Am ersten Spieltag traten wir in Mullberg gegen die zweite Vertretung des SV Wallinghausen an. In der ersten Halbzeit bestimmten wir zwar die Partie, waren im Abschluss jedoch nicht zielstrebig genug, und in der Abwehr agierte man zu schläfrig. Man lief immer wieder in Konter, so dass man zur Halbzeit 0:4 zurücklag. Nach zwei Positionsumstellungen in der Halbzeitpause spielte man in der zweiten Hälfte groß auf. Wir konnten spielerisch überzeugen, und kamen zwangsläufig zu Torchancen. Diese nutzten wir dann konsequent aus, so dass wir am Ende das Spiel mit 7:4 für uns entscheiden konnten. Zum Einsatz kamen: Timm Köster, Malte Seiler, Mathis Bengen, Gustav Tromm, Rayk Wischow, Alessandro Behrends, Jan Pförtner, Neels Schumacher.

Am zweiten Spieltag ging es nach Moordorf Auch hier kamen wir wieder schlecht ins Spiel. Moordorf ging schnell in Führung. Nach einem Achtmeter konnten wir zum bis dahin schmeichelhaften 1:1 ausgleichen. So ging es auch in die Pause. In der zweiten Halbzeit zeigten wir uns verbessert, mussten jedoch zwei Tore durch Konter hinnehmen. Danach spielten wir sehr dominant, versäumten es jedoch, unsere Torchancen zu nutzen. So viel lediglich noch das 2:3. Nach dem Spielverlauf wäre ein Unentschieden gerecht gewesen. Zum Einsatz kamen: Mathis Bengen, Malte Seiler, Maximilian Friese, Timm Köster, Rayk Wischow, Alessandro Behrends, Milan Fokken, Jan Pförtner, Neels Schumacher.

Am dritten Spieltag ging es unter der Woche zum SG Egels-Popens. Hier war man im Gegensatz zu den beiden ersten Spielen von Anfang an hoch konzentriert. Man spielte sehr überlegen, konnte diese in der ersten Halbzeit jedoch nicht in Tore ummünzen. Anfang der zweiten Halbzeit dann der Rückschlag. Die SG Egels-Popens ging mit 1:0 in Führung. Wir ließen uns jedoch nicht von diesem Rückstand beirren, und spielten weiterhin sehr stark auf. Am Ende konnten wir nach toll herausgespielten Toren verdient mit 4:1 gewinnen. Zum Einsatz kamen: Mathis Bengen, Timm Köster, Maximilian Friese, Malte Seiler, Milan Fokken, Rayk Wischow, Jan Pförtner, Neels Schumacher, Tim Wischow.

Am heutigen Samstag warenq wir beim TuS Halbemond zu Gast. Spielerisch waren wir unserem Gegner überlegen, wir hatten jedoch große Probleme mit der körperbetonten Spielweise unseres Gegners. Nach frühem Rückstand konnten wir schnell drei Tore erzielen, leider mussten wir jedoch aufgrund einer Unkonzentriertheit in der letzten Minute der 1. Halbzeit noch einen Gegentreffer hinnehmen. So ging es mit einem 3:2 in die zweite Hälfte. Auch hier argierte man in den ersten Minuten überheblich. So konnte Halbemond zum 3:3 ausgleichen. Danach spielte man wieder besser, so dass man zwangsläufig wieder zu Torchancen kam, die man in der Folge auch nutzen konnte. So gewann man am Ende - aufgrund der besseren Spielanlage - auch in der Höhe verdient mit 6:3. Zum Einsatz kamen: Mathis Bengen, Malte Seiler, Timm Köster, Milan Fokken, Rayk Wischow, Alessandro Behrends, Jan Pförtner, Gustav Tromm.

Für die E-II

Thomas Eckleben