Trainingszeiten
Dienstag und
Donnerstag: 19:00 Uhr
Freitag: 19:30 Uhr

 

   

Trainer Betreuer  

Obmann

Mirko Hellmers
Mirko Hellmers
04944-9137480
Mobile: 015152889042
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Trainer

Uwe Groothuis
Uwe Groothuis
04921 994851
Mobile: 0170 4847317
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Torwarttrainer

Rüdiger Stiekel
Rüdiger Stiekel
04944 912543

Betreuer

Egon Friese
Egon Friese
04944 7679
Mobile: 0172/8794300

Betreuer

Matthias Daniel
Matthias Daniel
04944-305138
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Medizinischer Betreuer

Johann Saathoff
Johann Saathoff
   

Mitglied

   


 

 Gerechtes Unentschieden

 

Am Dienstagabend trat die 1. Herren vom VfB Germania Wiesmoor zu einem Testspiel in Aurich auf Kunstrasen gegen den Bezirksligisten Frisia Loga an. Nach den ganzen Spielausfällen aufgrund des schlechten Wetters der letzten Wochen stand nach langer Zeit mal wieder ein Spiel statt Training an. Der Favorit legte in der Anfangsphase ein gutes Tempo vor und Wiesmoor hatte Glück nicht schon früh in Rückstand zu geraten. In der 24. Spielminute war es dann aber soweit und Daniel Diekmann erzielte die längst überfällige Führung. Die Freude wehrte jedoch nicht lange. Nur zwei Minuten später gewann Niklas Homes einen Zweikampf, spitzelte den Ball zu Stefan Lourens und dieser erzielte den 1:1 Ausgleich. Kurz darauf ging der VfB Germania sogar in Führung. Eine Freistoßflanke köpfte Niklas Homes ins Zentrum vor das Tor wo Mike Decker zum 2:1 traf. Jetzt wehrte auf unserer Seite nicht lange die Freude, denn direkt im Gegenzug erzielte Adnan Zenelidas 2:2. Das war auch der Pausenstand.

In der Halbzeitpause wechselten beide Teams frische Kräfte ein. Jetzt kam Wiesmoor besser ins Spiel und eroberte sich früher die Bälle. Die dabei bietenden Chancen wurden nicht genutzt, genauso erging es dem Bezirksligisten und somit blieb es am Ende beim 2:2 Unentschieden. Torsten Schoon leitete die Partie sehr gut.

 

Aufstellung: Bruns, Eschen, W. Schott, M. Decker, Homes, Lourens, Saathoff, Maness, A. Schoon, P. Decker und Gerdes.

 

Eingewechselt wurden: D. Corbach, C. Janssen und Kirchhoff.

 

Torfolge: 0:1 Diekmann (24.), 1:1 Lourens (26.), 2:1 M. Decker (33.), 2:2 Zeneli (34.).

 

Vorschau: Am Samstag tritt die 1. Herren beim TuS Esens 2 an. Der Anstoß erfolgt um 16 Uhr entweder im Stadion oder auf dem Kunstrasenplatz.

Moral bewiesen

Am heutigen Spieltag reiste Tura Marienhafe ins Ottermeerstadion von Wiesmoor. Beide Teams waren gerade auf dem Platz, da hatte Niklas Homes auf Vorlage von Stefan Lourens nach zehn Sekunden schon die große Chance  den Gastgeber in Führung zu bringen, aber Gerrit Boomgaarden im Marienhafer Tor klärte mit einem Refelx zu Ecke. Kurz darauf ging der Gast durch Imko Schwitters mit 0:1 in Führung, vorrausgegangen war die zu langsame Rückwärtsbewegung der Heimelf. Danach scheiterte eine Gästeakteur mit einem satten Schuß an die Latte. Direkt im Gegenzug scheiterte erneut Niklas Homes am gegnerischen Keeper. Dann folgte aber der 1:1 Ausgleich durch Artur Schott, der mit einem Kopfball nach einem Freistoß von Niklas Homes erfolgreich war. Die Freude wehrte aber nicht lange, denn nachdem man erneut im Defensivbereich geschlafen hatte war es Tim Saathoff der die Gäste erneut in Führung schoß. Die Germania aus Wiesmoor erlaubte sich wieder mal zu viele Ballverluste und baute auch den Gegner damit immer wieder auf. Aber dann passierte der erneute Ausgleich. Nach einem Ballverlust eines Tura Verteildigers eroberte Mike Decker die Kugel, spielte vor dem Torwart quer zum mitgelaufenen Niklas Homes der zum 2:2 traf. Nach einem Zuspiel von Daniel Gerdes zielte Niklas Homes am Tor vorbei und auch Stefan Lourens sein Kopfball ging über das gegnerische Gehäuse nach einer Flanke von Niklas Homes. Kurz vor der Pause setzte sich unser heutiger Stürmer gegen seinen Gegenspieler durch schoß dann aber nach einem Alleingang über das Tor und somit blieb es beim 2:2 zu Pause.

Im zweiten Abschnitt tat sich zunächst wenig, wobei die Gäste mit vielen langen Bällen im gesamten Spiel agierten. die erste nennenswerte Szene gab es in der 66. Spielminute, als Mike Decker mit seinem satten Schuß nur die Latte traf. Nur eine Minute später ging der VfB aber mit 3:2 in Führung, nach einem Eckball von Niklas Homes war es Waldemar Schott der erfolgreich war. Der Gast aus Marienhafe versuchte sich natürlich gegen die drohende Niederlage zu stemmen, aber es lief nicht mehr viel zusammen. Neun Minuten vor dem Ende dann die Entscheidung. Eine Ecke von Niklas Homes und die darausfolgende Koplfballvorlage vom eingewechselten Heiner Ufkes verwertete Waldemar Schott zum 4:2. Die letzte Möglichkeit blieb den Gastgebern vorbehalten, es war Artur Schott dessen Kopfball nach einem Freistoß vom agilen Niklas Homes über das Tor ging. Das gut leitende Schiedsrichtergespann hatte die Partie jederzeit im Griff.

 

Aufstellung: Bruns, W. Schott, D. Corbach, M. Decker, Homes, Lourens, P. Decker, Saathoff, S. Henning, A. Schott und Gerdes.

Eingewechselt wurden: Maness, Ufkes und A. Schoon.

Torfolge: 0:1 I. Schwitters (6.), 1:1 A. Schott (13.), 1:2 Saathoff (17.), 2:2 Homes (26.), 3:2 W. Schott (67.), 4:2 W. Schott (81.).

Vorschau: Bereits am kommenden Freitag gastiert die 1. Herren bei der SG Egels/ Popens. Der Anstoß erfolgt um 20 Uhr.