Frischer Wind im Jugendfußball der Stadt Wiesmoor


Im Februar 2014 trafen sich die drei Fußballvereine der Stadt Wiesmoor (VfL Mullberg, SV Hinrichsfehn und VfB Germania Wiesmoor) zur Erörterung der gegenwärtigen Problematiken innerhalb ihrer Vereine.

Alle drei Wiesmoorer Fußballvereine verzeichnen rückläufige Zuschauerzahlen, rückläufige Spielerzahlen, sowie immer weniger ehrenamtliche Helfer die Vereinsarbeit betreiben.

Der demografische Wandel wird auch vor der Stadt Wiesmoor und den drei o.g. Vereinen nicht halt machen, bzw. ist bereits in vollem Gange. Sinkende Geburtenraten haben zur Folge, dass sich immer weniger Jugendliche für den Fußball oder Sport im Allgemeinen begeistern.

Im Weiteren sorgen auch immer mehr finanziell starke Nachbarvereine für Probleme in den bestehenden Herrenmannschaften und im Jugendbereich. Durch finanziell attraktive Angebote verlassen Spieler die Vereine der Stadt Wiesmoor und schließen sich den entsprechenden Vereinen an.

Als gesellschaftlicher Auftrag aller drei Wiesmoorer Vereine wird der Erhalt von gutklassigem Fußball mit Talenten aus der eigenen Jugend für die Stadt Wiesmoor angesehen. Eine Verpflichtung von Spielern gegen Entgelt ist dabei auch auf lange Sicht nicht vorgesehen. Vielmehr muss versucht werden, die eigenen Jugendlichen emotional an „Wiesmoor“ zu binden.

Aus diesem Grund haben sich die Verantwortlichen der drei Wiesmoorer Fußballvereine als Ziel gesetzt gemeinsam, vor allen Dingen den Jugendfußball in der bereits über Jahrzente bestehenden Spielgemeinschaft (im Jugendbereich) wieder mehr zu unterstützen und zu fördern. Den jungen Fußballerinnen und Fußballern, sowie den ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuern, soll die Vereinsarbeit und das Vereinsleben so attraktiv wie möglich gemacht werden.

Um dieses Ziel zu erreichen wurde beschlossen, dass sich ein feststehendes Gremium, bestehend aus führenden Verantwortlichen der drei Vereine, in regelmäßigen Abständen trifft, um verschiedene Projekte zur Förderung des Jugendfußballs auszuarbeiten und umzusetzen.

Das erste große Projekt wurde zu Beginn diesen Jahres zum Abschluss gebracht. In Zusammenarbeit mit den Eltern wurden durch die Vereine insgesamt 274 einheitliche  Trainingsanzüge für den Jugendbereich der SG Wiesmoor angeschafft. Somit treten seit Anfang diesen Jahres sämtliche Spielerinnen, bzw. Spieler und ihre Betreuer, von G – A Jugend in einheitlichen Trainingsanzügen auf.

Auch in Zukunft sollen weitere Projekte zum Abschluss gebracht werden. Wer sich aktiv an diesen Projekten beteiligen oder diese finanziell unterstützen möchte ist in unserem Gremium herzlich willkommen.

Im letzten Jahr ist es uns erfreulicherweise gelungen dem negativen Trend im Jugendbereich entgegenzuwirken. Aus diesem Grund benötigen wir unbedingt weitere Jugendbetreuer um allen fußballbegeisterten Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geben zu können in der SG Wiesmoor optimal betreut zu werden.

Also wer Lust und Zeit hat sich innerhalb der SG Wiesmoor zu engagieren melde sich bitte bei den Jugendobmännern Reinhard Fass (VfB Germania Wiesmoor), Christian Reitmeyer (SV Hinrichsfehn) oder Yannick Schoon (VfL Mullberg).   


Mit sportlichen Grüßen


Mirko Hellmers für das Gremium der SG Wiesmoor