verrichten. Nachdem schon zwei Hundertprozentige liegen gelassen wurden, brachte der dritte Angriff das ersehnte Tor. Johann de Wall flankte im Strafraum auf den langen Pfosten wo Gerold nur noch den Ball über die Linie drücken brauchte. 1 zu 2 und noch 12 Minuten zu spielen, das weckte die Hoffnung doch noch das Unentschieden zu holen. Aber die Petkumer Konter hatten es in sich und so musste Klaus Weeken sein ganzes Können aufbieten um mit Glanzparaden einen noch höheren Rückstand zu verhindern. Jetzt vergingen die letzten Minuten wie im Fluge und wenn die klarsten Chancen aus fünf Metern nicht nutzt, dann ist das Spiel plötzlich vorbei und du musst dich mit der Niederlage abfinden.

Gespielt haben: Klaus Weeken, Dietmar Hedemann, Peter Willms, Klaus Feiler, Klaus Fooken, Dieter Sanders, Harm Rosenbom, Helwig Grüßing, Johannde Wall, Joachim Zimmermann, Gerold Kleen, Enno Peters, Volker Janssen und Franz Krieger.

Hallo Freunde der Muwies Ü60 Großefehn. Da die Platzverhältnisse durch die Regenfälle nicht mehr gegeben waren, mussten die letzten vier  Spiele ausfallen. Wir spielen erst wieder am 28. Dezember wieder bei uns in Großefehn in der Halle. Da tragen wir ab 11 Uhr das Traditionelle Weihnachtsgansverdauungsturnier aus. Teilnehmer sind Papenburg, Plaggenburg, Bad Zwischenahn, Moormerland, Heidmühler FC  und die Muwies Großefehn.

Für das Leibliche Wohl ist gesorgt.

Im Anhang die Spieleliste 2018

Mit Sportlichen Grüßen

Franz