D1 beim RVB-Cup in Großefehn

Am letzten Wochenende gingen zwei Mannschaften beim diesjährigen RVB- Cup in Großefehn an den Start. In der Endabrechnung belegte Wiesmoor I den achten Platz. In der Vorrunde erreichten die Jungs im ersten Spiel gegen Großefehn/ Holtrop I ein 1:1 Unentschieden. Wie auch bei der 0:2 Niederlage gegen Riepe waren die Jungs klar feldüberlegen, konnten aber den Ball oftmals nicht im Tor des Gegners unterbringen. Da auch die Abschlussbegegnung mit 0:2 gegen Großefehn verloren ging, wurde in der Gruppenphase, bedingt durch die schlechte Chancenverwertung, lediglich Platz vier erreicht.
Das Spiel um Platz sieben musste dann nach einem tollen Spiel im Neunmeterschießen entschieden werden. Die reguläre Spielzeit endete 3:3 Unentschieden. Da vom SUS Strackholt alle Schützen vom Punkt erfolgreich waren, wurde die Partie 4:6 verloren. In der Kabine stellten die Jungs dann selbst fest, dass der Ball häufiger im Netz des Gegners hätte untergebracht werden können.

Wiesmoor II schoss an dem Vormittag den Vogel ab und errang ungeschlagen und verdient den Turniersieg.
In der Vorrunde wurden Strackholt ( 3:1 ), Egels/ Popens ( 4:0) und Großefehn/ Holtrop II ( 2:1 ) geschlagen. Somit trafen die Jungs als Gruppensieger im Halbfinale auf das Team von Großefehn/ Holtrop I. Anfänglich wurde dieses Spiel klar bestimmt und die Jungs führten sicher mit 2:0. Nach einer Nachlässigkeit am eigenen Strafraum verkürzte der Gegner noch auf 2:1. Aber dabei blieb es bis zum Schluss und die Truppe zog ins Finale ein.
Dieses war dann wieder eine sehr deutliche Angelegenheit gegen unseren Vorrundengegner aus Egels/ Popens. Am Ende stand nach zehn überzeugenden Minuten ein 4:0.
Somit konnte die D-Jugend den Turniersieg aus dem Vorjahr wiederholen.
Zudem wurde mit Jan Grotlüschen noch der beste Torjäger gestellt.

Insgesamt war es wieder ein toll organisiertes Turnier. Dabei geht der Dank an das Orga-Team um Michael Kortmann.

Eure D1

DI sagt D A N K E

Ab jetzt können die jungen Nachwuchskicker der DI dem schlechten Wetter strotzen. Dank einer ganz tollen Unterstützung von Detlef de Wall und der Firma KAT wurde der gesamte Kader mit warmen Softshelljacken ausgestattet.Überreicht wurden die Jacken pünktlich zum errungenen Staffelsieg.

Auf diesem Wege bedankt sich das gesamte Team.

 

 

Oben v.l.n.r

Felix Gurris, Paul Dirksen, Jonas Eilts, Marten de Wall, Tim Tuitjer, Derk Hoormann, Felix Blöchl, Hendrik Brabander, Jelto Keiser, Kai Meyer

Unten v.l.n.r

Kai Willms, Nicklas Buß, Josh Folkerts, Enrico Trinh, Jan Grotlüschen, Luis Homes

Dritter Platz beim TUS Strudden Cup

Kurz vor dem Jahreswechsel trat die DI beim diesjährigen Strudden Cup an. In der Vorrunde trafen die Jungs auf die Mannschaften vom JFV Varel, TUS Leerhafe und Heidmühler FC.
Trotz des Spielbeginns um 17.30 Uhr verschlief die Truppe die erste Partie gegen Varel völlig und verlor auch in der Höhe verdient mit 1:4 ( Torschütze Enrico Trinh ).
Somit standen die Jungs vor dem zweiten Spiel bereits mächtig unter Druck. Vor diesem wurden den Jungs anhand der mitgeführten Elektronik durch Lotti verschiedene Spielsituationen aufgezeigt. Das haben die Jungs dann prima verstanden und gingen als Sieger vom Platz.
Beim 7:0 erzielten Enrico ( 4 ), Jan Grotlüschen (2 ) und Luis Homes die Treffer.
Im der letzten Vorrundenpartie musste dann unbedingt gewonnen werden, um das Ziel Halbfinale zu erreichen.Dabei agierten wir aus einer gut aufgestellten Defensive und ließen gegen die spielstarke Truppe aus Heidmühle wenig zu. Am Ende siegten wir überraschend deutlich mit 5:1 und zogen ins Halbfinale ein. Torschützen: Enrico ( 3 ), Derk und Luis.
In dem Spiel konnten die Jungs nicht an die davor gezeigte Leistung anknüpfen verlor klar und deutlich gegen den FC Zetel mit 0:3.
Somit stand das Spiel um Platz drei an. Dort trafen wir erneut auf das Team aus Varel. Und in dem Aufeinandertreffen machten es die Jungs deutlich besser und führten nach einem schön herausgespielten Treffer von Enrico lange mit 1:0. Da Varel aber seinerseits nie aufsteckte, konnten sie noch den Ausgleich zum 1:1 erzielen.
Somit folgte das Neunmeterschießen.
Da lediglich Derk scheiterte, bei Treffern von Enrico und Jan, und Varel zwei Schüsse an den Pfosten setzte, hatten die Jungs den vielumjubelten Sieg erreicht.
Insgesamt war es ein durchwachsender Auftakt in die Hallenrunde. Das nächste Turnier findet am 15.01.2017 bei unseren Nachbarn vom SV Großefehn statt.

Gespielt haben:

Tim Tuitjer ( Tor ), Luis Homes, Kai Meyer, Kai Willms, Jonas Eilts, Derk Hormann, Enrico Trinh, Jan Grotlüschen und Josh Folkerts.

A-Jugend: Zuhause stark

Nach einer Enttäuschenden 1:6 Niederlage beim JFV Krummhörn in der letzten Woche, zeigte die Mannschaft gestern eine Reaktion und besiegte den JFV Aurich souverän mit 4:2 (4:1).

In einer starken ersten Halbzeit gingen die Wiesmoorer schon in der 10. Min durch einen Kopfballtreffer von Jan-Alexander Rodeck mit 1:0 in Führung. In der 24. Min erhöhte Nils Lammers dann zum 2:0, ehe die Auricher in der 30. Min durch Tim Collmann den 2:1 Anschlusstreffer erzielte. Dadurch ließ sich die SG Wiesmoor aber nicht beeindrucken und zeigte weiter attraktiven Offensivfussball. Das wurde dann noch vor der Halbzeit belohnt, denn Nils Lammers überzeugte mit einer herausragenden Chancenverwertung und erzielte in der 36. Min und in der 44. Min die Treffer zum 3:1 und 4:1.

Nach der Halbzeit schalteten die Wiesmoorer dann einen Gang zurück aber hatten trotzdem noch einige Chancen zu mehr Treffern. Die Defensivleistung überzeugte im 2ten Durchgang dann aber umso mehr, denn die Auricher wurden so zugestellt, dass diesen nichts überblieb als lange Bälle ins Nirgendwo zu spielen. In der 79. Min konnte Tim Collmann nach einem Konter den Aurichern lediglich das Tor zum 4:2 bringen. Damit bleiben die 3 Punkte verdient in Wiesmoor und die A-Jugend Zuhause ungeschlagen.

Tore:
(1:0) Jan-Alexander Rodeck
(2:0) Nils Lammers
(2:1) Tim Collmann
(3:1) Nils Lammers
(4:1) Nils Lammers
(4:2) Tim Collmann

Schiedsrichterin der Partie: Lara Wolf

DI holt Staffelsieg in der Ostfrieslandklasse Leer

Nach anfänglich kleineren Problemchen und Unzulänglichkeiten hat die DI in die Spur gefunden. Nach neun siegreichen Partien, mit einem Torverhältnis von 43:7, gegen zum Teil spielstarke Gegner kann aber nicht von einem leichten Unterfangen gesprochen werden.

Gleich zu Beginn der Spielserie in Flachsmeer wurde den Jungs alles abverlangt. Weiterhin hatten wir auch in den Spielen gegen Lammertsfehn und insbesondere in dem Spiel gegen Jheringsfehn/Stikelkamp das nötige Quentchen Glück auf unserer Seite. 

Erwähnung muss dabei noch finden, dass die Jungs in vielen Spielen in der zweiten Halbzeit noch ein paar Körner drauflegen konnten. Somit wurden diese Begegnungen erst zum Ende hin entschieden. Die Runden am Ottermeer haben sich also gelohnt.

Insgesamt können wir sagen, dass uns der Ausflug in den Kreis Leer sehr viel Spaß gemacht hat.

Hierzu auch unser Dank an den Staffelleiter Holger Hokema.

 

Der errungene Titel soll dann gemeinsam mit den Eltern am 13.11 gefeiert werden.

 

Während der Hallensaison werden wir an den Turieren in Strudden, Wittmund und Großefehn teilnehmen.

 

Bedanken möchten wir Betreuer uns bei unseren Spielern für den sehr angenehmen Umgang. Es macht Spaß mit euch.

Weiterhin natürlich bei den Eltern die als Fahrer und Fans aktiv dabei waren.

 

Uwe und Gebhard