Mitglied

   

Besucher  

714437
Heute45
Gestern922
Gesamt714437
Top 15.10.2017 : 1491
Gäste 74
Jetzt Online
-
   

   


Bericht der Ostfriesen-Zeitung:

Das Stadion von Germania Wiesmoor zeigt sich ab sofort in einem neuen Licht. Mitarbeiter der Firma Aerolux aus Odenzaal in den Niederlanden haben in den vergangenen zwei Tagen zwei Meter tiefe Löcher gebohrt und die neuen Leuchten aufgestellt.

Als das Wiesmoorer Stadion Anfang der 60er Jahre gebaut wurde, gehörte es in Ostfriesland zu den ersten Stadien mit Flutlichtanlage und 400-Meter-Bahn. „Auch jetzt gehören wir wieder zu den Vorreitern“, sagt Pressewart Sven Lübbers. Das Licht der alten Anlage hatte eine Stärke von 40 Lux. Die neue wird den Platz mit 200 Lux erhellen.

„Eine neue Beleuchtung war dringend erforderlich“, sagt Lübbers. Immer wieder habe es Schwierigkeiten mit Schiedsrichtern gegeben, die aufgrund der schlechten Lichtverhältnisse manche Abendspiele gar nicht erst anpfeifen wollten. „Das hat jetzt ein Ende“, so der Pressewart.

Rund 50.000 Euro kostet die neue Flutlichtanlage. 15  000 Euro zahlt die Stadt, 9500 Euro kommen vom Landessportbund. „Den Rest zahlt der Verein“, sagt Lübbers. Und wohl auch deswegen habe die neue Anlage so lange auf sich warten lassen. „Für uns ist das viel Geld und in jedem Jahr gibt es eine Wunschliste mit Anschaffungen.“ Der Wunsch nach einer neuen Beleuchtung hat sich für Germania Wiesmoor in diesem Jahr erfüllt.

 

{mp4}Flutlicht{/mp4}