Trainingszeiten
Montags und
Mittwochs: 19:00 Uhr

 

   

III. Herren Trainer  

Trainer

Focko Schoon
Focko Schoon
04944 990952
Mobile: 01724308517
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
   

Mitglied

   


Aufgrund der Witterungsverhältnisse wurden am Wochenende die Plätze in Wiesmoor für den Spielbetrieb gesperrt. Ich konnte jedoch mit unserem Gegner der 3. Herren ein Heimrechttausch vereinbaren, und somit fuhren wir am Freitag Abend mit 15 Mann nach Carolinensiel, ins Cliner-Wind Stadion, wo wir einen erstaunlich gut bespielbaren Platz vorfanden. Bei diesem Spiel von zwei Mannschaft auf Augenhöhe war im Vorfeld klar, das Kleinigkeiten den Sieg ausmachen würden. Und ich setzte an diesem Tag auf den stürmischen Wind. Mein Bestreben, die erste Halbzeit gegen den starken Wind zu spielen, ging auf, und meine Hoffnung, das Carolinensiel gerade mit der Windunterstützung so seine Probleme hatte, ebenso. Das Wissen, die erfahrenden Spieler im Team zu haben, ließ mich dann alle Geduld auf die zweite Hälfte haben. 

In der ersten Halbzeit war es kein starkes Spiel von uns, aber alle Akteure waren mit Feuereifer dabei. Leider war die Konzentration in einigen Situationen abhanden gekommen, so das es zuviele unnötige Ballverluste gab. Dennoch gingen wir in der 20. Minute durch Marco Aden, nach starkem Zuspiel von Robert Huisman, mit 0:1 in Führung. Wir waren es auch, die den Ausgleichstreffer erzielten. In der 29. Minute unterlief Dennis Weyrauch nach einer Ecke von Carolinensiel ein Eigentor, als er den Ball per Kopf klären wollte, aber den Wind nicht richtig berechnete. Unnötigerweise kassierten wir dann acht Minuten später auch noch den Führungstreffer für Carolinensiel, weil wir einmal in der Rückwärtsbewegung nicht aufpassten, und der Gegner in Überzahl einen Angriff erfolgreich Abschließen konnte. Dennoch konnten wir mit einem Lächeln in die Pause gehen. Mit der letzten Aktion vor dem Halbzeitpfiff gab es einen Freistoß knapp hinter der rechten Strafraumecke für uns. Jens Böhm zog den Ball gefährlich um die Mauer flach auf das kurze Eck. Der Torwart hatte den Ball eigentlich schon sicher unter sich begraben, ließ ihn dann aber wieder los. Marco Aden reagierte am schnellsten und drückte das Leder aus einem Meter zum etwas glücklichen Ausgleichstreffer über die Linie. 

Der Schiri pfiff das Spiel danach gar nicht erst wieder an.

In der zweiten Hälfte konnten wir dann endlich unser Spiel aufziehen. Mit Windunterstützung, höher stehend, entwickelte sich durch geschicktes kombinieren das erwartete Spiel auf ein Tor. Bis auf einige wenige Kontervorstöße konnte sich Carolinensiel kaum noch aus der Umklammerung lösen. Trotzdem gelang es uns aus dem Spiel heraus nicht, unsere Torchancen zu verwerten. Da mussten schon zwei Standardsituationen herhalten. In der 60. Minute verwandelte Enno Ottersberg eine Ecke gekonnt direkt ins gegnerische Gehäuse, und das Tor des Tages erzielte Kevin Dannemann. In der 75. Minute gab es direkten Freistoß mittig zum Tor für uns. Kevin nahm Maß, und drosch den Ball aus 35 Meter mit aller Wucht und Windunterstützung genau oben links in den Winckel. 

Dieses Tor war dann auch schon die Vorentscheidung. Carolinensiel hatte an diesem Tag nicht die Möglichkeiten, das Spiel zu drehen, und wir waren clever genug, das Ergebnis zu verwalten.

Leider gab es aus unserer Sicht noch eine unrühmliche Szene zum Schluss. Passend zum Wetter war der in der Halbzeitpause eingewechselte Marcel Halm in der Nachspielzeit komplett „durch den Wind“. Nach einem kleinen Gerangel mit seinem Gegenspieler wollte der gut leitende Schiedsrichter Hans Janssen Marcel die gelbe Karte zeigen. In den folgenden knapp zwei Minuten rastete unser Mitspieler komplett aus. Schiedsrichter „Berührung“, vom Platz laufend und letztendlich alle beteiligten Personen auf dem Sportplatz zu beleidigen, ist die Kurzform dessen, was sich unnötigerweise abspielte. Das Spiel hatte vorher einen normalen Ablauf, ohne unfaire Geschehnisse gehabt. Lobenswert sei Schiedsrichter Hans Janssen erwähnt, der schon nach der ersten Entgleisung in dieser Situation hätte Rot zeigen können, aber unserem Spieler immer wieder die Möglichkeit gegeben hat, sich so kurz vor Schluss lediglich die gelbe Karte abzuholen. Aber Marcel hat dann zu lange um Rot gebettelt. Er wird jetzt in aller Ruhe über diese negativen Erlebnisse nachdenken können, und schon mal etwas Geld für die Strafe zur Seite legen müssen.

 

Aufstellung:

 

Tor:           Lukasz Stefaniak 

Abwehr:    Robert Reiberg, Kevin Dannemann, Dennis Weyrauch 

Mittelfeld: Pedro Pessoa-Cabral, Matthias Bullmann, Jens Böhm

                 Patrick Dannemann, Robert Huisman 

Angriff:     Enno Ottersberg, Marco Aden

 

Eingewechselt wurden: Andreas Agafonow, Sebastian Katzl und Marcel Halm

 

Für die 3. Herren   Focko Schoon

 

   

III. Herren Termine  

   

III. Herren News  

Geschrieben am 04/11/2017
Nach dem Auswärtssieg letzte Woche in Carolinensiel fuhren wir am Freitag Abend mit breiter Brust zum nächsten Auswärtsspiel zu der...
Geschrieben am 29/10/2017
Aufgrund der Witterungsverhältnisse wurden am Wochenende die Plätze in Wiesmoor für den Spielbetrieb gesperrt. Ich konnte jedoch mit...
Geschrieben am 16/10/2017
Am Freitag Abend traf unsere 3. Herren im Heimspiel auf die erste Mannschaft des SV Fulkum. Zwei Teams auf Augenhöhe sollten sich am Ende die...
Geschrieben am 02/10/2017
Am Freitagabend kassierte unsere 3. Herren eine vom Ergebnis deutliche Heimniederlage, zu Hause mussten wir uns 2:10 geschlagen geben. Das...
Geschrieben am 25/09/2017
Am Freitagabend machte sich unsere 3. Herren mit 12 einsatzfähigen Spielern auf den Weg an die Nordseeküste, es stand das...