Trainingszeiten
Dienstag und
Donnerstag: 19:00 Uhr
Freitag: 19:30 Uhr

 

   

Trainer Betreuer  

Obmann

Mirko Hellmers
Mirko Hellmers
04944-9137480
Mobile: 015152889042
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Trainer

Uwe Groothuis
Uwe Groothuis
04921 994851
Mobile: 0170 4847317
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Torwarttrainer

Rüdiger Stiekel
Rüdiger Stiekel
04944 912543

Betreuer

Egon Friese
Egon Friese
04944 7679
Mobile: 0172/8794300

Betreuer

Matthias Daniel
Matthias Daniel
04944-305138
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Medizinischer Betreuer

Johann Saathoff
Johann Saathoff
   

Mitglied

   


Bittere Derbyniederlage

„Wer vorne die Tore nicht macht, bekommt sie hinten rein!“ Für diese alte Fußballweisheit muss man Sonntagmorgens im Fußballtalk „Doppelpass“ drei Euro ins Phrasenschwein werfen. Auf das gestrige Stadtderby gegen den SV Hinrichsfehn trifft diese Weisheit aber wieder einmal voll zu.
 

Unsere I. Herren ging von Anfang an hoch motiviert in das prestigeträchtige Derby gegen unsere Nachbarn aus dem Wiesmoorer Süden. Von Beginn an bestimmten die Germanen die Partie und wussten vor allen Dingen spielerisch zu überzeugen. Zwangsläufig erspielten sich unsere Jungs mehrere hochkarätige Torchancen, welche allerdings zum Teil kläglich vergeben wurden. Kurz vor der Pause konnte sich der VfB dann bei ihrem Torwart Daniel Leerhoff bedanken, der zweimal stark parierte und so einen Rückstand verhinderte.
 

Unmittelbar nach Wiederanpfiff rächten sich die zahlreich vergebenen Torchancen aus der ersten Halbzeit dann doch. Nach einer starken Aktion vom Fehntjer Sturmtank, Sören Heiken, narrte dieser die komplette Wiesmoorer Hintermannschaft und legte für den heraneilenden Hilko Aden auf, welcher in der 50. Minute unhaltbar zum 1:0 für den SVH einnetzte. Der völlig überraschende Rückstand schockte unsere Jungs aber nur kurz. Der VfB lies dem SVH jetzt kaum noch Luft zum atmen. Die daraus resultierenden Torchancen wurden aber genau wie in der ersten Halbzeit allesamt vergeben. Aufgrund der vergebenen Chancen machte sich am Spielfeldrand unter den zahlreich mitgereisten Germanen langsam die Verzweiflung breit. In der 75. Minute entschied der Schiedsrichter dann völlig zu recht auf Foulelfmeter für den SVH. Nachdem Daniel Leerhoff den Elfmeter zunächst parieren konnte, staubte der Schütze Hilko Aden, mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag ab. In der 80. Minute machte unsere Hintermannschaft zum dritten Mal an diesem Nachmittag keine gute Figur und der eingewechselte Nils Lammers markierte das 3:0 für den SVH. Aber auch nach diesem kaum noch aufzuholenden Rückstand spielten unsere Jungs weiter nach vorne und erarbeiteten sich weitere gute Torchancen. Als man schon glaubte, dass wir heute ewig spielen könnten ohne ein Tor zu erzielen, markierte Justin Maness eine Minute vor Schluss den 3:1 Endstand.

Der Anschlusstreffer kam aber leider zu spät, so dass die Mannschaft auf dem Platz und die Germanen neben dem Platz, nach dem Schlusspfiff fassungslos und enttäuscht, sich diese bittere Derbyniederlage nicht erklären konnten. Trotz der spielerischen Überlegenheit unserer Jungs, konnten wir auch gestern den Derbyfluch nicht besiegen.
Erfreulicherweise erlebten die über 300 Zuschauer auf und neben dem Platz ein stets faires Stadtderby.

Bereits an diesem Mittwoch haben unsere Jungs die Chance auf Wiedergutmachung.

Allerdings erwartet den VfB um 20 Uhr in Egels ein sehr schweres Auswärtsspiel.
Der VfB bedankt sich bei den zahlreichen Fans die unsere I. Herren im Wiesmoorer Süden unterstützt haben und hofft auch in Egels auf eure Unterstützung.

 

Für den VfB spielten:
Daniel Leerhoff, Stefan Lourens, Marcel Saathoff, Artur Schott, Jannik Eschen, Henning Schoon, Daniel Gerdes, Mike Decker, Patrick Decker, Niklas Homes und Heiner Ufkes.
Eingewechselt wurden:
Justin Maness und Waldemar Schott

Heute am Freitagabend trat die 1. Herren vom VfB Germania Wiesmoor zum Nachholspiel beim VfL Ockenhausen an. Man hatte sich viel vorgenommen für diese Begegnung, doch man spielte zu ängstlich und wir verloren die Bälle zu schnell. Der Gastgeber war in der ersten Halbzeit überlegend und so erzielte Yanic Konda in der 29. Spielminute das 1:0 für den VfL. Kurz darauf wäre bald der Ausgleich passiert nach einem langen Ball von Artur Schott traf Niklas Homes nur das Außennetz. In der Halbzeitpause stellte VfB Trainer Uwe Groothuis etwas um, so das man mehr Druck auf den Gegner machte. Kurz nachdem Seitenwechsel flankte der eingewechselte Justin Maness in den VfL Strafraum, doch die Direktabnahme von Mike Decker ging am Tor vorbei. Die Gäste drückten und der Gastgeber lauerte auf Konter. In der Folgezeit gab es viele Foulspiele vom Gegner und knifflige Entscheidungen vom  Schiedsrichtergespann. So wurde uns auch ein ganz klarer Foulelfmeter verwehrt. In der 84. Minute stand Ockenhausen dann auf einmal mit 12 Leuten auf dem Spielfeld, es war Dennis Janssen der wohl nicht mitbekommen hatte das er ausgewechselt wurde. Der Schiedsrichterassident teilte dies seinem Schiedsrichter mit und machte den Spieler darauf aufmerksam das Feld verlassen zu müssen. Die letzte Aktion der Partie gehörte dem VfB Germania Wiesmoor, eine Flanke von Justin Maness verfehlte Marcel Saathoff nur ganz knapp und so blieb es beim 1:0 für Ockenhausen.

 

Aufstellung: Bruns, Saathoff, Homes, M. Decker, Lourens, D. Corbach, S. Henning, P. Decker, A. Schoon, Ufkes und A. Schott.

 

Eingewechselt wurden: Maness, Gerdes und W. Schott.

 

Tor: 1:0 Y. Konda (29.).

 

Vorschau: Bereits am Sonntag geht es weiter für die 1. Herren, dann tritt im Ottermeerstadion die SG Egels-Popens an. Der Anstoß ist um 15 Uhr.