Quelle: Ostfriesen-Zeitung

Der 17-Jährige hat beim Gewinnspiel auch die Mannschaften seiner Geschwister und seiner Mutter im Auge. Mit den SG-Junioren steht er kurz vor dem Aufstieg in die Fußball-Bezirksliga.

Wiesmoor - „Unverkäuflich“. Das sagte Trainer Dennis von Harten als er von der OZ auf Niklas Homes angesprochen wurde. Dabei wollte der Mann von der Zeitung nur wissen, wie viele Saisontore der Offensivspieler auf seinem Konto hat. Satte
20 Mal knipste der A-Jugendliche des Fußball-Ostfrieslandligisten SG Wiesmoor in lediglich 19 Partien. Dank der Treffer des 17-Jährigen steht das Team kurz vor dem Aufstieg in die Bezirksliga. Auch abseits des Platzes beweist Niklas Homes derzeit jede Menge Fachwissen. Beim „Bundesliga-Trainer“ belegt er Platz 39, nachdem er die Spielzeit 2012/13 sogar auf Rang drei beendet und einen Modegutschein über
1500 Euro gewonnen hatte.

Mit nur einer Mannschaft ist der Elftklässler beim Gewinnspiel der Ostfriesen-Zeitung ganz offenbar nicht ausgelastet. Zudem kümmert er sich nämlich um die Teams seiner Schwester Amelie
(53. Platz), seiner Brüder Luis (215.) und Erik (928.) sowie um die Mannschaft von Mama Imke (498.). „Mein Vater Martin beschäftigt sich allerdings selbst mit seinem Kader“, sagt Niklas Homes.
Obwohl der junge Mann die Preisränge in diesem Jahr wohl knapp verfehlen wird, grübelt er genauso akribisch über die richtige Aufstellung, als wenn er Platz eins verteidigen müsste. „Ich will möglichst weit vorne landen“, sagt Niklas Homes. Vielleicht auch deshalb, weil er über die Abschlussplatzierungen aller Familienmitglieder genau Buch führt. „Ich habe
extra einen Ordner angelegt“, sagt Homes.

Ein weiterer Grund für seinen anhaltenden Ehrgeiz ist eine kleine Wette, die er Woche für Woche mit seinem Freund Lars Hinrichs laufen hat. „Wer an einem Spieltag mehr Punkte holt, bekommt vom anderen 50 Cent“, sagt der Fan von Werder Bremen. Diese Vereinbarung gilt auch für ein Managerspiel zur Formel 1, an dem die beiden teilnehmen. „Letztlich gleicht sich das eigentlich immer aus. Lars kennt sich etwas besser im Motorsport, ich beim Fußball aus“, sagt Niklas Homes.

Wenn der Schüler am Freitagabend seine Aufstellung im Internet aktualisiert hat, wird er sich auf den nächsten Auftritt seiner Wiesmoorer Mannschaft konzentrieren. Die SG-Junioren wollen am Sonnabend gegen Ostfrisia Moordorf für den Aufstieg punkten. Gegen einen Spielverlauf wie vor zwei Wochen gegen den JFV Leer II hat Niklas Homes sicher nichts einzuwenden: Beim 5:0-Sieg erzielte er alle fünf Treffer.