Bericht der Ostfriesen-Zeitung:

Eine völlig unnötige 0:3-Niederlage kassierten die A-Junioren-Fußballer der SG Wiesmoor gegen den SV Wilhelmshaven in der ersten Runde des Bezirkspokals. „Das Endergebnis spiegelt sich in den Spielanteilen und den Tormöglichkeiten leider nicht wider. Wir wissen nun jedoch aber auch, wo wir uns für die anstehende Saison verbessern müssen,“ so Trainer Horst-Dieter Schoon.

Bereits in der ersten Minute hatte Wiesmoor das 1:0 durch Niko Kruse auf dem Fuß, als dieser freistehend knapp verzog. In der Folgezeit beherrschte die verletzungsbedingt ersatzgeschwächte Wiesmoorer Elf das Spiel, ohne sich jedoch nennenswerte Chancen zu erarbeiten. Wie aus dem Nichts erzielten die Gäste jeweils nach einem Konter mit einem Doppelschlag in der 16. und 18. Minute zwei Treffer.

In der Folgzeit drängte dann jedoch Wiesmoor auf den Anschlusstreffer. Gleich mehrere Chancen ergaben sich für Nils Lammers, Ole Dojen und Hendrik Rust. Alle Bälle wurden jedoch vom sehr guten SVW-Keeper gehalten oder strichen knapp am Tor vorbei.

Der Beginn der zweiten Hälfte verlief ähnlich. Wiesmoor dominierte das Spiel, konnte jedoch mehrere Kopfballmöglichkeiten durch Nils Lammers und Ole Dojen nicht nutzen. Auch einige Distanzschüsse durch Justin Maness verfehlten ihr Ziel.

Die Gäste suchten weiterhin ihr Heil in schnell vorgetragenen Konterangriffen, einer von ihnen führte dann auch zum entscheidenden 0:3 in der 75. Minute.

Danach erlahmte der Wiesmoorer Elan, außer einem vergebenen indirekten Freistoß durch Fabian Buß im Gäste-Strafraum gelang keine nennenswerte Aktion mehr.

Wiesmoor: Uphoff (81. Buss), Eschen, Simmering (24. Lourenz), Puls (67. Bohlsen), Wilken, Kruse, Dirks, Dojen, Lammers, Maness, Rust.