Die Firma Scholz & Wischow stattete unsere E-II mit neuen Rucksäcken aus

Vielen Dank an Stefan Wischow und Robert Scholz, da sie sich seit Jahren immer wieder als Sponsor bei uns - aber auch bei anderen Jugendteams der SG - engagieren. So wurden wir in letzten Jahren bereits mit Trikots, Regenjacken und Traininganzügen ausgestattet. Auch unsere aktuelle F-II wurde bereits mit Aufwärmpullovern und Rucksäcken ausgestattet.

Wir sind jetzt auch in den Genuss von neuen Rucksäcken gekommen.

Danke fürs Sponsoring.

Für die E-II

Thomas Eckleben



Von Samsung-Tablet gesendet

Am ersten Spieltag traten wir in Mullberg gegen die zweite Vertretung des SV Wallinghausen an. In der ersten Halbzeit bestimmten wir zwar die Partie, waren im Abschluss jedoch nicht zielstrebig genug, und in der Abwehr agierte man zu schläfrig. Man lief immer wieder in Konter, so dass man zur Halbzeit 0:4 zurücklag. Nach zwei Positionsumstellungen in der Halbzeitpause spielte man in der zweiten Hälfte groß auf. Wir konnten spielerisch überzeugen, und kamen zwangsläufig zu Torchancen. Diese nutzten wir dann konsequent aus, so dass wir am Ende das Spiel mit 7:4 für uns entscheiden konnten. Zum Einsatz kamen: Timm Köster, Malte Seiler, Mathis Bengen, Gustav Tromm, Rayk Wischow, Alessandro Behrends, Jan Pförtner, Neels Schumacher.

Am zweiten Spieltag ging es nach Moordorf Auch hier kamen wir wieder schlecht ins Spiel. Moordorf ging schnell in Führung. Nach einem Achtmeter konnten wir zum bis dahin schmeichelhaften 1:1 ausgleichen. So ging es auch in die Pause. In der zweiten Halbzeit zeigten wir uns verbessert, mussten jedoch zwei Tore durch Konter hinnehmen. Danach spielten wir sehr dominant, versäumten es jedoch, unsere Torchancen zu nutzen. So viel lediglich noch das 2:3. Nach dem Spielverlauf wäre ein Unentschieden gerecht gewesen. Zum Einsatz kamen: Mathis Bengen, Malte Seiler, Maximilian Friese, Timm Köster, Rayk Wischow, Alessandro Behrends, Milan Fokken, Jan Pförtner, Neels Schumacher.

Am dritten Spieltag ging es unter der Woche zum SG Egels-Popens. Hier war man im Gegensatz zu den beiden ersten Spielen von Anfang an hoch konzentriert. Man spielte sehr überlegen, konnte diese in der ersten Halbzeit jedoch nicht in Tore ummünzen. Anfang der zweiten Halbzeit dann der Rückschlag. Die SG Egels-Popens ging mit 1:0 in Führung. Wir ließen uns jedoch nicht von diesem Rückstand beirren, und spielten weiterhin sehr stark auf. Am Ende konnten wir nach toll herausgespielten Toren verdient mit 4:1 gewinnen. Zum Einsatz kamen: Mathis Bengen, Timm Köster, Maximilian Friese, Malte Seiler, Milan Fokken, Rayk Wischow, Jan Pförtner, Neels Schumacher, Tim Wischow.

Am heutigen Samstag warenq wir beim TuS Halbemond zu Gast. Spielerisch waren wir unserem Gegner überlegen, wir hatten jedoch große Probleme mit der körperbetonten Spielweise unseres Gegners. Nach frühem Rückstand konnten wir schnell drei Tore erzielen, leider mussten wir jedoch aufgrund einer Unkonzentriertheit in der letzten Minute der 1. Halbzeit noch einen Gegentreffer hinnehmen. So ging es mit einem 3:2 in die zweite Hälfte. Auch hier argierte man in den ersten Minuten überheblich. So konnte Halbemond zum 3:3 ausgleichen. Danach spielte man wieder besser, so dass man zwangsläufig wieder zu Torchancen kam, die man in der Folge auch nutzen konnte. So gewann man am Ende - aufgrund der besseren Spielanlage - auch in der Höhe verdient mit 6:3. Zum Einsatz kamen: Mathis Bengen, Malte Seiler, Timm Köster, Milan Fokken, Rayk Wischow, Alessandro Behrends, Jan Pförtner, Gustav Tromm.

Für die E-II

Thomas Eckleben



E-II unterlag im Spitzenspiel gegen die SG Egels-Popens

Die E-II hatte heute die SG Egels-Popens zu Gast. In einem tollen Spiel ging die SG Egels-Popens aufgrund der ersten Halbzeit als verdienter Sieger vom Platz.

Der Mannschaft von Egels-Popens konnte man anmerken, dass sie unbedingt die 1:4 Hinspielniederlage vergessen machen wollte. Von der ersten Minute drückten sie auf unser Tor. Unsere Mannschaft kam hingegen schwer ins Spiel, so dass man leider schnell 0:2 in Rückstand geriet. Nach einer Viertelstunde wurden wir besser, konnten zwei sehr gute Möglichkeiten jedoch nicht nutzen. Da Egels auch zwei oder drei weitere Möglichkeiten ausließ, ging es mit einem 0:2 in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit waren wir von der 1. Minute an im Spiel. Wir konnten nunmehr viele Situationen spielerisch lösen, und uns einige gute Torchancen erspielen. Leider gelang es uns in dieser Phase nicht, den Anschlusstreffer zu erzielen. Entweder man scheiterte an dem gut aufgelegten Egelser Torwart, oder man verfehlte das Tor knapp. Egels, die das Tempo von der ersten Halbzeit nicht ganz halten konnten, waren in ihren Kontersituationen jedoch immer wieder gefährlich. Unsere Abwehr - mit unserem "Aushilfstorwart" Neels stand in der zweiten Halbzeit jedoch besser, so dass Egels nicht mehr zu den klaren Möglichkeiten kam. Nach einer Ecke mussten wir dann aus dem Gewühl heraus jedoch leider noch das 0:3 hinnehmen.

Fazit: In einem jederzeit fairen Spiel - welches der Betreuer von Egels sehr gut leitete - war Egels am Ende der verdiente Sieger. Unsere Jungs dürfen jedoch auch sehr stolz auf die gezeigte Leistung sein, da sie trotz eines frühen Rückstandes nie aufgegeben haben, und vieles was wir beim Training üben, bereits im Spiel umsetzten.

An dieser Stelle möchten wir uns nochmal bei Neels bedanken, der - wie bereits in Wallinghausen - unseren verletzten Torwart Mathis sehr gut vertreten hat.

Zur Mannschaft der E-II gehören: Neels Schumacher, Timm Köster, Milan Fokken, Malte Seiler, Rayk Wischow, Maximilian Friese, Jan Pförtner, Alessandro Behrends, Mathis Bengen, Gustav Tromm, Leon Schöniger, Joris Eckleben, Christian Behrends

Trainer und Betreuer: Thomas Eckleben und Stefan Wischow

Für die E-II

Thomas Eckleben




Von Samsung-Tablet gesendet

Unser 2. Heimspiel gegen den SV Wittmund ging mit 4:1 verloren. Die Niederlage war unnötig, da wir insbesondere in der ersten Halbzeit viele gute Einschussmöglichkeiten nicht nutzen konnten. Wittmund indes nutzte seine Chancen konsequent und ging etwas unverdient mit 2:0 in Führung. Kurz nach der Halbzeit konnten wir noch den Anschlusstreffer durch Til erzielen und waren auch kurz davor, den Ausgleich zu erzielen. Allerdings spielte ab Mitte bis Ende des Spiels Wittmund zielstrebiger und konsequenter und wurde schließlich mit den Treffern zum 3:1 und 4:1 belohnt.

Mitte der Woche hatten wir unser Viertelfinale im Kreispokal gegen Aurich II. An diesem Tag lief bei unserer Mannschaft wenig bis gar nichts zusammen. Alle Spieler waren gedanklich und auch körperlich an diesem Tag immer 1 bis 2 Schritte zu langsam und haben dem Gegner aus Aurich viel Zeit und Platz zum Spielen gelassen, was der Gegner dankbar annahm, und so lagen wir in der ersten Halbzeit bereits mit 3:0 zurück. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten wir einen Treffer durch Mirco erzielen. Leider war das nur ein kurzes Strohfeuer und wir haben Aurich anschließend wieder das Feld überlassen. Diese nutzten den Platz und schraubten das Ergebnis auf 9:1.

Unser 2. Auswärtsspiel traten wir beim SV Großefehn an. Wir kamen gut ins Spiel und gingen auch verdient mit 1:0 in Führung. Der Torschütze hieß Mirco. Praktisch im Gegenzug kam es zu einem Foulspiel in unserem Strafraum. Den fälligen 9-Meter verwandelte Großefehn sicher. Jetzt kam Großefehn besser ins Spiel und markierte die Treffer 2 und 3. Wir hatten auch weitere gute Möglichkeiten, schlossen viele Aktionen allerdings zumeist überhasstet oder ungenau ab. Nach 5 Minuten in der zweiten Halbzeit konnten wir den Anschlusstreffer zum 3:2 erzielen.Torschütze war wiederum Mirco. Wir spielten weiter auf den Ausgleich, doch Großefehn nutzte seine Konter konsequent und ging schließlich mit 4:2 in Führung. Wir konnten zwischenzeitlich auf 4:3 verkürzen (Torschütze war in diesem Fall Til). Leider konnten wir die eine oder andere Chance nicht nutzen und Großefehn nutzte einen weiteren Konter zum 5:3. Ein Unentschieden wäre für dieses Spiel sicher gerecht gewesen.

Für die Spiele gegen Wittmund und Großefehn möchten wir uns hier nochmals für die Unterstützung der E2 und bei den Spielern „Miele“ und Rayk bedanken.

Bericht: Jochen Meyer

 

Neues von der E1

Am 28.04.2017 nahmen wir am Sparkassen-Cup des Jahrgangs 2006 NFV-Aurich in Berumerfehn teil. Wir spielten in der Gruppenphase mit fünf weiteren Mannschaften aus dem Landkreis Aurich. Mit insgesamt zwei Niederlagen und drei gewonnenen Spielen wurden wir guter Dritter in unserer Gruppe. Aufgrund eines Rückzuges einer bereits qualifizierten Mannschaft dürfen wir als bester Drittplatzierter am 20. Mai in einer weiteren Runde des Sparkassen-Cups in Timmel teilnehmen.

Etwas Kritik an dem Sparkassen-Cup bleibt trotzdem. Man fragt sich, warum dem Sparkassen-Cup kein eigener Spieltag gewidmet wird, wenn dieser Cup von den Verantwortlichen für so wichtig erachtet wird. Am nächsten Tag mussten einige Mannschaften wieder ein Punktspiel bestreiten oder am selben Spieltag des Sparkassen-Cups angesetzte Punktspiele mussten unnötigerweise für diesen Cup verlegt werden.

Am darauffolgenden Samstag mussten wir zur ersten Rückrundenpartie beim SV Eintracht Ihlow antreten. Für dieses Spiel durften wir auch wieder auf zwei Spieler der E2 zurückgreifen. Vielen Dank hierfür an Miele und Mathis für euren Einsatz und an das Trainerteam der E2.

Einigen Spielern unserer Mannschaft merkte man die Belastung aus dem Sparkassen-Cup vom Vortrag noch an. Gerade im Torabschluss wurde von uns zum Teil sehr unkonzentriert agiert und viele gute Tormöglichkeiten blieben ungenutzt. Ihlow ging in der ersten Halbzeit mit 1:0 in Führung. Im weiteren Verlauf konnten wir den Rückstand ausgleichen und bis zur Halbzeit mit 2:1 in Führung gehen. Während der ersten Halbzeit mussten wir aufgrund einer Handverletzung bei Mathis auch noch unseren Torwart tauschen. Ab dann hütete Jan-Ole das Tor bis zum Ende des Spiels.

Kurz nach der Halbzeit konnte Ihlow zum 2:2 ausgleichen. Wir erspielten uns im Laufe der 2. Halbzeit zahlreiche Torchancen und schraubten das Ergebnis verdient auf 7:2. Die Mannschaft aus Ihlow spielte die gesamte Zeit des Spiels auf Abseits, welches auch in einigen Fällen unsere Mannschaft vor Probleme stellte. Zum Ende des Spiels erzielte Ihlow noch einen Treffer und der Endstand lag nun bei 7:3.

Es spielten in Ihlow: Mathis, Jan-Ole, Justin, Miele, Freddy, Mirco, Jelde, Jona, Til und Luca.

Die Tore erzielten: Til 4x, Jelde 1x, Luca 1x, Eigentor 1x nach einer Ecke

Am Freitag, dem 05.05.2017 erfolgt unser nächstes Heimspiel gegen Holtrop.

 

Bericht: Jochen Meyer