Bezirksliga A-Junioren
SG Egels-Großefehn – SG Wiesmoor 0:2 (Halbzeit 0:0)

Mit 0:2 besiegten die A-Junioren Fußballer der SG Wiesmoor die SG Egels-Großefehn in der Bezirksliga. Durch den verdienten Derbysieg entledigten sich die Blumenstädter am vorletzten Spieltag alle Abstiegssorgen, während die Fehntjer weiter zittern müssen. In einem, trotz der für beide Teams heiklen Tabellensituation, fairen Derby übernahm Wiesmoor nach kurzem Abtasten zunächst die Initiative und zeigte die bessere Spielanlage. Der entscheiden Pass zum Torabschluss gelang jedoch nicht. Zum Ende der 1. Halbzeit kamen die Hausherren besser ins Spiel und hatten bei einem indirekten Freistoß aus kürzester Entfernung ihre größte Möglichkeit (35. Min.) Hannes Schwarzenberg scheiterte jedoch an der vielbeinigen Abwehrmauer. So ging es torlos in
die Kabine.

Nach dem Pausentee gab dann Wiesmoor wieder den Ton. Einige schön vorgetragene Spielzüge brachten Gefahr für die Hausherren. Nachdem Nils Lammers noch scheiterte, machte Justin Maness es kurz darauf besser. Nachdem er von Niklas Homes bedient worden war, vollendete er souverän per Flachschuss (60. Min.) Weitere Möglichkeiten zur Vorentscheidung für Wiesmoor blieben in der Folgezeit zunächst ungenutzt, während sich die SG Egels nochmals aufbäumte. Nachdem der Wiesmoorer Torwart Jan Uphoff bei zwei Fernschüssen sein ganzes Können aufbieten musste und den Ausgleich verhinderte, gelang auf der Gegenseite Niklas Homes das vorentscheidene 0:2 (80.Min). Nach einem Alleingang schob er aus spitzem Winkel ein, als alle mit einem Rückpass rechneten. In der Schlussphase versäumte es Wiesmoor, das Ergebnis noch zu erhöhen, während die SG Egels doch zunehmend resignierten. Der Schlusspfiff ging im Jubel der Wiesmoorer Spieler unter, als auch die Ergebnisse der Konkurrenz bekannt wurden. Auf Seiten der SG Egels-Großefehn gilt es dagegen weiter hoffen auf die letzte Partie.

SG Wiesmoor: Uphoff, Dojen , Wilken, Eschen (90. Simmering), Dirks, Betten (44. Swyter), Lourens, Lammers, Homes, Maness (89. Kirchhoff) , Rust (42. Kruse)

Horst-Dieter Schoon für die SG Wiesmoor