Trainingszeiten
Dienstag und
Donnerstag: 19:00 Uhr
Freitag: 19:30 Uhr

 

   

Trainer Betreuer  

Obmann

Mirko Hellmers
Mirko Hellmers
04944-9137480
Mobile: 015152889042
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Trainer

Uwe Groothuis
Uwe Groothuis
04921 994851
Mobile: 0170 4847317
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Torwarttrainer

Rüdiger Stiekel
Rüdiger Stiekel
04944 912543

Betreuer

Egon Friese
Egon Friese
04944 7679
Mobile: 0172/8794300

Betreuer

Matthias Daniel
Matthias Daniel
04944-305138
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Medizinischer Betreuer

Johann Saathoff
Johann Saathoff
   

Mitglied

   


Erfolg gegen Strackholt

 

Gestern Abend trat die 1. Herren vom VfB Germania Wiesmoor auf der Sportwoche in Mullberg zum Gruppenspiel gegen den SuS Strackholt an. In der Gruppe A spielen: FC FW Zetel, VfL Mullberg und der SV Hinrichsfehn und in der Gruppe B: Der Titelverteildiger VfB Germania Wiesmoor, SuS Strackholt und der SV Stern Schwerinsdorf. Die beiden Ersten aus jeder Gruppe bestreiten das Finale am Sonntag um 16 Uhr und die jeweiligen zweiten das Spiel um Platz drei auch am kommenden Sonntag um 14 Uhr. Das Eröffnungsspiel zwischen dem Gastgeber VfL Mullberg und FC FW Zetel endete 1:4 und dann folgte der Auftritt der Ligarivalen vom SuS Strackholt und dem VfB Germania Wiesmoor. Es war gerade eine halbe Minute gespielt, da hatte Strackholt schon die erste Möglichkeit durch Jürgen Zimmermann junior. Die Chance ermöglichte sich nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung der Germanen. Niklas Homes verpasste knapp ein Zuspiel von Stefan Lourens, so hieß es weiter 0:0. Der SuS bekam dann einen Freistoß zugesprochen, diesen fälschte Artur Schott unglücklich ab und es stand 0:1. Kurz nach der Führung hatte Hannes Beek nach einem Ballverlust von Artur Schott das 0:2 auf dem Fuß, doch er scheiterte. Nach einem Zuspiel auf Niklas Homes der aus abseitsverdächtiger Position den Ball flach und scharf in den Strafraum passte war es Michael Zimmermann der bei der Rettungstat den Ball zum 1:1 Ausgleich ins eigene Tor beförderte. Mit dem Ausgleich kam der Titelverteildiger auch besser in die Partie. Es erspielten sich beide Teams zwar Möglichkeiten, konnen diese aber nicht bis zur 32. Spielminute nutzen. Dann passierte es. Nach einem Foul an Mike Decker pfiff der gut leitende Schiedsrichter Sönke Taapken Elfmeter für den VfB. Niklas Homes trat an und verwandelte sicher zu 2:1 Führung. Der Torwart der Strackholter verhinderte das 3:1 durch Henning Schoon, der völlig frei durch einen Paß von Niklas Homes vor dem Gehäuse auftauchte. Kurz vor dem Pausentee gab es den zweiten Foulelfmeter für die Germanen aus Wiesmoor. Diesmal wurde Niklas Homes im Strafraum gefoult, Mike Decker trat an und traf sicher zum 3:1.

In der Pause wurde dann wieder munter hin und her gewechselt. Gleich nach der Pause hätte der eingewechselte Carsten Janßen nach einem Freistoß von Mike Decker per Kopf das 4:1 erzielen können, doch er verpasste es die Führung weiter auszubauen. Nur zwei Minuten später zappelte der Ball dann doch wieder im Tor der Strckholter. Der auch in der Pause eingewechselte Jannik Kirchhoff bediente Mike Decker und schloß ein Solo erfolgreich mit dem 4:1 ab. Stefan Lourens bereitete das 5:1 durch Niklas Homes vor. Die letzte nennenswerte Möglichkeit hatte Gerd Grotlüschen, doch er verpasste es auf 5:2 zu verkürzen und so blieb es beim 5:1 für den VfB Germania Wiesmoor. Heute spielen um 19 Uhr der SuS Strackholt gegen den SV Stern Schwerinsdorf und der FC FW Zetel trifft um 20.30 auf den SV Hinrichsfehn.

Aufstellung: Bruns, Saathoff, Eschen, Gerdes, H. Schoon, M. Decker, Homes, Lourens, A. Schott, Maness und Baalmann.

Eingewechselt wurden: Janßen, A. Schoon, Kirchhoff und Aukes.

Torfolge: 0:1 A. Schott (10./ ET), 1:1 M. Zimmermann (12./ ET). 2:1 Homes (32./FE), 3:1 M. Decker (39./ FE), 4:1 M. Decker (45.), 5:1 Homes (58.).

Hinweis: Am Donnerstag um 19.00 Uhr betreitet die 1. Herren vom VfB ihr zweites Gruppenspiel gegen den SV Stern Schwerinsdorf. Um 20.30 Uhr kommt es dann zum Derby zwischen dem VfL Mullberg und dem SV Hinrichsfehn.

Erneuter Testspielerfolg

 

Zwei Tage nach dem überraschenden aber nicht unverdienten 3:2 Testspielsieg gegen den Bezirksligisten Sportvereinigung Aurich 1, trat die 1. Herren erneut auf heimischen Geläuf an. Gegner war der SV Teutonia Stapelmoor am gestrigen Donnerstagabend. Der Gegner spielte in der vergangenen Saison noch in der Ostfrieslandklasse A im Leeraner und Emder Bereich und stieg in die Ostfrielandklasse B ab. Der Gastgeber begann stark und konnte bereits in der 4. Spielminute jubeln. Nach einer Flanke von Niklas Homes traf Jannik Eschen zum frühen 1:0. Nur eine Minute später hätte es schon 2:0 stehen können, aber Artur Schott scheiterte nach einer Ecke von Mike Decker an einem Fußreflex vom gegnerischen Torwart. Nach einem Kopfball von Marcel Saathoff war erneut Stapelmoors Torwart Daniel Potrykus zu Stelle und bewahrte seine Mannschaft vor einem höheren Rückstand. Gleich darauf scheiterte Niklas Homes nach einem Alleingang am Pfosten. Dann aber belohnte sich der Gastgeber aber per Doppelschlag. Erst war Waldemar Schott erfolgreich nach einer Flanke von Stefan Lourens und gleich darauf Niklas Homes auf Zuspiel von Mike Decker. Mit einem Kopfball von Niklas Homes der knapp vorbei ging nach einer Flanke von Marcel Saathoff bot sich die nächste Möglichkeit. Stefan Lourens brauchte nur eine Minute später zwei Versuche um das Spielgerät zum 4:0 im gegnerischen Gehäuse unterzubringen. Kurz vor der Pause kamen die Gäste vom SV Teutonia Stapelmoor zu ihrer ersten Chance. Nach zu langsamer Rückwärtsbewegung scheiterte Tammo Schmidt an Daniel Leerhoff, der heute in der ersten Hälfte das Tor der Gastgeber hütete. Mit dem 5:0 durch Niklas Homes auf Vorlage von Mike Decker ging es dann in die Halbzeitpause.

Dann wurde wie gegen Aurich schon viel hin und her gewechselt. Der Gast stellte auch um im Defensivverhalten und zwar die Heimelf vor einige Probleme. Es wurden viel zu viele Bälle geschippt beziehungserweise auch einfache Zuspiele gingen verloren weil die Spannung nicht mehr so vorhanden war und dadurch versuchte Stapelmoor immer wieder gefährlich nach vorne zu spielen. Erst in der 71. Spielminute konnte der Gastgeber wieder jubeln und es war Mike Decker der nach einem Flachpaß in die Mitte von Stefan Lourens bedient wurde und erfolgreich abschloß. Dann hatte der Gastgeber großes Glück, als der Gast nur die Latte traf. Mit einem Reflex vom gegnerischen Torwart scheiterte Stefan Lourens per Kopfball nach einem Freistoß von Niklas Homes. Gleich darauf war aber Waldemar Schott erfolgreich, dieser fälschte einen Schuß von Justin Maness ab. Mit einem leichtsinnigen Fehler von Carsten Janßen bot sich die nächste Möglichkeit für den aus der Ostfrieslandklasse A abgestiegenen Gegner, aber der Schuß eines Gästeakteurs ging knapp vorbei. Gleich zwei Chancen vergab Stefan Lourens auf Zuspiel von Niklas Homes kurz vor dem Ende. Die letzt Möglichkeit hatte auch der Gastgeber durch einen Kopfball von Niklas Homes, vorrausgegangen war ein Freistoß von Mike Decker den der Torwart nur hoch abklatschen lassen konnte.

 

Aufstellung: Leerhoff, W. Schott, D. Corbach, A. Schott, A. Schoon, Lourens, Saathoff, Baalmann, Eschen, M. Decker und Homes.

 

Eingewechselt wurden: Bruns, H. Schoon, Maness, Gerdes, Janßen und Kirchhoff.

 

Torfolge: 1:0 Eschen (4.), 2:0 W. Schott (22.), 3:0 Homes (23.), 4:0 Lourens (34.), 5:0 Homes (43.), 6:0 M. Decker (71.), 7:0 W. Schott (83.).