Am vergangenen Wochenende absolvierte unsere 1. Herren ein schweißtreibendes Trainingslager auf der Nordseeinsel Norderney. Bei sommerlichen Temperaturen wurden von Freitagnachmittag bis Sonntagmittag insgesamt fünf intensive Trainingseinheiten absolviert.

Nachdem man sich am Freitagvormittag im Wiesmoorer Stadion getroffen hatte, brach der VfB-Tross mit 16 Spielern und drei Mannschaftsverantwortlichen, in zwei vollgepackten Bullis in Richtung des Fähranlegers Norddeich auf. Mit der 12 Uhr Fähre ging es dann rüber auf die Insel. Dort angekommen lief man zunächst zur gebuchten Unterkunft, welche sich in den Dünen direkt am Strand befand. Um 15 Uhr bat Trainer, Uwe Groothuis, dann zur ersten Trainingseinheit. Nach einem längeren Lauf zum Leuchtturm Norderney wurde dann eine intensive Einheit am Strand der „weißen Düne“ absolviert.

Am Samstag hieß es dann für unsere Jungs „der frühe Vogel fängt den Wurm“. Bereits um 07:30 Uhr fanden sich alle Spieler zum gemeinsamen Morgenlauf am Strand ein. Weitere zwei schweißtreibende Einheiten auf dem Kunstrasen und erneut im weißen Sand von Norderney sollten am Samstag folgen.

Am Samstagabend wurden dann im eigenen Aufenthaltsraum der Unterkunft diverse mannschaftsinterne Richtlinien festgelegt, welche durch Kapitän Waldemar Schott direkt und für jeden sichtbar an der mitgeführten Leinwand im Strafkatalog zusammengefasst wurden. Der trainingsintensive Samstag endete dann mit einem Mannschaftsabend am Strand.

Am Sonntag klingelte erneut sehr früh der Wecker, denn eine weitere Einheit, sowie die Vorbereitungen für die Abreise standen auf dem Plan.

Mit schweren Beinen, aber bester Laune setzte man dann um 13:15 Uhr wieder rüber aufs Festland. Von dort ging es dann wieder in Richtung Heimat.

Abschließend kann man von einem absolut gelungenen Trainingswochenende, mit einer super Unterkunft, genialem Inselwetter, toller Stimmung, einer sehr disziplinierten und motivierten Mannschaft und einem sehr zufriedenen Trainer, sprechen.

Die Vereinsverantwortlichen freuen sich, dass alles reibungslos geklappt hat und alle Mitfahrer begeistert von den letzten drei Tagen berichten.

 

Mirko Hellmers für den VfB Germania Wiesmoor